Winterliches Surf & Turf Risotto mit PICK original ungarischer Salami und Zander

[DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG FÜR PICK SALAMI]

In der kälteren Jahreszeit koche ich sehr gerne Risotto in allen nur erdenklichen Varianten. Für mich ist ein cremiges oder „schlotziges“ Risotto pures Soulfood. So manch einer scheut sich ja vor der Zubereitung eines Risottos aufgrund der zeitintensiven Zubereitung. Ja, ich stimme zu, man muss stets dabei bleiben (sofern man keinen Topf zum Softgaren hat) und den Reis mit heißem Fond aufgießen und dabei natürlich immer schön umrühren. Ich hingegen mag die Zubereitung eines Risottos sehr gerne und mit ein paar geübten Kochkniffen wird das Risottokochen auch zum Kinderspiel. Und wer würde sich nicht auf ein winterliches Surf & Turf Risotto mit PICK original ungarischer Salami und Zander freuen?

Surf & Turf Risotto PICK original ungarische Salami

Die Zubereitung dieses Risottos ist etwas aufwändiger, das gebe ich zu. Aber es lohnt sich definitiv! Ihr werdet mit einem köstlichen, cremigen Risotto mit Wirsing und feinen Würfeln von der ungarischen Salami belohnt, dazu gibt es ein knusprig gebratenes Zanderfilet. Ein Gericht, bei dem Surf & Turf mal nicht in sommerlicher Variante mit Rinderfilet und Garnele auf den Teller kommt. Für Surf & Turf stehen hier das Zanderfilet und die ungarische Salami, die perfekt miteinander harmonieren. Wer jetzt denkt, das passt irgendwie so gar nicht, irrt sich. Probiert es aus, ihr werdet überrascht sein. Und wenn ihr Wirsing nicht so sehr mögt, dann könnt ihr das Risotto auch mit blanchiertem Spinat oder Mangold zubereiten.

Surf & Turf Risotto PICK original ungarische SalamiSurf & Turf Risotto PICK original ungarische Salami

Das Risotto habe ich mit der leckeren PICK original ungarischen Salami zubereitet. Die ist wunderbar herzhaft und schmeckt wie ihr an dem Risotto sehen könnt, nicht nur mit Brot. Diese Salami hat einen tollen, leicht rauchigen Geschmack und einen optimalen Fettgehalt, der hier im Risotto feinen Geschmack abgibt. Die original ungarische Salami kommt direkt aus Ungarn, wo sie aus Schweinefleisch und Schweinespeck hergestellt wird. Veredelt wird die feine Salami mit typisch ungarischen Gewürzen und anschließend über Buchenholz kaltgeräuchert. Während der etwa 100-tägigen Reifezeit bildet die Salami den weißen Edelschimmel, der die Salami unverwechselbar in Geschmack und Aussehen macht.

Surf & Turf Risotto PICK original ungarische SalamiSurf & Turf Risotto PICK original ungarische Salami

Viele von euch kennen die PICK original ungarische Salami bestimmt. Aber wusstet ihr, dass Márk Pick das ungarische Traditionsunternehmen bereits im Jahr 1869 gründete? Seither werden die verschiedenen Salamiprodukte an mehreren Produktionsstätten in Ungarn hergestellt. Viele – darunter auch die PICK original ungarische Salami – noch immer nach dem Originalrezept von damals. Wann die erste PICK Salami nach Deutschland gekommen ist, ist nicht genau überliefert. Klar ist aber, dass sie unter Feinschmeckern heute auch hierzulande zu den beliebtesten Salamiprodukten zählt. Aber das ist ja auch kein Wunder bei dem tollen Geschmack dieser Salami.

