Amerika – Das Kochbuch {Buch-Rezension}

Mit dem heutigen Tag möchte ich eine Woche voller Buch-Rezensionen auf meinem Blog starten. Ich werde in den kommenden Tagen jeden Tag ein Buch vorstellen. Den Start macht das Buch Amerika – das Kochbuch* mit Rezepten von Alaska bis Florida. Das englischsprachige Original The Amercican Cookbook von Caroline Bretherton und Elena Rosemond-Hoerr ist 2015 in der deutschsprachigen Ausgabe im Dorling Kindersley Verlag erschienen.

Amerika - Das Kochbuch
(Cover: Dorling Kindersley Verlag)

Das Buchcover zeigt gleich, dass es um amerikanische Rezepte geht, denn es ist in den Farben der amerikanischen Flagge gestaltet. Mit seinen mehr als 250 Seiten ist das Buch ziemlich dick. Das Layout der Rezepte ist abwechslungsreich gestaltet mit dicken Rezepttiteln, übersichtlicher Auflistung der Zutaten, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und jede Menge Tipps und bebilderte Variationsmöglichkeiten. Zu fast allen Rezepten gibt es große Fotos, die zum Nachkochen anregen. Die Buchseiten sind schön fest, was beim Schmökern im Buch Freude macht. Die Fotos sind schön gestaltet, so dass der Leser gleich Appetit auf die Rezepte bekommt.

Das Buch ist in fünf Kapitel aufgeteilt: 1. Vorspeisen, Suppen & Salate 2. Frühstück & leichte Snacks 3. Hauptgerichte & Beilagen 4. Desserts und 5. Kuchen, Süßes & Eingemachtes. Um euch einen Eindruck über die Vielfalt der Rezepte in diesem Buch zu geben, zeige ich (wie üblich bei meinen Rezensionen) meine Lieblinge aus den jeweiligen Kapiteln.

Vorspeisen, Suppen & Salate: Garnelen mit Zitronen-Aioli, Caesar Salad mit Lachs, Cobb Salad mit Hähnchenbrust und fünf tolle Salatdressings
Frühstück & leichte Snacks: Buttermilchpancakes, Huevos Rancheros auf Tortilla (mit Pico de Gallo), Eggs Benedict mit Räucherlachs, Sandwich mit krossen Garnelen, Reuben-Sandwich und Hähnchen-Tacos
Hauptgerichte & Beilagen: Southern Fried Chicken, Mini-Hähnchenburger, Spaghetti mit Putenklöschen, Drei-Bohnen-Chili, Steak mit Chimichurri-Sauce, Pulled Pork, Schweinefleisch-Enchiladas mit Mole, Mac’n’Cheese, Cheddar-Hushpuppies und Bohnenpüree mit Picco de Gallo
Desserts: Strawberry Shortcakes, Key Lime Pie, Boston Cream Trifle und Peach Cobbler
Kuchen, Süßes & Eingemachtes: Double Chocolate Brownies, Chocolate Fudge Cupcakes, Chocolate Chip Cookies, Churros mit Schokoladen-Chili-Sauce, und saftige S’mores-Schnitten

Besonders schön finde ich, dass es zwischendurch immer wieder Informationsseiten mit Bildern zu den jeweiligen Orten und Regionen Amerikas gibt. Hier erfährt der Leser, was kulinarisch typisch für die Regionen ist. Auch das möchte ich euch hier zeigen:

Nordosten mit New York City: Reuben-Sandwich, Waldorfsalat, Crab Cakes, Chowder und viele Meeresfrüchte-Gerichte
Südosten mit New Orleans & Florida: Beignets, Creamy Grits (cremige Polenta), Frittiertes Hähnchen, Biscuits, Meeresfrüchte und Garnelen und Mais
Südwesten mit New Mexico, Texas und Arizona: Chilischoten, Tortillas, Frühstücks-Burritos und Enchiladas
Mittlerer Westen mit Wisconsin, Iowa & Michigan: Kartoffelsalat, Sloppy Joe, Mac’n’Cheese und Deep-Dish-Pizza mit viel Käse und Sauce
Pazifischer Nordwesten mit Alaska und Washington und Oregon: Alaska-Lachs, Fischeintopf Cioppino, Thunfschsteaks, Beeren und Äpfel

Mein Fazit zu diesem Kochbuch:
Ein Buch mit vielseitigen Rezepten, die typisch für die amerikanische Küche sind. Klar sind viele der Rezepte absolute Kalorienbomben, aber man bekommt auch viele Alternativen zu Frittiertem und Gebackenem. Ansonsten gefällt mir die Aufmachung und die Übersichtlichkeit des Buches sehr gut.

Caroline Bretherton & Elena Rosemond-Hoerr
Amerika – Das Kochbuch

Dorling Kindersley Verlag, 2015
256 Seiten
ca. 350 Farbfotografien
241 x 204 mm, gebunden
ISBN 978-3-8310-2739-2
19,95 €

*Alle entsprechend gekennzeichnten Links sind Affiliatelinks

Eure Marie mit Herz  

One thought on “Amerika – Das Kochbuch {Buch-Rezension}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.