Ein Abend in der Sansibar in Stuttgart

13SANSIBAR AUF SYLT

Das Kultrestaurant Sansibar auf Sylt ist weitläufig bekannt. In lockerer Atmosphäre zum Zurücklehnen und Wohlfühlen werden Jung und Alt, Toursisten und Promis als Gäste begrüßt. Serviert werden Seafood, Steaks, Salate und Sushi und leckere Desserts. Dem Gründer und Inhaber Herbert Seckler ist mit der Sansibar ein Restaurant gelungen, das zum gemütlichen Verweilen und Schlemmen einlädt. Somit hat er einen wunderbaren Ort geschaffen, an dem man sich an der Nordsee verwöhnen lassen kann. Vielleicht seid ihr ja schon dort gewesen, oder habt bereits das Kochbuch Sansibar Partyküche in den Händen gehalten?

Sansibar in Stuttgart

Sansibar in Stuttgart

Sansibar in Stuttgart

Sansibar in Stuttgart
© Breuninger / Thomas Niedermueller

SANSIBAR IN STUTTGART IM SÜDEN DEUTSCHLANDS

Im letzten Jahr kam die Sansibar auch in den Süden Deutschlands. Jetzt können die Stuttgarter ein bisschen Meeresluft schnuppern, denn im Breuninger Stuttgart befindet sich die neue Sansibar. Neben Stuttgart hat auch noch eine weitere Sansibar in Düsseldorf mit nordischem Charme, kulinarischem Genuss und einer Prise Seeluft aufgemacht. Der Sansibar-Gründer Herbert Seckler ist gebürtiger Schwabe und war am Konzept der beiden Neueröffnungen beteiligt. In der Sansibar by Breuninger gibt es auf der Speisekarte nun ein paar Insel-Klassiker sowie regionale Spezialitäten. Küchenchef in Stuttgart ist Götz Rothacker.

Sansibar in Stuttgart
© Breuninger / Thomas Niedermueller

Sansibar in Stuttgart

Sansibar in Stuttgart

Sansibar in Stuttgart

KÖSTLICHE SCAMPIPFANNE UND TRÜFFELPOMMES

Schon vor unserem Besuch in der Sansibar in Stuttgart habe ich von den wohl köstlichen Trüffelpommes gehört, die es in der Sansibar geben soll. Und ja, sie sind wirklich sehr lecker! Wer auf Trüffel steht – bei diesem Geschmack scheiden sich ja die Geister – und Pommes liebt, ist mit dieser Kombi im Frittenhimmel! Ein Blick auf die Speisekarte verrät, dass es Klassiker wie z.B. Sashimi vom Bio-Lachs, Sansibar’s Tomatensuppe und Currywurst mit Pommes und Sansibar’s Currysauce gibt. Die Currywurst wurde auch an vielen Tischen bestellt, scheint wohl wirklich ein Klassiker zu sein, der gut bei den Gästen – egal ob klein oder groß – ankommt. Neben den Dauerbrennern gibt es aber auch andere Gerichte wie Steaks, Schnitzel und Austern. Hinzu kommt eine Tageskarte, auf der sich auch die Scampipfanne mit Knoblauch und Weißwein befindet, für die ich mich entschieden habe. Die Gerichte auf der Tageskarte orientieren sich an saisonalen Zutaten wie z.B. Spargel. 

Sansibar in Stuttgart

Sansibar in Stuttgart

GEHOBENE PREISE…

Die Sansibar ist auch bekannt für gehobene Preise, das ist ganz klar. Für ein Steak bezahlt man hier locker zwischen 32 € und 60 € und für diesen Preis muss auch ein erstklassiges Stück Fleisch serviert werden. Herr S. hat sich zur Vorspeise für das Beef-Tatar und zum Hauptgang für das Wagyu Steak entschieden und wurde leider bei beidem enttäuscht. Das Tatar haben wir wo anders schon deutlich feiner und besser abgeschmeckt bekommen und als Fleisch-Kenner kann er ganz klar ein echtes Wagyu-Beef von einem „üblichen“ Steak unterscheiden… Steak- und Fleischfans kommen wo anders bei einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis bestimmt besser auf ihre Kosten. Aber wer Scampi liebt, darf sich über die Scampipfanne freuen, denn die war wirklich erstklassig! Der Weißwein-Knoblauch-Sud hat mich doch glatt an unseren letzten Urlaub am Meer erinnert.