Surf & Turf Risotto PICK original ungarische Salami

Und genau dieser Geschmack passt so toll zum krossen Zanderfilet und dem winterlichen Risotto mit Wirsing. Damit das Risotto schön aromatisch wird, nehme ich am liebsten einen feinen Gemüsefond. Für meine Risotti verwende ich seit einiger Zeit ausschließlich die Reissorte Carnaroli. Ihr bekommt sie in gut sortierten Supermärkten. 

Winterliches Surf & Turf Risotto mit ungarischer Salami und Zander
 
Für 4 Portionen
Zutaten
  • 250 g Wirsing, geputzt
  • 1 l Gemüsefond oder -brühe
  • 1 kleine Roscoff-Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butter
  • 400 g Risottoreis (z.B. Carnaroli)
  • 125 ml Weißwein
  • etwas Olivenöl
  • 4 Zanderfilets (à 150 g)
  • 1 EL Mehl
  • 120 g PICK original ungarische Salami
  • 15 g Parmesan, frisch gerieben
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Paprikapulver, edelsüß
  • Salz
Zubereitung
  1. Den geputzten Wirsing in Streifen schneiden, waschen und in reichlich Salzwasser ca. 5 Minuten blanchieren. Anschließend in ein Sieb geben, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Den Gemüsefond in einem Topf erhitzen und während der gesamten Zubereitung des Risottos leicht köcheln lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken.
  2. EL Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Den Knoblauch zusammen mit dem Risottoreis dazugeben und ca. 2 Minuten unter ständigem Rühren mitdünsten. Mit Fond ablöschen und nahezu vollständig einkochen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Mit Weißwein ablöschen und ebenso unter Rühren köcheln lassen.
  3. Den abgetropften Wirsing unterrühren und etwas Fond dazugeben. Risotto unter gelegentlichem Rühren ca. 15-20 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder mit heißem Fond aufgießen.
  4. Die Zanderfilets trocken tupfen und auf der Hautseite mit etwas Mehl bestäuben, etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Filets mit der Hautseite nach unten in die heiße Pfanne legen. Filets ca. 3 Minuten auf der Hautseite kross anbraten, anschließend wenden und bei geringer Hitze zu Ende garen.
  5. Die Salami in kleine Würfel schneiden und kurz bevor das Risotto fertig gegart ist unterheben.
  6. Risotto mit geriebenem Parmesan verfeinern und mit Pfeffer, edelsüßem Paprikapulver und wenig Salz abschmecken. Risotto mit den krossen Zanderfilets servieren.

Hähnchen-Involtini mit Roséwein-Zitronen-Risotto & Gremolata

Grade bin ich leider etwas im Lernstress, aber heute gab es bei uns superfeine Hähnchen-Involtini mit Roséwein-Zitronenrisotto und Gremolata. Und das möchte ich euch nicht vorenthalten!

Hähnchen-Involtini mit Roséwein-Zitronen-Risotto & Gremolata

Zur Zeit stehe ich voll auf Risotto! Risotto in allen erdenklichen Varianten: Tomaten-Risotto, Risotto mit Zucchini, Champignons, Karotten und Rinderfilet, Spargelrisotto, Risotto alla milanese, Zitronenrisotto… Die Vielfalt bei Risotto ist ja so groß und es gibt wirklich tolle Rezepte. Ob pur, zu Fleisch, Fisch, Meeresfrüchten oder mit feinem Ofengemüse, es gibt immer das passende Risotto.
Im Frühjahr und Sommer liebe ich Risotto mit Zitrone oder aromatischen Tomaten. Heute habe ich euch mein Lieblings-Zitronenrisotto mitgebracht. Es wird mit feinem Roséwein zubereitet und bekommt dadurch eine wunderbare Note. Ganz klassisch wird mit Parmesan und Butter abgerundet. Dazu habe ich mir feine Hähnchen-Involtini überlegt, die eine tolle mediterrane Füllung bekommen haben. Die Füllung besteht aus Feigen, Mozzarella, frischen Kräutern, Knoblauch und Zitronenschale. Ummantelt werden die Involtini mit Tiroler Speck, der beim Braten richtig schön kross wird. Das passt gut zum zarten Hähnchenfleisch und der aromatischen Füllung.

