Fantastische Geburtstagstorte

Fantastische Geburtstagstorte

Heute stelle ich euch mein Rezept für eine fantastische Geburtstagstorte vor. Gleich zu Beginn möchte ich allerdings erwähnen, dass die Torte 3-stöckig und sehr reichhaltig ist. 😉
Aber das darf es zum Geburtstag ja auch mal sein, oder?
Wer nicht ganz so hoch stapeln möchte, nimmt einfach das 1/2 Rezept.

Schon als Kind habe ich Geburtstagskuchen mit Smarties geliebt! Und deshalb stehe ich auch heute noch auf Kuchen oder Torten, die schlicht und einfach mit vielen bunten Smarties verziert sind. Diese Geburtstagstorte gab es Ende Januar für meinen Mitbewohner. Und damit sie so richtig schön aussieht, gab es noch eine süße Wimpelgirlande (auf die ich gerade total abfahre) oben drauf!

Ihr wollt auch eine Wimpelgirlande machen?

Ich habe sie aus 3 verschiedenen Maskingtape-Rollen, einfachem Nähgarn und 2 Schaschlikspießen gebastelt.

Die gewünschte Länge Garn um die beiden Schaschlikspieße knoten. Für die Wimpel, kleine Rechtecke vom Tape abschneiden, um das Garn kleben und am Schluss zu Dreiecken schneiden.

Nun kann die Girlande auf den Kuchen oder die Torte gesteckt werden.

Rezept

Rezept Teil 2

Geburtstagstorte

Heiße Schokolade, Tüten & Lachsfilet – letztes Wochenende in Stuttgart ♥

Mit Ende der Weihnachtsferien endet auch meine Zeit in Stuttgart – meiner Heimatstadt. In wenigen Stunden geht es zurück nach München, wo mich spätestens in zwei Tagen der Alltag wieder hat.

Mein letztes Wochenende in Stuttgart war sehr schön. Neben Basteln, Häkeln & Kochen habe ich noch meine Verwandtschaft besucht.

Da die Zeit sehr knapp ist, ich noch meine vielen Sachen packen muss und ein Abschluss-Kaffee nicht fehlen darf, fasse ich mich kurz und die Bilder sprechen für mich. 😉

Kakaoherz

Hot Chocolat

Rezept Hot Chocolat

Diese süßen Tüten habe ich auf How About Orange gefunden und gleich selbst gebastelt. Sie sind perfekt für kleine Süßigkeiten & Co.

Tüten bunt

Das benötigst du für die Tüten

Anleitung Tüten

Tüten

Tüten 3

Und dann gab es noch ein fantastisches Lachsfilet von meiner Großmutter. Dazu habe ich einen Schwäbischen Kartoffel-Gurken-Salat gemacht. Supereinfach und sowas von lecker!

Lachsfilet mit Kartoffel-Gurken-Salat

Für 2 Personen

Schwäbischer Kartoffelsalat

600 g (festkochende) Kartoffeln in reichlich Salzwasser kochen, kurz unter kaltes Wasser halten, pellen und vollständig auskühlen lassen. Währenddessen eine kleine Zwiebel abziehen und sehr fein hacken. Eine Handvoll Petersilie fein hacken und beiseite legen. Ca. 100-125 ml Gemüsebrühe (Fleischbrühe geht auch) heiß werden lassen und die Zwiebelwürfel dazugeben. 2-3 EL Weißweinessig, 1 TL Senf (Dijonsenf oder mittelscharfer Senf) unterrühren und mit etwas Zucker, Salz und Pfeffer würzen.

Die Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben und mit der Brühe begießen. Mit einem Löffel vorsichtig vermischen, damit die Scheiben nicht auseinander fallen. Der Salat muss nun abgedeckt mindestens 1,5 Stunden ziehen. Nach Belieben anschließend 1/2 EL feines Olivenöl unterrühren und mit der gehackten Petersilie bestreuen.

Für mehr Frische kann man auch noch ein Stück Gurke schälen und fein hobeln und unter den Salat heben. Dann mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

Für das Lachsfilet

2 Lachsfilets (à 125 g) unter fließend kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. In einer passenden Pfanne (beschichtet) etwas Butterschmalz oder Olivenöl erhitzen und die Lachsfilets ca. 2 Minuten von jeder Seite anbraten. Dann die Herdplatte ausschalten und die Pfanne leicht beiseite nehmen und die Filets in der Resthitze fertig garen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

Lachsfilets mit dem Kartoffelsalat anrichten.

So und jetzt muss ich ganz schnell packen!

Bis ganz bald – dann wieder aus der geliebten Wahlheimat München =)

Eure Marie