Lachs-Avocado-Tatar mit Zitronen-Sriracha-Mayonnaise

LACHS UND SUSHI – IHR WISST JA…

Dass ich auf Lachs stehe und ihn in allen Formen und Varianten liebe, ist ja nun wirklich kein Geheimnis mehr hier auf dem Blog. Auch dass ich ganz besonders Sushi mag und somit auch rohen Lachs liebe, dürfte den meisten von euch hier bekannt sein. Das wohl beste Sushi gibt es für mich in Berlin im DUDU und im Sticks’n’Sushi und genau dort verbringen wir, wie ihr auf Instagram schon sehen konntet, gerade ein paar schöne Tage. Sushi im DUDU und im Sticks’n’Sushi darf natürlich nicht fehlen. In beiden Restaurants gibt es Sushi mit Lachstatar oder Tuna im Ahi Poke Style. Und vielleicht schauen wir auch noch in der Ahi Poke Bar MA’LOA in Berlin vorbei, sofern es unser doch recht straffer Zeitplan zulässt… Geplant ist nämlich ein exklusiver Foodguide für euch hier auf dem Blog. Dafür probieren wir einiges aus und sind in vielen Cafés und Restaurants unterwegs. Ihr dürft also gespannt sein.

Lachs-Avocado-Tatar mit Zitronen-Sriracha-MayonnaiseLachs-Avocado-Tatar mit Zitronen-Sriracha-Mayonnaise

EASY-PEASY-REZEPT FÜR ZUHAUSE

Um euch die Wartezeit auf den Foodguide ein wenig zu „versüßen“, zeige ich euch heute mein Rezept für ein köstliches Lachs-Avocado-Tatar mit Zitronen-Sriracha-Mayonnaise. Das Tatar habe ich für unser letztes Dinner mit Freunden zubereitet und es hat mir farblich so gut gefallen, dass ich schnell noch ein paar Fotos geknipst habe. Nachdem das Tatar bei allen wunderbar angekommen ist, war klar, ihr bekommt das Rezept auch! Ihr könnt das Tatar mit nur wenigen Zutaten zu Hause zubereiten, außerdem lässt es sich auch toll bereits einige Stunden im Voraus zubereiten, wenn ihr es euren Gästen am Abend ganz unkompliziert als Vorspeise servieren möchtet. Alles was ihr für dieses feine Tatar benötigt sind reife Avocados, Räucherlachs und nach Belieben frisches Lachsfilet in Sashimi-Qualität, Zitronen, gerösteten Sesam, etwas Sesamöl, ein paar Kräuter und eine gute Mayonnaise und Sriracha. Ich verwende sehr gerne die Zitronenmayonnaise* von Münchner Kindl. Die hat ein wunderbares Zitronenaroma und passt toll zu Fisch, aber auch zu gegrilltem Gemüse und Fleisch. Die Sriracha-Sauce* ist eine tolle Chili-Sauce zum Würzen und ich benutze sie besonders gerne für Sushi, Sushi-Bowls und für Dips.

Lachs-Avocado-Tatar mit Zitronen-Sriracha-MayonnaiseLachs-Avocado-Tatar mit Zitronen-Sriracha-Mayonnaise

LACHSFILET ODER RÄUCHERLACHS

Ob ihr frisches Lachsfilet oder ausschließlich Räucherlachs für das Tatar verwendet, hängt ein bisschen davon ab, welche Einkaufsmöglichkeiten ihr habt. Wenn ihr das Glück habt, und frischen Fisch in Sashimi-Qualität bei einem guten Fischhändler kaufen zu können, dann bereitet es auf jeden Fall mit frischem Lachsfilet zu. Das hat einfach einen noch feineren Geschmack, ist aber natürlich auch eine Preisfrage und eine Frage des Geschmacks, denn manche mögen ja auch gerade Räucherlachs sehr gerne. Mag man beides, kann man frisches Lachsfilet und Räucherlachs auch ganz einfach kombinieren, das gibt dann eine tolle Struktur. Probiert da einfach aus, was euch besser schmeckt.

Lachs-Avocado-Tatar mit Zitronen-Sriracha-Mayonnaise

Lachs-Avocado-Tatar mit Zitronen-Sriracha-Mayonnaise
 
Für 8 Portionen - Vorspeisenportion
Zutaten
  • 400 g Lachsfilet in Sashimi-Qualität oder Räucherlachs (oder beides gemischt)
  • 1 reife Avocado
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 EL gerösteten Sesam
  • 1 EL frische Kräuter, gehackt (z.B. Koriander, Schnittlauch, Petersilie)
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Spritzer Sojasauce nach Belieben
  • 4 EL Mayonnaise, z.B. Zitronenmayonnaise
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Sriracha
Zubereitung
  1. Das Lachsfilet oder den Räucherlachs zu einem feinen Tatar schneiden und in eine Schüssel geben. Die Avocado schälen, entkernen und ebenfalls in feine Würfel schneiden. Die Frühliungszwiebeln waschen und fein hacken. Avocadowürfel zusammen mit Olivenöl, Sesamöl, geröstetem Sesam, Frühlingszwiebeln und Kräutern vorsichtig unter den Lachs heben.
  2. Das Tatar mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken, nach Belieben mit Sojasauce würzen.
  3. Für die Zitronen-Sriracha-Mayonnaise die Mayonnaise mit dem Zitronensaft und der Sriracha-Sauce verrühren.
  4. Das Tatar zusammen mit der Mayonnaise als Vorspeise servieren, dazu Baguette reichen.

Lachs-Avocado-Tatar mit Zitronen-Sriracha-Mayonnaise

*Amazon Partnerlink: Solltet ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, erhalte ich eine ganz kleine Provision.