Das Gericht benötigt etwas Zeit in der Zubereitung. Dafür habt ihr aber ein wunderbares Gericht für noch nicht allzu heiße Sommertage. Wenn ihr Besuch habt, könnt ihr eure Gäste mit diesem Gericht garantiert verzaubern.

Hähnchen-Involtini mit Roséwein-Zitronen-Risotto & Gremolata

Hähnchen-Involtini mit Roséwein-Zitronen-Risotto & Gremolata

Hähnchen-Involtini mit Roséwein-Zitronen-Risotto & Gremolata
Für 2 Personen
Hähnchen-Involtini mit mediterraner Feigenfüllung
  1. 1 Hähnchenbrust (à 250 g)
  2. 75 g Mozzarella
  3. 1-2 frische Feigen (je nach Größe)
  4. 3 Stiele Thymian
  5. 2 Stiele Basilikum
  6. ½ Bio-Zitrone
  7. 1 kleine Knoblauchzehe, frisch
  8. 4 dünne Scheiben Tiroler Speck
  9. Salz
  10. frisch gemahlener Pfeffer
  11. evtl. Zahnstocher (zuvor in Wasser eingelegt) zum Fixieren
Für die Gremolata
  1. 5 Stiele Thymian
  2. 3 Stiele Basilikum
  3. 1 Knoblauchzehe
  4. 1 EL Rapskernöl
  5. Salz
Für das Roséwein-Zitronen-Risotto
  1. ½ EL Butter
  2. 1 kleine Zwiebel
  3. 125 g Carnaroli-Reis (oder anderen Risottoreis)
  4. 120 ml Roséwein
  5. 1 l Gemüsebrühe
  6. 30 g Parmesan, frisch gerieben
  7. 1 TL Butter
  8. ½ Bio-Zitrone
  9. Salz
  10. frisch gemahlener Pfeffer
Zubereitung
  1. Für die Hähnchen-Involtini
  2. Mozzarella und Feigen klein schneiden und in eine Schüssel geben. Thymian und Basilikum waschen, trocken schütteln, Blättchen fein hacken und ebenfalls in die Schüssel geben. Die Bio-Zitrone heiß abwaschen, trockenreiben und die Schale dünn abreiben. Die Hälfte der Zitronenschale zur Feigenmischung geben, den Rest in eine zweite Schüssel geben und beiseitestellen. Die Knoblauchzehe schälen, fein hacken und zur Feigenmischung geben. Die Mischung salzen und pfeffern und gut vermengen. Die Hähnchenbrustfilets kalt abwaschen, trockentupfen und waagerecht halbieren. Die 4 Hähnchenteile zwischen etwas Backpapier oder Frischhaltefolie mit einem Fleischklopfer oder einer schweren Pfanne ca. 1 cm flachklopfen. Die Füllung auf den Hähnchenteilen verteilen, leicht andrücken und die Hähnchenteile zu Involtinis fest aufrollen. Jede Rolle fest mit Speck umwickeln und die Enden ggf. mit Zahnstochern fixieren, damit die Füllung nicht ausläuft.
  3. Den Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine ofenfeste Form mit etwas Öl einpinseln. Die Hähncheninvoltini in einer beschichteten Pfanne in etwas Öl von allen Seiten goldbraun anbraten. Die Hähncheninvoltini in die vorbereitete Form setzen und im Ofen (Mitte) in ca. 25-30 Minuten fertig garen.
  4. Für die Gremolata
  5. Thymian und Basilikum waschen, trockenschütteln und fein hacken. Die Kräuter in die Schüssel mit der Zitronenschale geben. Die Knoblauchzehe abziehen, fein hacken und zusammen mit dem Rapskernöl unter die Kräuter rühren. Die Gremolata nach Belieben salzen und beiseitestellen.
  6. Für das Risotto
  7. Die Gemüsebrühe erhitzen und während des gesamten Kochvorgangs leicht köcheln lassen.
  8. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Butter in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig andünsten. Den Carnarolireis unterrühren und ca. 1 Minute unter Rühren andünsten. Dann so viel Brühe zugeben, dass der Reis knapp bedeckt ist. Den Reis offen bei schwacher Hitze unter regelmäßigem Rühren köcheln lassen, bis die Brühe vollständig vom Reis aufgenommen wurde. Dann mit Roséwein aufgießen und wieder unter Rühren köcheln lassen. Erneut Brühe dazugießen und einköcheln lassen. Diesen Vorgang so oft wiederholen, bis der Reis schlozig und trotzdem noch leicht „al dente“ ist. Das dauert ca. 20-30 Minuten. Das Risotto mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und zum Schluss frisch gepressten Zitronensaft, geriebenen Parmesan und Butter unterrühren.
  9. Die Hähncheninvoltini aus dem Ofen nehmen und ca. 5 Minuten ruhen lassen. Dann schräg halbieren und mit dem Risotto und der Gremolata anrichten.
Schätze aus meiner Küche http://www.schaetzeausmeinerkueche.de/

