Cremige Petersilienwurzelsuppe mit Chardonnay Sekt und Hähnchen-Saltimbocca-Spieß

[DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG FÜR FÜRST VON METTERNICH]

Bei eisiger Kälte und weihnachtlichem Zauber schmeckt eine herrlich, cremige Suppe einfach immer gut! Egal ob als Hauptgericht zum Mittag- oder Abendessen oder als kleine Vorspeisensuppe zu einem ganzen Menü. Suppe geht einfach immer. Ich habe ja wahnsinnig gerne eine gute, klare Rindsuppe mit Flädle. Die könnte ich löffelweise verdrücken. Aber auch eine cremige Suppe ist goldwert und passt besonders gut als feine Vorspeise im Weihnachtsmenü. Heute gibt es das Rezept für eine cremige Petersilienwurzelsuppe mit Chardonnay Sekt und Hähnchen-Saltimbocca-Spieß. Ich sags euch, die Suppe ist sooo gut und nach den kleinen Hähnchen-Spießen leckt man sich die Finger.

Cremige Petersilienwurzelsuppe mit Chardonnay Sekt und Hähnchen-Saltimbocca-SpießCremige Petersilienwurzelsuppe mit Chardonnay Sekt und Hähnchen-Saltimbocca-Spieß

Petersilienwurzel ist ein tolles Wurzelgemüse, das ich sehr gerne für die Zubereitung von klaren Suppen und Fonds, Saucen und Schmorgemüse verwende. In diesem Suppenrezept wird die Petersilienwurzel aber zur Hauptdarstellerin. Mit dem feinen Petersilienaroma harmoniert das Wurzelgemüse super mit Kartoffeln. Richtig schön cremig wird die Suppe durch einen ordentlichen Schuss Sahne. Das Geheimnis dieser cremig-feinen Suppe ist der vorletzte Zubereitungsschritt: Die Suppe muss nämlich durch ein feinmaschiges Sieb passiert werden. So werden grobe und faserige Gemüsestücke entfernt und die Suppe bekommt eine wunderbare Bindung.

Cremige Petersilienwurzelsuppe mit Chardonnay Sekt und Hähnchen-Saltimbocca-SpießCremige Petersilienwurzelsuppe mit Chardonnay Sekt und Hähnchen-Saltimbocca-Spieß

Für ein feines Aroma sorgt in dieser Suppe ein edler Tropfen. Der Chardonnay Sekt von Fürst von Metternich passt mit seinem fruchtigen Bukett von Birne, Melone und Mirabelle wunderbar zur Petersilienwurzel. Der elegante Chardonnay Sekt unterstreicht den feinen Aromen der Petersilienwurzel und gibt der Suppe einen angenehm-erfrischenden Geschmack.

Cremige Petersilienwurzelsuppe mit Chardonnay Sekt und Hähnchen-Saltimbocca-SpießCremige Petersilienwurzelsuppe mit Chardonnay Sekt und Hähnchen-Saltimbocca-Spieß

Zur Suppe serviere ich feine Hähnchen-Saltimbocca-Spieße. Die kleinen Spieße sind innen wunderbar saftig und durch den Parmaschinken außen schön knusprig. Das feine Salbeiaroma passt nicht nur super zu Hühnchen und Parmaschinken sondern auch zur Petersilienwurzelsuppe. Alles zusammen eignet sich hervorragend als fürstliche Vorspeise zum Weihnachtsmenü oder zu Silvester.
Um euch die Vorbereitungen für das Festtagsmenü zu erleichtern, könnt ihr die Suppe schon gut am Vortag vorbereiten. Die Hähnchen-Spieße am Morgen des Festtags vorbereiten und mit Folie abgedeckt im Kühlschrank bis zum Anbraten lagern. Während ihr dann die Suppe langsam erwärmt, müsst ihr die Hähnchen-Spieße nur noch à la Minute anbraten.

Cremige Petersilienwurzelsuppe mit Chardonnay Sekt und Hähnchen-Saltimbocca-SpießCremige Petersilienwurzelsuppe mit Chardonnay Sekt und Hähnchen-Saltimbocca-SpießCremige Petersilienwurzelsuppe mit Chardonnay Sekt und Hähnchen-Saltimbocca-Spieß

Und wenn ihr noch auf der Suche nach einem leckeren Aperitif für euer Weihnachtsmenü seid, dann probiert doch meinen fruchtigen Orangen-Thymian-Spritz mit Riesling-Sekt aus.

Cremige Petersilienwurzelsuppe mit Chardonnay Sekt und Hähnchen-Saltimbocca-Spieß
 
Für 4-6 Personen
Zutaten
Suppe
  • 600 g Petersilienwurzel
  • 2 große mehlig kochende Kartoffeln
  • 3 Schalotten
  • 1 EL Butter
  • 200 ml Fürst von Metternich Chardonnay Sekt
  • 700 ml Geflügelfond
  • 200 ml Sahne
  • 1 EL Zitronensaft
  • Muskatnuss
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
Hähnchen-Saltimbocca-Spieße
  • 350 g Hähnchenbrustfilet ohne Haut
  • 8 kleine Salbeiblätter
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 4 Scheiben Serrano Schinken
  • 1 EL neutrales Pflanzenöl
  • 8 kleine Spieße
Zubereitung
Cremige Petersilienwurzelsuppe
  1. Petersilienwurzel, Kartoffeln und Schalotten waschen, putzen und schälen.
  2. Petersilienwurzel und Kartoffeln in kleine Würfel schneiden, Schalotten fein würfeln.
  3. Die Butter in einem großen Topf erhitzen und die Schalottenwürfel darin glasig andünsten.
  4. Das restliche Gemüse hinzufügen und unter Rühren ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten.
  5. Das Gemüse mit Sekt ablöschen und den Sekt ca. 5 Minuten einköcheln lassen.
  6. Geflügelfond hinzufügen und einmal aufkochen lassen. Anschließend bei halb geschlossenem Deckel ca. 25 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  7. Die Suppe pürieren, anschließend die Sahne unterrühren.
  8. Die Petersilienwurzelsuppe durch ein feinmaschiges Sieb passieren und zum Schluss mit Zitronensaft, Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.
Hähnchen-Saltimbocca-Spieße
  1. Das Hähnchenbrustfilet trockentupfen, in acht gleichgroße Stücke schneiden und mit je einem Salbeiblatt belegen und mit Pfeffer würzen. Die Schinkenscheiben halbieren. Die Hähnchenfilets mit je einer Scheibe Schinken fest umwickeln. Hähnchenfilets auf die Spieße stecken und anschließend in einer beschichteten Pfanne in neutralem Pflanzenöl von allen Seiten rundum goldbraun anbraten.
  2. Die Suppe zusammen mit den Hähnchen-Saltimbocca-Spießen servieren.
 

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit meinem Partner Fürst von Metternich entstanden. Vielen Dank für die köstliche und prickelnde Zusammenarbeit.

Orangen-Thymian-Spritz mit Riesling-Sekt

[DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG FÜR FÜRST VON METTERNICH]

Kaum zu glauben, die Tage im Jahr 2017 sind nur so verflogen, heute war schon das erste Türchen oder Säckchen am Adventskalender fällig und übermorgen haben wir schon den 1.Advent. Weil Heilig Abend und der 4. Advent in diesem Jahr aufeinander fallen ist die Adventszeit auch noch besonders kurz. Aber auch wenn gerade diese vier Wochen im Jahr immer bis oben hin voll geplant sind mit Weihnachtsfeiern hier und da, Punsch trinken auf dem Weihnachtsmarkt, Weihnachtsgeschenke besorgen auf den letzten Drücker, Weihnachtspost rechtzeitig verschicken und Zeit mit den Liebsten verbringen… Wir sollten in dieser Zeit auch innehalten und zurück denken an das Jahr, das vorüber geht. Nehmt euch Zeit für euch allein, mit der Familie oder mit Freunden, gönnt euch einen feinen Drink wie meinen Orangen-Thymian-Spritz mit Riesling-Sekt und freut euch über die wunderbaren Momente, die ihr erleben durftet.

