Souvlaki-Spieße mit Griechischem Joghurt {Reklame}

Souvlaki-Spieße mit Griechischem Joghurt

Herrlich! Diese Sonnenstrahlen, die gerade durch das geöffnete Fenster auf meinen Schreibtisch scheinen. Von draußen dringt Vogelgezwitscher und das Geräusch einer elektrischen Baumsäge in unsere Wohnung und ich weiß, der Frühling steht vor der Tür. Neben mir steht ein großer Pott Cappuccino mit cremigstem Milchschaum und ein Hauch Kakao oben drauf… Glück pur!
Und weil es gerade so schön ist, möchte ich gerne mit dem heutigen Rezept die Sonne und das Frühlingsgefühl festhalten. Vielleicht gelangt ein Hauch von Frühling ja so auch in die Ecken Deutschlands, wo es gerade nicht ganz so sonnig ist…

Souvlaki 3 WZ

Souvlaki mit Griechischem Joghurt WZ

Heute gibt es Souvlaki-Spieße mit Griechischem Joghurt und dazu möchte ich euch meine neue Emaille-Bratpfanne vorstellen, die ideal für diese Spieße geeignet ist. Wer von euch kocht bzw. backt mit Emaille-Geschirr? Was für Erfahrungen habt ihr bereits damit gemacht?
Ich finde dieses Material einfach genial. Egal ob Kuchen, Saucen, Schmorgerichte oder Ofengerichte… es lässt sich einfach alles problemlos darin zubereiten. Ich durfte drei Produkte aus der Pastell-Serie der Firma Riess testen.

Souvlaki-Spieße 2 mit WZ

Souvlaki mit Griechischem Joghurt 1 WZ

Die Bratpfanne habe ich in hellblau und sie ist optisch natürlich ein absoluter Hingucker. Deshalb eignet sie sich auch sehr gut, um das fertig zubereitete Gericht direkt in der Bratpfanne auf den Tisch zu bringen. Besonders gut gefällt mir, dass sie nach dem Gebrauch absolut einfach zu reinigen ist. Sogar hartnäckige Fett und Bratenansatz-Rückstände lassen sich nach kurzem Einweichen problemlos mit einem weichen Spültuch entfernen. Bei so manch anderen Brat- und Auflaufformen musste ich da schon richtig schön schrubben… Ebenfalls toll – gerade bei den Spießen, die ja im Ofen gegart werden – ist, dass das Fleisch nicht am Boden ansetzt und festklebt. Das ist wichtig, denn die Spieße werden nicht gewendet, wie man es üblicherweise beim Anbraten in der Pfanne tun würde. Ein weiterer Punkt, der mir am Kochen mit Emaille sehr gut gefällt ist, dass man im Verhältnis recht wenig Fett zum Anbraten und Garen benötigt. Das schadet ja nie, oder?

Emaille-Geschirr

Und nun zum Rezept: Für die Souvlaki-Spieße nehme ich immer eine Mischung aus verschiedenem Schweinefleisch her. Die besteht aus je 1/3 Schweinefilet, Schweinelende und Oberschale vom Schwein. So werden die Spieße etwas abwechslungsreicher. Natürlich könnt ihr aber auch bei einer Fleischsorte bleiben, ganz wie ihr mögt. Das Fleisch für die Spieße benötigt ca. 1 bis 3 Stunden Zeit zum Marinieren. Die Zeit passt ihr einfach beliebig an euer Zeitfenster an. Für die Marinade wird etwas Olivenöl mit Zitronensaft und verschiedenen Gewürzen zusammengerührt. Und dann fehlen nur noch ein paar Stücke Paprika, da nehme ich am liebsten ein Mix aus roter, grüner und gelber Paprika her. Zum Schluss noch rote Zwiebel in Stücke geschnitten und fertig.

Souvlaki-Spieße mit Griechischem Joghurt
ergibt ca. 6-8 Spieße , Zeit zum Marinieren: 1-3 Stunden
Zubereitungszeit
20 min
Koch-/Backzeit
20 min
Zubereitungszeit
20 min
Koch-/Backzeit
20 min
Für die Souvlaki-Spieße
  1. je 200 g Schweinefilet, Schweinelende und
  2. Oberschale vom Schwein
  3. 1/2 rote Paprikaschote, in groben Stücken
  4. 1/2 gelbe Paprikaschote, in groben Stücken
  5. 1/2 grüne Paprikaschote, in groben Stücken
  6. 1 rote Zwiebel, in Stücken
  7. 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  8. 5 EL Olivenöl
  9. 2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  10. 1/2 TL Thymian, getrocknet
  11. 1/2 TL Rosmarin, getrocknet
  12. 1/2 TL Oregano, getrocknet
  13. 1/2 TL Majoran, getrocknet
  14. Salz, Pfeffer
  15. eine Prise geräuchertes Paprikapulver
  16. etwas Chilipulver, nach Belieben
  17. einige Rosmarinzweige, frisch
Für den Griechischen Joghurt
  1. 1 Becher Griechischer Sahnejoghurt
  2. 1 handvoll frische, gehackte Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Minze, Thymian...)
  3. 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  4. etwas Olivenöl
  5. etwas Zitronensaft, frisch gepresst
  6. Außerdem: Schaschlik-Spieße
Zubereitung
  1. Die Schaschlik-Spieße ca. 20 Minuten in kaltes Wasser legen, dann verbrennen sie später im Ofen nicht.
  2. Das Fleisch von Fett und Sehnen befreien und in grobe Würfel von ca. 2-3 cm Größe schneiden. Für die Marinade, das Olivenöl mit dem Zitronensaft und den restlichen Zutaten für die Marinade in einer Schüssel verrühren. Das Fleisch in die Marinade geben, alles gut vermengen und mit Frischhaltefolie abgedeckt für ca. 1-3 Stunde(n) in den Kühlschrank stellen.
  3. Den Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Fleisch, Paprika und Zwiebel abwechselnd auf die Spieße stecken. Die Spieße nebeneinander in eine Auflauf- oder Bratform setzen, mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Rosmarinzweigen belegen. Spieße im Ofen (Mitte) bei 200°C ca. 15-20 Minuten garen.
  5. Währenddessen kann der Griechische Joghurt zubereitet werden. Den Joghurt in einer Schüssel glatt rühren und mit Knoblauch, etwas Zitronensaft, einigen Tropfen Olivenöl und den Kräutern vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen, fertig.
  6. Die Spieße aus dem Ofen nehmen und mit dem Griechischen Joghurt servieren.
Tipp
  1. Besonders gut dazu schmeckt frisches Baguette oder Landbrot.
  2. Wenn ihr mögt, könnt ihr den Griechischen Joghurt zusätzlich mit roten Zwiebelwürfeln und etwas Dill verfeinern.
Schätze aus meiner Küche http://www.schaetzeausmeinerkueche.de/

Ich wünsche euch viel Spaß beim Souvlaki-Spieße-Essen und hoffe, ihr habt noch einen schönen Abend!

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit www.riess.at entstanden. Meine Meinung bleibt davon natürlich wie immer unberührt.

Eure Marie mit Herz  

2 thoughts on “Souvlaki-Spieße mit Griechischem Joghurt {Reklame}

  1. Liebe Marie,
    Ein tolles Rezept :-)
    Zum Anbeißen …
    Eine Emaillepfanne besitze ich nicht und habe noch keine Erfahrung.
    Sie sieht aber umwerfend aus !!!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *