Gebratene Spaghetti mit Lachs

Wie ihr ja vielleicht bereits mitbekommen habt, steht im Hause Schätze aus meiner Küche gerade ein Umzug an. Wir sind fleißig am Kisten packen, Küche planen, Ausmisten usw. So langsam wird alles und wir sind echt gespannt, wie alles in der neuen Wohnung werden wird. Nebenbei laufen hier auch noch einige Rezeptentwicklungen für diverse Kunden und mein 3. Kochbuch will bis November fertig gestellt werden. Darauf dürft ihr also schon gespannt sein!

Gebratene Spaghetti mit Lachs

Zwischen Kisten packen, backen und kochen für das Buch gibt’s bei uns gerade meistens Salat oder eine schnelle Pasta. 
Vor ein paar Tagen habe ich diese leckeren gebratenen Spaghetti mit Lachs, Ei, Frühlingszwiebeln und Schnittlauch gekocht. Kein groß ausgefallenes Rezept, aber ein super Gericht, das sich blitzschnell mit nur wenigen Zutaten aus dem Kühlschrank zubereiten lässt. Und ihr könnt es nach Herzenslust verändern. Anstelle von Lachs einfach Schinken klein schneiden, oder eine vegetarische Variante mit gewürfelter Paprika zubereiten.

Gebratene Spaghetti mit Lachs

Gebratene Spaghetti mit Lachs
 
Für 2 Portionen
Zutaten
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • ½ EL Butter
  • 250 g Spaghetti (am besten gekocht vom Vortag)
  • 100-150 g geräucherten Lachs
  • 2 Eier
  • 1 EL Milch
  • 2 EL Schnittlauchröllchen, frisch geschnitten
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • etwas edelsüßes Paprikapulver
Zubereitung
  1. Die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden.
  2. Die Butter in einer großen Pfanne schmelzen lassen und die weißen Frühlingszwiebeln in ca. 3 Minuten glasig andünsten.
  3. Spaghetti dazugeben und alles für weitere 5 Minuten braten, die Spaghetti dürfen leicht goldgelb werden.
  4. Den geräucherten Lachs in kleine Würfel schneiden. Die Eier mit der Milch verquirlen und über die gebratenen Spaghetti geben. Kurz umrühren damit sich das Ei gut verteilt, dann unter gelegentlichem Rühren leicht stocken lassen. Den gewürfelten Lachs zusammen mit den Schnittlauchröllchen und den grünen Frühlingszwiebeln unterrühren und ca. 1 Minute ziehen lassen.
  5. Die gebratenen Spaghetti mit Lachs mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
Gebratene Spaghetti mit Lachs

Ein super schnelles Pastagericht ist übrigens auch diese leckeren Tagliatelle mit Lachs-Frischkäse-Sauce. Probiert es aus!

Quesadilla-Sandwiches {hammergeiles Zeug!}

Ihr kennt das ja… Feierabend: die Gedanken schweifen ums Abendessen, welches möglichst schnell auf dem Tisch stehen, und dann bitte auch noch sättigend und lecker sein sollte! Ach ja, und dann wäre da noch der Einkauf für die Zutaten, der ebenfalls nicht all zu lange dauern sollte und ohne großes Tüten-nach-Hause-schleppen auskommen muss.

Und genau für diese Situation habe ich heute ein geniales Abendessen-Gericht für euch! Besser gesagt, entdeckt habe ich es bei der lieben Clara von Tastesheriff. Bei ihr findet ihr das leckere Rezept unter dem Namen Tortilla-Pizza zum Tatort Abend. Passt natürlich super zum Tatort Abend, da man diese Teile einfach easy vor dem TV verschlingen kann. 😉
Inspiriert von ihrer Variante, habe ich mich ans Ausprobieren gemacht. Zunächst gab es natürlich ihre Variante mit Schinken, Käse, Tomaten, roten Zwiebeln und Schmand. Und ich sage euch: Dieses Zeug ist unglaublich lecker!!! Beim ersten Bissen, sofort verliebt in diese Quesadilla-Sandwiches (wie ich sie nenne). Quesadilla-Sandwiches? Sie erinnern mich ein bisschen an die Quesadillas, die’s beim Mexikaner gibt, allerdings hier als Variante „Eingedeutscht“ ;-).

Quesadilla-Sandwich Tortilla Wrap Tortilla-Pizza
(Variante: Schinken, Käse, Tomate, Zwiebel)

Noch viel fantastischer ist die Tatsache, dass diese leckeren Teile blitzschnell zubereitet sind (auch in größeren Mengen), sowohl warm, lauwarm als auch kalt sehr lecker schmecken und sogar noch ideal geeignet sind für’s Lunchpaket am Tag drauf für Büro, Uni & Co.!
Ach ja, und da es so schnell geht, wird’s das vielleicht auch mal wieder bei Clara in nächster Zeit geben, denn sie ist gerade frisch gebackene Mami geworden! Gratulation an dieser Stelle auch noch zu eurer Süßen Hilda! ♥

So und jetzt lasse ich euch nicht länger warten und möchte euch die „klassische“ Variante und einige Abwandlungen zeigen.

Im Grunde funktioniert alles ganz easy:
Eine große, beschichtete Pfanne erhitzen (ohne Fett), einen Tortilla-Fladen in die Pfanne legen und zur einen Hälfte mit eurem Lieblings-Belag belegen. Am Besten geht ihr dabei immer so vor, dass ihr die Creme- bzw. Saucen-Grundlage als erstes auf den Fladen streicht, dann mit den weiteren Zutaten belegt und zum Abschluss den Käse darüber streut. Die Temperatur etwas reduzieren, damit der Fladen nicht anbrennt.
Dann wird der Fladen zusammen geklappt, nach ca. 20 Sekunden vorsichtig gewendet (das könnt ihr auch weg lassen, wenn ihr dem nicht so ganz traut 😉 ) und noch einmal 20 Sekunden weiter braten.
Fertiges Quesadilla-Sandwich aus der Pfanne nehmen, in 4 Teile schneiden und genießen!

Alle Rezepte pro Sandwich
Der „Klassiker“: 1 EL Schmand, 1-2 Scheiben Kochschinken, ein paar rote Zwiebelringe, 4 dünne Tomaten-Scheiben, 2 EL geriebenen Käse (z.B. Gouda)
Das „Nordlicht“: 1 EL Schmand, 2 Scheiben Räucherlachs, etwas frisch geriebenen Meerrettich, nach Belieben ein paar rote Zwiebelringe
Der „Italiener“: 1/2 EL Schmand mit 1/2 EL Tomatenmark verrührt + ein paar frische Kräuter: Basilikum & Oregano, ein paar Scheiben Salami, Mozzarella
Der „Franzose“: 1 EL Schmand, ein paar rote Zwiebelringe, 2-3 EL gewürfelten Schinkenspeck, (2 EL Comté nach Belieben)
Alla Capricciosa: 1 EL Schmand, 2 eingel. Artischocken, 1 Scheibe Kochschinken, einige frische Champignonscheiben, einige schwarze Oliven, 2 EL Gouda
Tonno & Onion: 1 EL Schmand, etwas abgetropften Thunfisch (Dose), ein paar rote Zwiebelringe, 2 EL Gouda

Hier sind wirklich alle Varianten denkbar… probiert einfach aus, was euch am besten schmeckt!
Lecker schmeckt auch ein frischer, gemischter Salat dazu.

(Als Anhaltspunkt: ich bin meist papp satt nach 1- 1,5 solcher Sandwiches… Herr S. hingegen kann an manchen Tagen locker 3 davon verdrücken! 😉 )

Eure ♥
Marie