Der krönende Abschluss – Give away {Espresso-Woche}

Espresso-Woche by Schätze aus meiner Küche

Heute ist der letzte Tag meiner Espresso-Woche auf dem Blog und ich möchte diese Woche natürlich nicht so ohne ein kleines Weihnachtsgeschenk für euch beenden!
In Teil III der Espresso-Woche habe ich euch meine neuen Lieblingsbohnen vorgestellt: Christof Feichtinger – Café de Guatemala.
Ein wirklich feiner Espresso, wie ich finde! Und um euch an meinem Espresso-Glück teilhaben zu lassen, gibt’s heute eine kleine Verlosung zum Ende der Espresso-Woche, praktisch als kleines Weihnachtsgeschenk von mir für euch!

Die beiden Gewinnerinnen der Espresso-Verlosung sind: Dragondaniela & Emma vom Blog Emma’s Lieblingsstücke. Herzlichen Glückwunsch! Für jede gibt es eine Packung Espresso-Bohnen! Ihr bekommt gleich eine Mail von mir zugeschickt. Bitte teilt mir darin eure genauen Adressen mit. 🙂

Christof Feichtinger - Café de Guatemala Espresso

Ich verlose 2 x diesen feinen Espresso von Christof Feichtinger – Café de Guatemala (ganze Bohnen)!

Und so könnt ihr an der Verlosung teilnehmen:
Das Gewinnspiel läuft vom 19.12.2014 – 26.12.2014 (23:59 Uhr)

Du kannst bis zu 3 Lose erhalten:
1. Los: Hinterlasse einen Kommentar unter diesem Beitrag, in dem du mir verrätst, wie du deinen Kaffee/Espresso am liebsten trinkst und was dir an meinem Blog besonders gut gefällt (evtl. Verbesserungswünsche nehme ich auch gerne an).
Wichtig: korrekte Mailadresse im Kommentarformular angeben, damit ich dich im Falle eines Gewinns kontaktieren kann! 😉

2. Los: Werde Fan auf der Schätze aus meiner Küche Facebook-Seite https://www.facebook.com/schaetzeausmeinerkueche (wenn du das schon bist, teile das in deinem Kommentar mit).

3. Los: Teile das Gewinnspiel öffentlich bei Facebook (einfach im Kommentar mitteilen, damit ich Bescheid weiß 😉 ).

Also hüpf, hüpf ins Lostöpfchen! Viel Glück! 😉

Hinweis
Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook und wird auch nicht von Facebook unterstützt.
Der Gewinn kann nur innerhalb Deutschlands verschickt werden und wird nicht bar ausgezahlt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Der/die Gewinner/in wird per random.org gezogen und dann per Mail benachrichtigt.

Christof Feichtinger – Café de Guatemala bekommt von mir die Gewinner-Adresse zugeschickt, um den Gewinn zu versenden. Die Adresse wird nur zum Zwecke des Gewinn-Versands genutzt und danach vernichtet.

Eure ♥
Marie

Dessert mit Espresso {Espresso-Woche}

Espresso-Woche by Schätze aus meiner Küche

Teil 4 meiner Espresso-Woche besteht aus einem wunderbaren Dessert, in dem natürlich auch Espresso enthalten ist. Ich bin ein großer Schokoladen-Mousse-Fan und könnte davon nie genug bekommen! Und bei dieser Mousse ist der Suchtfaktor gleich noch mal höher, denn sie ist so locker, zart und luftig, dass sie wirklich nur so auf der Zunge zergeht…
Eine köstliche Kombination aus cremig aufgeschlagener Schokoladen-Sahne, verfeinert mit etwas Vanille und der Hauptrolle von dieser Woche – Espresso!
Ein bisschen Geduld benötigt ihr, denn die Mousse ist nicht so schnell zubereitet, wie mein Blitzrezept – bei dem lediglich Sahne geschlagen und mit dem Schneebesen in geschmolzene Schokolade unter gehoben wird. Aber das Eischnee-Schlagen und Sahne-Schlagen lohnt sich allemal, das verspreche ich euch!