Orangen-Thymian-Spritz mit Riesling-Sekt Fürst von MetternichOrangen-Thymian-Spritz mit Riesling-Sekt Fürst von Metternich

Auch bei Herrn S. und mir war dieses Jahr einerseits geprägt von wunderbaren Momenten mit traumhaften Urlaubsreisen, persönlichen Erfolgserlebnissen und dem Entschluss in eine neue schöne Wohnung zu ziehen und andererseits auch mit sehr traurigen und schwierigen Momenten, die wir gemeinsam meistern mussten. Und wenn 2017 auch bei euch ein Jahr war, das nicht immer nur Schönes zu bieten hatte, dann gönnt euch den Orangen-Thymian-Spritz und seid stolz auf das, was ihr geschafft habt!

Orangen-Thyian-Spritz mit Riesling-Sekt Fürst von MetternichOrangen-Thymian-Spritz mit Riesling-Sekt Fürst von Metternich

Ihr fragt euch jetzt vielleicht „Wie passt Thymian denn in einem süßen Drink?!“ Oh ja, das passt wunderbar, denn aus dem Thymian wird ein feiner Sirup gekocht, der herrlich süß und voller Thymian-Aroma ist. Der Orangen-Thymian-Spritz verträgt durch den fruchtigen Orangensaft und das feine Kräuteraroma einen trockenen Sekt. Perfekt passt hier der Riesling-Sekt von meinem Partner Fürst von Metternich, mit dem ich diesen köstlichen Aperitif-Drink kreiert habe. Der Sekt ist wunderbar feinperlig und die fruchtigen Aromen von Mandarine und Pfirsich harmonieren sehr gut mit der Orange. Die frische, aber dezente Süße des Riesling-Sekts passt super zum etwas herberen Thymiangeschmack. Mein Orangen-Thymian-Spritz passt gerade jetzt im Advent und in der kalten Jahreszeit super.

Orangen-Thymian-Spritz mit Riesling-Sekt Fürst von Metternich

Den Orangen-Thymian-Spritz könnt ihr auch super als Aperitif an den Festtagen oder an Silvester servieren. Dazu ein paar Blätterteighäppchen (z.B. meine Blätterteigschnecken mit Lachs) oder eine köstliche Vorspeise und der Auftakt zum Weihnachtsmenü oder Silvesterbuffet ist rundum gelungen. Alternativ zum frisch gepressten Orangensaft und Orangenfilets könnt ihr den Spritz auch mit Grapefruitsaft und Grapefruitfilets zubereiten. Dadurch wird der Drink etwas bitterlich-herber, der Grapefruitgeschmack passt aber auch super gut zum Thymian. Probiert einfach aus, was euch am besten schmeckt.

Orangen-Thymian-Spritz mit Riesling-Sekt Fürst von Metternich

Orangen-Thymian-Spritz mit Riesling-Sekt
 
Für 4 Drinks
Zutaten
Thymiansirup
  • 250 ml Wasser
  • 250 g Zucker
  • ½ Bund frischer Thymian
Drink
  • 2 unbehandelte Bio-Orangen
  • 2 cl Thymiansirup
  • 8 cl Orangensaft (frisch gepresst)
  • 1 Flasche Riesling-Sekt von Fürst von Metternich
  • 4 Thymianzweige
Zubereitung
Thymiansirup
  1. Wasser und Zucker in einem Topf aufkochen und den Zucker unter Rühren auflösen. Das Zuckerwasser ca. 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, dann den Topf vom Herd ziehen, den Thymianbund einlegen und ca. 1 Stunde im Sirup ziehen lassen.
  2. Den Sirup durch ein feinmaschiges Sieb seihen und in eine Flasche füllen. Der Sirup hält sich ca. 1 Monat im Kühlschrank.
Drink
  1. Die Orangen gründlich waschen und trocknen. Die Schale hauchdünn in Spiralen schälen und je ein Stück Schale in ein Weinglas geben.
  2. Die Orangen filetieren und je zwei bis drei Orangenfilets in ein Glas geben.
  3. Pro Glas 2 cl Thymiansirup und 8 cl Orangensaft dazugeben und mit dem gut gekühlten Riesling-Sekt auffüllen. Die Drinks mit Thymianzweigen dekorieren und sofort servieren.
Dieser Beitrag ist in Kooperation mit meinem Partner Fürst von Metternich entstanden. Vielen Dank für die köstliche und prickelnde Zusammenarbeit.