Sansibar in Stuttgart
© Breuninger / Thomas Niedermueller

Sansibar in Stuttgart

MODERNE STYLISCHE ATMOSPHÄRE

Das Interieur in der Sansibar ist wunderschön. Man fühlt sich absolut wohl und möchte in diesem Ambiente nur zu gerne einen gemütlichen Abend verbringen. Toll finde ich, dass das Restaurant in kleinere Nischen und Ecken unterteilt ist. Absolut positiv ist uns aufgefallen, dass der Lärmpegel – trotz vollem Restaurant – extrem leise war. Besonders wenn man einen schönen Abend unter Freunden mit guten Gesprächen verbringen möchte, ist das goldwert. Besonders schön finde ich auch die kleinen Details auf den Tischen und an den Wänden, die ein wenig Strand- und Meeresfeeling zaubern.

Sansibar in Stuttgart

Sansibar in Stuttgart
© Breuninger / Thomas Niedermueller

DIE SANSIBAR FÜR GEMÜTLICHE ABENDE

Das schöne Ambiente, die tolle Bar und das leckere Seafood, die Trüffelpommes oder die Sansibar Currywurst sind Gründe genug, um der Sansibar des Südens einmal einen Besuch abzustatten. Inmitten der Stuttgarter Innenstadt, Nahe des Schlossplatzes und mitten im Dorotheen Quartier gelegen ist die Sansibar ideal zu erreichen und für alle, die die Sansibar aus Sylt kennen ein schöner Treffpunkt um ein bisschen Meeresbrise zu schnuppern. 

Fisch & Meeresfrüchte {Blog-Event Galerie}

Heute ist es soweit und ich darf euch einige Rezepte präsentieren, die für das August-Blog-Event eingegangen sind.
Wie ich schon erwartet hatte, haben diesen Monat nicht ganz so viele wie sonst teilgenommen – ist ja klar, denn viele von euch sind im Urlaub (gewesen)!
Und genau deshalb, habe ich auch für den September das Thema „Länderküche“ gewählt, damit ihr all eure Urlaubsgerichte zeigen könnt! =)

Ich freue mich sehr, dass trotzdem 11 tolle Rezepte eingereicht wurden. 😉
Die Rezepte findet ihr, wenn ihr auf das jeweilige Bild oder die Bildüberschrift klickt.

Und jetzt Vorhang auf für die Rezepte und ihre Blogger!

Ceviche vom Lachs von Amor & Kartoffelsack

Ceviche vom Lachs

Feurige Garnelenspießchen von Backen macht froh

Feurige Garnelenspießchen

Jakobsmuschel-Ceviche von Backen macht froh

Jakobsmuschel-Ceviche

Makrele auf Pesto von Iheartemmi

Makrele auf Pesto

Tuna & Sweet Potatoe mit Kurumba-Papaya, Garam-Masala-Dip von Meine Küchenschlacht

Tuna & Sweet Potatoe mit Kurumba-Papaya, Garam-Masala-Dip

Karamellisierte Jakobsmuscheln an Wildreis, Erbsen & Serrano von Strawberryred

Karamellisierte Jakobsmuscheln an Wildreis, Erbsen und Serranoschinken

Roher Thunfischsalat von Leder & Spitze

roher Thunfischsalat

Lachs mit Ofengemüse und grünem Salat von Experimente aus meiner Küche

Lachs mit Ofengemüse und grünem Salat

Knoblauch-Thymian-Dorade vom Grill von Sinnesfreuden

Knoblauch-Thymian-Dorade vom Grill

Schlemmer-Scholle von JuNi Lifestyleblog

Schlemmer-Scholle

Gemüsecurry mit Garnelen von Leberkassemmel und mehr

Gemüssecurry mit Garnelen

Und das Seafood-Buch vom Zabert und Sandmann-Verlag geht an: Sonja von Amor & Kartoffelsack! Herzlichen Glückwunsch!