Espresso-Schokoladen-Mousse

Bei der Zubereitung der Espresso-Schokoladen-Mousse ist es wichtig, dass es nicht zu warm in eurer Küche ist, denn sonst lässt sich das Eiweiß nicht zu perfektem Eischnee aufschlagen und die Schokoladen-Mousse verliert somit an Luftigkeit. Und dann solltet ihr noch darauf achten, dass ihr sowohl die geschlagene Sahne, als auch den Eischnee wirklich behutsam mit einem Teigschaber oder einem flachen Holzlöffel oder einer Palette unter die flüssige Schokoladen-Eigelb-Mischung hebt. Dabei keinesfalls rühren oder versuchen Sahne und Eischnee mit schnellen Bewegungen unter zu schlagen.
Wer sich daran hält, wird mit einer köstlichen Espresso-Schokoladen-Mousse belohnt!
★ Wäre diese Mousse nicht auch das ideale Dessert an Weihnachten? 

Espresso-Schokoladen-Mousse

Espresso-Schokoladen-Mousse

für 4-6 Personen

130 g Zartbitterschokolade (Kakao mind. 70%)
50 ml Espresso, frisch gebrüht & leicht abgekühlt
200 ml Sahne
2 sehr frische Bio-Eier (Kl. M)
eine Prise Salz
2 EL Puderzucker
Vanillemark von 1/2 Schote (alternativ 1 Pck. Vanillezucker oder einige Tropfen Vanilleextrakt)

Die Schokolade grob hacken und überm Wasserbad unter gelegentlichem Rühren schmelzen. Anschließend lauwarm abkühlen lassen.
Eier trennen und Eiweiß zu steifem Eischnee aufschlagen, dabei eine Prise Salz und 1 EL Puderzucker einrieseln lassen.
Sahne ebenfalls steif schlagen. Eigelb mit restlichem Puderzucker und Vanillemark in einer großen Schüssel hell-cremig aufschlagen (ca. 3 Min.).
Espresso unter die Eigelb-Creme rühren, anschließend die geschmolzene Schokolade unterrühren.
Nun die geschlagene Sahne mit einem Teigschaber oder Holzlöffel vorsichtig unter die Schokoladen-Masse heben, zum Schluss den Eischnee behutsam unter die Masse heben.
Die Mousse für ca. 3-4 Stunden (oder über Nacht) abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Serviertipp:
Zum Servieren kann man die Mousse wahlweise noch vor dem Kühlen in Dessertgläser spritzen und dann in den Kühlschrank stellen, oder man sticht mit Hilfe eines Esslöffels von der durchgekühlten Mousse feine Nocken ab, die man dann auf einem Teller anrichten kann. Nach Belieben könnt ihr die Mousse dann noch mit Schokoladenspänen oder Schokoröllchen und schokolierten Espressobohnen verzieren.

Lasst es euch schmecken!

Eure ♥
Marie

Lieblingsbohne & Mokkakugeln {Espresso-Woche}

Espresso-Woche by Schätze aus meiner Küche

Heute sind wir bereits bei Teil 3 meiner Espresso-Woche angekommen und ich möchte euch heute einen absolut köstlichen Kaffee und Espresso vorstellen! Ich bin total happy, dass ich in den Genuss dieses Kaffees gekommen bin und ich glaube, dass ich zumindest für meinen Espresso in Zukunft auch keine anderen Bohnen mehr hernehmen werde, denn die sind soo gut!

Bei diesen köstlichen Bohnen handelt es sich um Kaffee- und Espressobohnen von Christof Feichtinger – Café de Guatemala. Dieser Kaffee ist von höchster Qualität, nachhaltig und biologisch angebaut und aus direktem Handel.
Die spitzen Qualität kommt durch optimale Anbaugebiete in Guatemala zustande. Oft werden für Kaffees mehrere Bohnen aus unterschiedlichen Regionen gemischt. Für diesen Kaffee allerdings benötigt es keine Mischung, denn die Bohnen sind so charakteristisch und aromatisch. Bei Christof Feichtinger – Café de Guatemala handelt es sich um Kaffee, der durch Zusammenarbeit mit Kleinbauernkooperativen zustande kommt.
Die Bohnen werden bereits in Guatemala geröstet, was wichtige Arbeitsplätze im Ursprungsland sichert!
Die gemahlenen Kaffeebohnen kommen vakuumverpackt, die ganzen Bohnen in Einweg-Ventil-Beuteln in den Vertrieb. So ist sichergestellt, dass das herrliche Aroma des Kaffees nicht verloren geht.
Café de Guatemala wird zudem ausschließlich aus ökologisch zertifiziertem Anbau bezogen. Hier ist beispielsweise die Verwendung von Pestiziden verboten.

