Lovebirds – süße Törtchen {Hochzeits-Gastbeitrag Nr. 5}

Den fünften Beitrag der Hochzeits-Gastbeitrag-Reihe macht Johanna von My Tasty Little Beauties und ich freue mich wirklich sehr, dass ich euch heute ihre super süßen Lovebird-Törtchen präsentieren darf:

Lovebird Törtchen

Liebe Marie, als du mir erzählt hast, dass ihr heirateten werdet, habe ich mich riesig gefreut. Jemanden zu finden, mit dem man sein Leben verbringen möchte, ist eine wundervolle Sache. Und wenn dann zwei zueinander „ja“ sagen, muss ich immer ein paar Tränchen verdrücken.
Wie es der Zufall so will, haben mein Mann und ich uns an eurem Hochzeitstag vor 6 Jahren verlobt. Ich wünsche euch von ganzem Herzen, dass ihr so glücklich werdet wie wir es sind!

Die Liebe
Die Liebe hemmet nichts; sie kennt nicht Tür noch Riegel
Und dringt durch alles sich;
Sie ist ohn Anbeginn, schlug ewig ihre Flügel
Und schlägt sie ewiglich.

(Matthias Claudius)

Wir haben also eine wunderschöne Braut im wundervollen Kleid und was bleibt mir da noch anderes, als meine allerbesten Glückwünsche dazulassen? Und natürlich ein kleines süßes Törtchen 😉

Lovebirds

Zutaten
150g Margarine
220g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
5 Eier
250g Magerquark
200g Nuss-Nougat Creme
200g gemahlene Haselnüsse
160g Mehl
3 TL Backpulver

100g Himbeer-Marmelade
100ml Sahne
100g Zartbitterschokolade

1 Cakeboard
500g weißer Fondant
250g hellgrüner Fondant
1 Golfball-großes Stück hellblaue Blütenpaste
1 Golfball-großes Stück rosa Blütenpaste
1 Walnuss-großes Stück rote Blütenpaste
1 Erbsen-großes Stück orange Blütenpaste
4 schwarze Zuckerperlen
1 weißer Papier-Basteldraht

Zubereitung:
Margarine, Zucker und Salz richtig schön schaumig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Dann die Nuss-Nougat Creme und den Quark unterrühren und anschließend die gemahlenen Nüsse unter die Masse mischen. Zum Schluss das Backpulver und das Mehl unterheben.
In einer gefetteten Springform bei 180° ca. 60 Minuten backen.
Den Boden abkühlen lassen und dann zweimal durchschneiden. Mit einem Ausstecher 12 kleine Böden (ca. 10cm Durchmesser) ausstechen. Jeweils sechs Böden mit Marmelade bestreichen und stapeln.
Die Schokolade in der Sahne schmelzen und gut verrühren, bis eine einheitliche Masse entsteht. Etwas festwerden lassen.
Die Außenseite der beiden Törtchen mit der Ganache einstreichen.
Das Cakeboard mit hellgrünem Fondant überziehen. Die beiden Törtchen weiß überziehen und auf das Cakeboard setzen. Den restlichen weißen Fondant in eine dünne Wurst rollen, um die Törtchen legen und mit einer kleinen Zange zu einem Rüschenrand drücken.
Ein Stückchen blaue Blütenpaste für die Flügel zur Seite legen, den Rest zu einer Kugel formen. an einer Seite einen Kopf ausformen, auf der anderen Seite mit zwei Fingern einen Schwanz zusammendrücken. Für die Flügel zwei Kugeln formen und plattdrücken. Die Flügel an den Körper drücken. Zwei Perlen als Augen in den Kopf drücken, darunter einen orangen Kegel als Schnabel festdrücken. Das Vögelchen auf ein Törtchen setzen und den rosa Vogel nach dem gleichen Prinzip herstellen.
Den Draht um einen Stift wickeln, damit er eine Spirale bildet. Die rote Blütenpaste zu einem Herz formen und auf die Spitze des Drahtes stecken. Das andere Ende des Drahtes fest zwischen den Törtchen in das Cakeboard stecken.
Und schon schmachten die Vögelchen sich an. 😉

Lovebird Törtchen

Danke liebe Johanna, für den schönen Gastbeitrag! 😉

Eure Marie mit Herz  

2 thoughts on “Lovebirds – süße Törtchen {Hochzeits-Gastbeitrag Nr. 5}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.