Melde dich bitte schnell bei mir via Mail, damit ich dir das Buch zuschicken kann. 😉

Vielen Dank an alle, für die schönen Rezepte

Eure Marie ♥

August Blog-Event „Fisch & Meeresfrüchte“

Banner August-Blog-Event Fisch & Meeresfrüchte Schätze aus meiner Küche

Nun ist es soweit, und ich darf euch stolz das Thema für das August Blog-Event bekannt geben!
Ich möchte mich an dieser Stelle auch noch mal für eure tollen Rezepte im Juli zum Thema „Eis, Sorbet & Parfait“ bedanken – ihr seid einfach großartig, denn mit so viel Teilnehmern und positivem Feedback bei meinen Blog-Events hatte ich nie gerechnet! ♥

Da viele von euch sicherlich im Urlaub, irgendwo am Meer waren oder noch sind, habe ich mir für den August das Thema „Fisch & Meeresfrüchte“ überlegt. Gerade zur Urlaubszeit wird ja bekanntlich mehr Fisch und Meeresfrüchte gegessen, denn so frisch aus dem Meer schmeckt’s doch einfach am Besten, oder!?
Und ganz bestimmt bringt ihr viele Ideen, für sommerliche Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten aus Italien, Frankreich, Griechenland, Spanien und wo ihr sonst noch euren Urlaub verbracht habt mit!

Ich würde mich freuen, wenn ihr eure maritimen Urlaubsgerichte mit uns teilt, dann kommt ganz bestimmt eine herrliche Sammlung dabei raus, die uns im kalten Winter dann an die schöne Sommerzeit am Meer erinnern wird. Und wir können uns dann – in Urlaubserinnerungen schwelgend – durch die Rezepte-Sammlung stöbern und uns ein schönes Gericht aussuchen, das in den kalten Tagen etwas Urlaubs- und Meeresfeeling auf den Teller bringt. 😉

Teilnahme-Kriterien
1. Überlege dir ein tolles Rezept, in dem Fisch oder Meeresfrüchte verarbeitet werden.
(Es sind auch ältere Blogeinträge erlaubt, müssen dann aber mit dem Banner zum Blog-Event aktualisiert werden.)
2. Bereite das Rezept zu und mache ein schönes Foto davon.
3. Sofern du einen Blog oder eine Facebookseite hast, stelle es auf deine Seite mit einem Link zum Blog-Event und dem dazugehörigen Banner (siehe unten).*
4. Schicke mir eine Mail an schaetze-aus-meiner-kueche@gmx.de darin sollte enthalten sein:
Link zum Blogeintrag (Rezept), Foto, Blogname und dein Vorname

Einsendeschluss: Freitag, 30.August (20 Uhr)

* Natürlich kannst du auch mitmachen, wenn du keinen Blog besitzt. Schicke einfach Rezept und Bild an die oben genannte Mail-Adresse. Wenn du eine Facebook-Seite besitzt, bitte den Link zum Rezept mitschicken.

Wichtig: Der Banner für das Blog-Event muss in euren Blog-Post eingebunden und zum Blog-Event auf Schätze aus meiner Küche verlinkt werden. (Nur mit Banner-Einbindung hüpft ihr in den Lostopf für das Give-away „Seafood-Buch“)

Und hier der Banner zum Mitnehmen

Banner August-Blog-Event Fisch & Meeresfrüchte Schätze aus meiner Küche

Und hier das Give-away, das unter allen Teilnehmern verlost wird

Cover Seafood Give-away Buch

Vielen Dank, dem Zabert & Sandmann-Verlag, der mir das Trendkochbuch „Seafood“ passend zum Blog-Event Thema zur Verlosung gestellt hat.

Das Give-away kann nur innerhalb Deutschlands verschickt werden und kann nicht bar ausgezahlt werden.
Bitte habt Verständnis dafür, dass ich – sobald das Päckchen bei der Post eingegangen ist – nicht mehr dafür hafte und bei Verlust keinen Ersatz leisten kann.

Und jetzt freue ich mich auf zahlreiche Teilnehmer-Rezepte!
Eure Marie ♥