So. Ich muss leider wieder weiterlernen für die Abschlussprüfungen. Ich wünsche euch einen wunderbar sonnigen Sonntag! Genießt das tolle Wetter.

Provence-Risotto & Wintertee

Adventskalender Logo 2013

8. Türchen

Mal ganz ehrlich – wer freut sich nicht über Geschenke, die in der eigenen Küche selbst hergestellt worden sind? Zu Weihnachten finde ich das immer eine sehr schöne Idee und deshalb möchte ich euch heute zwei Weihhnachtsgeschenke vorstellen, die ihr blitzschnell vorbereiten könnt. Und die Beschenkten freuen sich garantiert! 😉

Risotto & Wintertee
Im Bild: die drei Tüten von links: Provence-Risotto, rechts: Wintertee

Für 3 Tüten Provence-Risotto:
100 g getrocknete Tomaten (nicht in Öl eingelegt!)
2 EL Paprikapulver (rosenscharf oder edelsüß) – alternativ 1/2 TL Paprika de la Vera (geräuchertes Paprikapulver)
1 EL Oregano (getrocknet), 2 EL Thymian (getrocknet)
1 TL Majoran (getrocknet), 1 TL Rosmarin (getrocknet), 1 TL Lavendelblüten, nach Belieben 3 TL Blütenmix
500 g Risotto-Reis (Arborio oder Vialone Nano)
3 Lorbeerblätter

Die Tomaten fein würfeln und mit dem Paprikapulver vermischen.
Oregano mit Thymian vermischen. In einer weiteren Schüssel Majoran, Lavendel, Rosmarin und evtl. Blütenmix vermmischen.
Pro Tüte 170 g Reis mit 1/3 der Tomatenmischung, 1/3 der Oregano-Thymian-Mischung und 1/3 der Majoran-Mischung in eine Schüssel geben, gut vermischen und in eine Tüte oder ein Glas füllen. Zum Schluss ein Lorbeerblatt dazustecken und luftdicht verschließen.
Den Vorgang für die anderen beiden Tüten durchführen.

★ Eine Tüte ergibt 2 Portionen
Zum Verschenken das Rezept ausdrucken und dazulegen.

Provence-Risotto

Für 1 Tüte Wintertee (ca. 65 g):
60 g Darjeelingtee (lose)
1 Bio-Orange
1 kleine Stange Zimt
2 TL Rosenblüten, getrocknet (nach Belieben)
1 Sternanis

Den Backofen auf 100°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Orange heiß abwaschen, trocken reiben und die Schale hauchdünn mit einem Sparschäler abschälen. Orangenschale auf das Backblech geben und im Ofen (oberes Drittel) in ca. 1,5 Stunden trocknen lassen.
Die getrocknete Schale zerkrümeln, Zimtstange mit einem scharfen Messer in kleine Stücke hacken, Sternanis in kleinere Stücke schneiden. Alle Zutaten mit dem Darjeeling-Tee vermischen und in eine Tüte, luftdicht verpacken.

