Indische Samosas

Samosas

Samosas mit Couscous-Hähnchen-Füllung

Heute möchte ich euch ein ganz typisches Streetfood-Rezept aus dem asiatischen Raum vorstellen. Besonders in Indien, im Iran und in Pakistan werden die kleinen Teigtaschen gerne unterwegs verzehrt. Die Rede ist von Samosas, gefüllt mit allerlei leckeren Zutaten.

Was sind Samosas überhaupt?
Das sind kleine, meist dreieckige Teigtaschen. Der Teig besteht häufig aus einem Weizenmehl-Wasser-Gemisch. Hierzulande wird auch sehr gerne Filo- und Yufkateig zur Herstellung verwendet.
Die Taschen werden mit gekochten oder gegarten Zutaten gefüllt. Im asiatischen Raum werden so meist die Essensreste der Hauptgerichte zu einem neuen Gericht verarbeitet. Es können Gemüsecurry, Lammfleisch, Hähnchen- und Rindercurry oder Tabouleh, Kartoffeln und Reis in die Taschen gefüllt werden. Auch Varianten mit pikant gewürztem Hackfleisch und Fisch sind sehr beliebt.
Ich finde, das ist eine super Idee für die Resteverwertung! 😉
Meist werden die Samosas schwimmend in heißem Fett knusprig, goldbraun ausgebacken. Man kann sie aber auch im Backofen backen.

Wo bekomme ich Filo- und Yufkateig?
Den Teig bekommt man in gut sortierten Supermärkten im Kühlregal oder im Asialaden (da aber meist als TK-Ware). Aus dem selben Teig lassen sich auch Frühlingsrollen herstellen.

Toll sind die Samosas als kleine Vorspeise geeignet. Sie können auch toll vorbereitet werden und müssen dann nur noch kurz vor dem Servieren ausgebacken werden.

Samosas

Für 8 Stück mit beliebiger Füllung

6 große Filoteig-Quadrate in je drei Streifen schneiden. Insgesamt benötigt man 16 Streifen.
Zur Herstellung je zwei Streifen aufeinander legen und längs auf die Arbeitsplatte legen. Nun 1 EL Füllung auf die linke Seite des Streifens geben. Die linke, obere Ecke so über die Füllung schlagen, dass ein Dreieck entsteht. Das Dreieck nun immer weiter umschlagen, dass immer wieder Dreiecke entstehen. So fortfahren, bis der Teigstreifen komplett aufgerollt ist.

Nach dieser Methode die anderen sieben Samosas herstellen.
Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
1 EL Butter in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen lassen.
Die Samosas auf das Backblech setzen und mit der Butter bestreichen.
Samosas im Ofen (Mitte) in ca. 10-12 Min. knusprig und goldbraun backen.
Am Besten noch heiß servieren. Dazu passen je nach Füllung verschiedene Saucen & Dips.

Hier meine Ideen für Samosas:

Hähnchenfüllung (20 Stück)
300 g Hähnchenbrustfilet in kleine Streifen schneiden und im heißen Olivenöl goldbraun anbraten und aus der Pfanne nehmen. 2 Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Einige Stängel Petersilie kalt abbrausen und fein hacken. 150 g Champignons und 150 g Möhren putzen, klein schneiden und in der heißen Pfanne im Olivenöl weich garen.
Hähnchenstreifen mit Petersilie, 2 EL Creme Fraiche, Frühlingszwiebeln, Möhren und Champignons vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun können die Samosas gefüllt werden.
Dazu passt ein Sweet-Chili-Dip, eine Süß-saure-Sauce oder ein pikanter Joghurt-Dip.

Gemüsefüllung (20 Stück)
200 g Kartoffeln und 200 g Möhren waschen, schälen und in feine Würfel schneiden.
1 Zwiebel abziehen und in feine Streifen schneiden und in einer Pfanne im heißen Olivenöl anschwitzen.
1 TL Garam Masala und etwas geriebenen, frischen Ingwer dazugeben. Nun die Kartoffeln und Möhren unterrühren und mit Wasser bedecken.
Das Gemüse in ca. 20 Min. weich garen und mit Salz und Pfeffer würzen. 10 Min. vor Garzeitende, 200 g TK-Erbsen dazugeben und mit garen.
Das Gemüse mit etwas frisch gehacktem Koriandergrün abschmecken. Falls nötig, restliches Wasser abgießen, nun können die Samosa gefüllt werden.
Dazu passt ein Curry-Dip oder eine Sweet-Chili-Sauce.

Couscous-Füllung (8 Stück)
50 g Instant-Couscous nach Packungsanweisung zubereiten.
1 Tomate waschen, entkernen und fein würfeln. 1 Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden.
100 g Hähnchenbrustfilet in Streifen schneiden und im heißen Olivenöl goldbraun anbraten.
Gemüse und Fleisch mit dem Couscous vermischen und die Samosas damit füllen.
Dazu passen Curry-Dip oder Joghurt-Sauce.

Eure Marie ♥

Eure Marie mit Herz  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.