Schokoladen-Kaffee Kuchen

Mal ehrlich, wer von euch liebt es nicht am Sonntagnachmittag ein (oder auch zwei) Stück(e) Kuchen mit einer Tasse Kaffee zu genießen?
Bei uns gibt’s das manchmal und besonders toll finde ich es, wenn es draußen verregnet ist und man dann in einer gemütlichen Runde beisammen sitzt, ein bisschen plaudert und genießen kann.

Schokoladen-Kaffe-Kuchen

Zum gestrigen Sonntagskaffee gab es bei uns einen herrlichen Schokoladen-Kaffee-Kuchen überzogen mit feinen Schokoladen-Ganache Rosen.
Und ich darf euch verraten: der Kuchen sieht super edel aus und jeder, der ihn sieht fragt „Wow! Wie lange hast du denn für diese aufwändigen Rosen gebraucht???“ Meine Antwort: „Ging ganz schnell. Sind nur mit einer Stern/Rosentülle aufgespritzt.“ 😉
Der Teig besteht aus einem simplen Rührteig. Die Ganache wird klassisch mit gehackter Schokolade und aufgekochter Sahne zubereitet.
Wer keine Rosenkunst aus Ganache auf dem Kuchen mag, streicht die Ganache einfach mit einer großen Palette oder einem breiten Messer auf den Kuchen.
Der Kuchen schmeckt herrlich saftig, schokoladig und besticht mit einer feinen Kaffee-Note.

Für 1 Kastenform (ca. 25 cm)
Für den Teig
190 g weiche Butter
190 g brauner Zucker
3 Eier
130 g Mehl (Typ 405)
1 TL Backpulver
60 g Kakaopulver
20 ml Vollmilch
1 EL starker Kaffee, frisch zubereitet und etwas abgekühlt

Für die Schokoladen-Kaffee-Ganache
200 g Zartbitterschokolade, fein gehackt
200 g Schlagsahne
2 EL Honig
3 EL lösliches Espressopulver
2 EL Butter

Zubereitung Kuchen
Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Kastenform gut mit Butter einfetten und mit etwas Mehl bestäuben. Die Butter mit dem Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen und nacheinander die Eier unterrühren.
Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakaopulver mischen. Die Milch mit dem Kaffee verrühren.
Abwechselnd die Mehl-Mischung und die Kaffeemilch unter den Teig rühren und so lange rühren, bis ein glatter Teig entstanden ist.
Den Teig in die Form füllen und im Ofen (Mitte) in ca. 50-60 Minuten backen.
Kuchen herausnehmen und kurz ruhen lassen. Dann auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Zubereitung Ganache
Die gehackte Schokolade in eine Schüssel geben. Die Sahne, Honig und das Kaffeepulver in einen Topf geben und einmal aufkochen lassen.
Die heiße Kaffee-Sahne über die Schokolade gießen und mit einem Schneebesen gut umrühren bis sich alles gut vermengt hat. Dann die Butter zufügen und alles erneut durchrühren.
Die Ganache für mindestens 2-3 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Die Ganache in einen Spritzbeutel mit Stern- oder Rosentülle füllen und ein beliebiges Muster oder kleine Rosen auf den Kuchen aufspritzen.
Für Rosen: Die Ganache in kleinen Spiralen aufspritzen.

Schokoladen-Kaffe-Kuchen

Viel Spaß beim Backen
Eure ♥
Marie

Eure Marie mit Herz  

8 thoughts on “Schokoladen-Kaffee Kuchen

  1. Es ist doch toll, wie super einfache Dinge aussehen und schmecken können, oder? Immer wieder klasse. Dieser Kuchen sieht auch wirklich hübsch aus und die Kombi geht natürlich immer. 🙂

  2. Es gibt zwei Dinge, die ich über alles Liebe. Nummer 1 ist Schokolade, Nummer 2 ist Kaffee. Und Nummer 3 habe ich vergessen – das wäre nämlich Kuchen. Sagen wir es so – der Kuchen verbindet so ziemlich alles, was ich liebe :)!

    1. Lieber Bernd,
      das freut mich! Da liege ich mit diesem Kuchen ja genau richtig. Der Kaffee-Geschmack ist allerdings eher dezent, für etwas mehr Kaffeearoma solltest du also sehr starken oder etwas mehr Kaffee verwenden.
      Liebe Grüße,
      Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.