Wintertee

Und hier habe ich meine wunderschönen Artikel für die Verpackung gekauft:
Papiertüten mit Fenster (Kraftpapier) (Small Treasures)
Masking Tape rosa-polka-dots und border-marine (Casa di Falcone)
Weihnachts-Aufkleber (rund) (Casa di Falcone)
Stempel „Leckeres aus meiner Küche“ (Small Treasures)
Anhänger (Small Treasures)
Bäckergarn hellblau (Small Treasures)

Übrigens gibt’s bei Small Treasures noch bis heute um Mitternacht 12 % Rabatt auf alle Artikel ! 

Eure Marie ♥

Pfifferlingrisotto {wahlweise mit Schweinefilet}

Pfifferlingrisotto

Heute gibt es noch ein schnelles Pfifferling-Rezept!
Liebt ihr Reis auch so sehr wie ich? Und ganz besonders cremigen Risotto?
Dann seid ihr heute genau richtig bei mir, denn ich möchte euch ein ganz leckeres Risotto-Gericht vorstellen. Das Risotto wird mit frischen Pfifferlingen (bayerisch Reherl), die gerade Saison haben verfeinert. Dazu kommen frische Kräuter und wer mag macht noch ein paar Schweinefiletmedaillons dazu.
Wer gerade keine frischen Pfifferlinge bekommt, nimmt statt dessen frische Champignongs oder Egerlinge.

Pfifferlingrisotto

Für 4 Personen

400-500 g Pfifferlinge gründlich mit Hilfe eines Küchenpapiers und Pinsels säubern. Sehr verschmutzte Pilze kann man auch in einer Schüssel mit etwas Mehl geben und mit Wasser kurz und gründlich abbrausen. Pilze sofort trocken tupfen, damit sie nicht schwammig werden.

Etwas Butter in einer beschichteten Pfanne zerlassen und die Pfifferlinge darin in ca. 3-5 Min. dünsten und aus der Pfanne nehmen. Ca. 1 l Gemüsebrühe (oder Gemüsefond) erhitzen und während der ganzen Zubereitung des Risottos leise köcheln lassen.
Eine Zwiebel und zwei Knoblauchzehen abziehen und fein würfeln.
1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. 250-300 g Risottoreis (Arborio) dazugeben und ca. 2 Minuten mitdünsten, bis er glasig wird.
Dann mit 1 Schopfkelle Brühe ablöschen und auf mittlere Hitze stellen. Köcheln lassen, bis die Brühe fast komplett aufgesogen ist. Dann mit 150 ml Weißwein ablöschen und wieder einkochen lassen, dabei immer wieder gut umrühren.
Sobald der Wein verkocht ist, das Risotto immer wieder mit Brühe aufgießen und einkochen lassen, bis der Reis cremig-weich ist und noch ein wenig Biss hat.
Nun die Pfifferlinge untermischen und eine handvoll gehackte (gemischte) Kräuter wie Thymian und Petersilie unterrühren. Das Risotto mit etwas geriebenem Parmesan, Salz, Zitronensaft und Pfeffer kräftig abschmecken.

Pfifferlingrisotto pur genießen oder Schweinefilet-Medaillons dazu servieren.

300 g Schweinefilet in 2-3 cm dicke Scheiben schneiden und im heißen Öl oder Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne von beiden Seiten ca. 2-4 Minuten anbraten. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer und nach Belieben einer Messerspitze Piment d’Espelette würzen.

Guten Appetit!
Eure Marie ♥