Salami Carpaccio von der PICK Original Ungarischen Salami mit Fenchel-Orangen-Tatar

[DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG FÜR PICK]

Steht euer Weihnachtsmenü für die Feiertage schon? Falls nicht, habe ich hier noch eine feine Vorspeise für euch. Mein Salami Carpaccio von der PICK Original Ungarischen Salami mit Fenchel-Orangen-Tatar ist ohne großen Aufwand und schnell zubereitet. Mit nur wenigen Zutaten habt ihr eine wunderbare, farbenfrohe Vorspeise für das Festtagsmenü. Alles was ihr tun müsst, ist die leckere PICK Original Ungarische Salami hauchdünn aufschneiden und aus Fenchel, Süßzwiebel und Orange ein feines Tatar zubereiten. Klingt gut oder?

Salami Carpaccio von der PICK Original Ungarischen Salami mit Fenchel-Orangen-TatarSalami Carpaccio von der PICK Original Ungarischen Salami mit Fenchel-Orangen-Tatar

Die PICK Original Ungarische Salami zählt unter Feinschmeckern zu den Klassikern und somit auch zu den beliebtesten Salamiprodukten. Und genau deshalb eignet sich diese Salami auch hervorragend als Vorspeise, denn mit ihrem tollen Geschmack und der einzigartigen Rauchnote passt diese Salami ideal zu einer edlen Vorspeise. Hauchdünn in Scheiben gehobelt, zergeht die feine Salami nahezu auf der Zunge und harmoniert geschmacklich super mit dem frischen Fenchel-Orangen-Tatar. Die Kunst bei dieser Vorspeise ist es, die Salami in möglichst dünne Scheiben zu schneiden bzw. hobeln. Am besten gelingt das mit einer Aufschnittmaschine. Natürlich steht ein solches Gerät nicht in jeder Küche, deshalb fragt doch einfach mal in eurem Supermarkt an der Wursttheke (in großen, gut sortierten Supermärkten wird dort die PICK Salami geführt) nach, die schneiden sie euch sicher gerne dünn auf.

Salami Carpaccio von der PICK Original Ungarischen Salami mit Fenchel-Orangen-TatarSalami Carpaccio von der PICK Original Ungarischen Salami mit Fenchel-Orangen-Tatar

Die Kombination aus Fenchel und Orange kennt man vielleicht von winterlichen Salaten. Der herbe Fenchel passt toll zur süßen Orange. Achtet hier auf wirklich süße Orangen mit festem Fruchtfleisch, damit euch das Tatar nicht zu bitter wird und es schön fest bleibt. Für das Tatar habe ich eine milde Süßzwiebel verwendet, ihr könnt aber gerne auch die leicht rosafarbene Roscoffzwiebel oder milde, kleine Schalotten verwenden. Wer rohe Zwiebeln nicht so gerne mag, lässt sie einfach weg. Das Tatar schmeckt trotzdem wunderbar!

Salami Carpaccio von der PICK Original Ungarischen Salami mit Fenchel-Orangen-Tatar

Ihr könnt das Tatar ganz nach Belieben anrichten. Für viele Personen eignet es sich am besten, das Tatar auf kleinen Tellern als Vorspeisenportionen anzurichten. Wird mit wenigen Personen gegessen, wirkt es optisch schöner, wenn ihr eine große Platte zubereitet und sich dann jeder nach Lust und Laune daran bedienen kann. Zu dieser feinen Vorspeise schmeckt ein leichter Weißwein hervorragend.

Salami Carpaccio von der PICK Original Ungarischen Salami mit Fenchel-Orangen-Tatar

Und hier kommt das Rezept für das Salami Carpaccio von der PICK Original Ungarischer Salami und Fenchel-Orangen-Tatar.

Salami Carpaccio von der PICK Original Ungarischen Salami mit Fenchel-Orangen-Tatar
 
Zutaten
  • Zutaten für 4 Personen
  • 1 PICK Original Ungarische Salami
  • 2 mittelgroße Fenchelknollen
  • 2 Orangen
  • ¼ Süßzwiebel
  • 5 EL Olivenöl
  • 3 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 1 Prise Zucker
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
Zubereitung
  1. Die weiße Haut der Salami abziehen und die Salami in 32 dünne Scheiben, wahlweise mit einem sehr scharfen Messer oder mit der Aufschnittmaschine schneiden.
  2. Je acht Scheiben locker auf einem Teller zu einem Carpaccio auslegen.
  3. Für das Fenchel-Orangen-Tatar die Fenchelknollen waschen, halbieren und den hölzernen Strunk herausschneiden. Fenchel samt Grün zunächst in dünne Scheiben, dann in Würfel schneiden. Fenchel in eine Schüssel geben.
  4. Die Orangen mit einem scharfen Messer so schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt wird. Nun die einzelnen Orangenfilets mit zwischen den Trennhäuten herausschneiden, dabei den Orangensaft auffangen. Die Orangenfilets in Würfel schneiden und zum Fenchel geben.
  5. Die Süßzwiebel schälen, fein hacken und ebenfalls in die Schüssel geben. 2 EL Olivenöl dazugeben und alles gut umrühren. Das Tatar mit einer Prise Zucker, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.
  6. Das Tatar mittig auf das Carpaccio geben.
  7. Das restliche Olivenöl mit dem Zitronensaft, etwas Salz und Pfeffer kräftig verrühren und über das Tatar und das Carpaccio träufeln.
 

Na? Seid ihr auf den Salamigeschmack gekommen? Dann probiert doch auch mein Winterliches Surf & Turf Risotto mit PICK Original Ungarischer Salami und Zander aus.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit PICK entstanden. Herzlichen Dank für diese köstliche Zusammenarbeit.