Ich bin nun in den Genuss dieses köstlichen Kaffees gekommen und bin absolut begeistert! Ich kann sie nur jedem Espresso- und Kaffeeliebhaber ans Herz legen. Wenn auch ihr in den Genuss dieses Kaffees kommen wollt, könnt ihr euch direkt im Onlineshop umsehen.

Christof Feichtinger Café de Guatemala Espresso
(Bild: Christof Feichtinger – Café de Guatemala)

Der biozertifizierte Single Origin Espresso schmeckt wunderbar aromatisch und ist ideal für den puren Genuss, aber auch für diverse Kaffeespezialitäten wie z.B. Latte Macchiato oder Cappuccino. Auch für die Mokkakugeln eignet sich dieser Espresso hervorragend, da er eine ganz eigene Note mit sich bringt und einfach von höchster Qualität ist!

Christof Feichtinger Kaffee Single Origin San Marcos
(Bild: Christof Feichtinger – Café de Guatemala)

Der Single Origin Kaffee San Marcos hat feine Aromen von Zitrus und Zartbitterschokolade. Anfangs dachte ich, dass das bestimmt nur ein Kenner raus schmecken kann, aber dem ist nicht so. Wenn man sich voll und ganz auf den Kaffeegenuss einlässt, kann man diese Aromen ganz gut raus schmecken!
Der Kaffee schmeckt herrlich mit etwas Milch und ein wenig Zucker und ist ideal für den Nachmittagskaffee.

Christof Feichtinger Kaffee Single Origin Quiché
(Bild: Christof Feichtinger – Café de Guatemala)

Der Single Origin Kaffee Quiché ist herrlich harmonisch, schmeckt sehr fein und ist etwas milder als der San Marcos Kaffee.
Für einen Café Latte genau richtig! Diesen Kaffee genieße ich aber auch sehr gerne pur mit etwas Zucker. Das schmeckt einfach toll!
So und nun zu den feinen Mokkakugeln, die ihr mit etwas (frisch gemahlenem) Espresso zubereiten könnt.

Mokkakugeln Espresso-Woche Espresso-Plätzchen

Mokkakugeln
für ca. 30 Stück
125 g Butter
50 g Puderzucker
einige Tropfen Vanilleextrakt
125 g Mehl
30 g Speisestärke
1 EL Kakaopulver
1 EL Espressopulver
Prise Salz
100 g Schokolade (in 30 Stücke gehackt)
weiße Kuvertüre zum Verzieren

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Butter, Vanilleextrakt, einer Prise Salz und Puderzucker dick-cremig aufschlagen. Mehl, Speisestärke, Kakaopulver und Espressopulver in einer Schüssel vermischen und portionsweise unter die Buttercreme rühren. Alles zu einem glatten Teig verkneten, Teig zur Kugel formen und in Folie eingewickelt für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank legen.

Ca. 30 Kugeln à 10 g formen, Kugeln etwas flach drücken, je ein Schokoldenstückchen darauf legen und wieder fest zur Kugel formen. Darauf achten, dass das Schokoladenstück gut mit Teig umschlossen ist.
Die Mokkakugeln mit etwas Abstand auf das Backblech setzen, etwas flach drücken und im Ofen (Mitte) ca. 10-12 Min. backen. Herausnehmen und vollständig auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Lasst es euch schmecken!
Eure ♥
Marie


Großen Dank an Jennifer Maier & Isabel Zahn von der Storykitchen für die Unterstützung bei meiner Espresso-Woche. Meine Meinung bleibt davon natürlich unberührt.

Mahlkönig & Kaffeespezialitäten – Espresso-Woche {Reklame}

Espresso-Woche by Schätze aus meiner Küche

Heute ist Tag 2 in der Espresso-Woche hier auf Schätze aus meiner Küche und ich darf euch einen wahren Schatz zeigen!
Darf ich vorstellen: die Vario Home Kaffeemühle aus dem Hause Mahlkönig!
Mahlkönig ist ein Unternehmen mit Sitz in Hamburg, das weltweit Kaffeemühlen verkauft. Das Unternehmen setzt auf höchste Qualität und das macht sich natürlich sofort bemerkbar. Sowohl das Design der Kaffeemühle, als auch die Bedienung der Mühle ist großartig!
Die Kaffeemühle ist elektrisch und man kann den Mahlgrad bis aufs feinste Detail einstellen.

Vario Home Mahlkönig Espresso-Woche Schätze aus meiner Küche

Die Vario Home hat die Maße 12,5 x 37 x 18 cm und wiegt ca. 4,2 Kg. Der Trichter für die Kaffeebohnen fasst ca. 200 g und die Mahlscheiben der Mühle sind aus hochwertigem Keramik. Das Design ist modern und edel in schwarz und Edelstahl gehalten. In der Mitte der Maschine befindet sich ein LC-Display, der die Mahlzeit genau anzeigt. Besonders gut gefällt mir, dass man wahlweise in einen Behälter oder direkt in den Siebträger der Espressomaschine mahlen kann. Hierfür gibt es einen separaten Einsatz, der mit zwei Bügeln an den jeweiligen Siebträger angepasst werden kann.
Mit der Mühle lassen sich die Bohnen passend für Espresso, Filter-Kaffee oder French-Press mahlen. Die Mühle ist super einfach zu bedienen und lässt sich hervorragend (dank Grindz von Mahlkönig – Reinigungsbohnen) reinigen. Die Mahlzeit kann individuell programmiert werden, so dass stets die gewünschte Menge an Kaffee oder Espresso vorhanden ist.
Natürlich hat ein so hochwertiges Produkt auch seinen Preis, aber wer auf frisch gemahlenen und aromatischen Kaffee steht, wird hier höchstens belohnt! Der frisch gemahlene Kaffe duftet herrlich und wenn ich ehrlich bin, lasse ich manchmal eine kleine Menge an Kaffee durch die Mühle, nur um daran schnuppern zu können. 😉

Fazit: Ich bin total begeistert von der Kaffeemühle und kann sie wirklich nur jedem weiter empfehlen, der in dieser Hinsicht ein gutes Produkt haben möchte!

Vario Home Kaffeemühle Mahlkönig Espresso-Woche Schätze aus meiner Küche

Latte Macchiato Espresso-Woche

Mit der Vario Home kann man zum Beispiel die Espressobohnen für einen leckeren Latte Macchiato mahlen. Mengenmäßig nehme ich für einen Latte Macchiato immer einen doppelten Espresso (ca. 80-90 ml) und dann ca. 200 ml Milch inkl. Milchschaum.

Latte Macchiato
Die Milch erhitzen und so lange aufschäumen, bis ein fester und cremiger Milchschaum entstanden ist. Zum Milchaufschäumen entweder einen elektrischen Aufschäumer verwenden oder klassisch im kleinen Topf die Milch erhitzen und nebenbei kräftig mit dem Schneebesen schlagen.
Die aufgeschäumte Milch in ein hohes Latte Macchiato Glas gießen, dabei den festen Milchschaum zurück halten.
Den Espresso löffelweise in die Milch geben und zum Schluss den Milchschaum darauf löffeln.
Latte Macchiato mit einem Strohhalm servieren.

Und auch für diese feinen Kaffeespezialitäten mahlt die Vario Home stets die perfekte Menge an Espresso oder Kaffee:

Cappuccino Espresso-Woche

Cappuccino
30 ml frisch gebrühter Espresso
120 ml Milch (inkl. Schaum)

Den Espresso in eine große Tasse füllen, Milch aufschäumen und zügig, mittig über den Espresso gießen. Zum Schluss den Milchschaum darauf löffeln.

Café Latte Espresso-Woche

Für einen Café Latte benötigt man Espresso oder Kaffee und Milch zu gleichen Teilen. Hierbei kann nach Belieben die Milch aufgeschäumt werden um einen schönen, cremigen Café Latte zu erhalten.

Gönnt euch eine Tasse Kaffee!
Eure ♥
Marie