5 Jahre Schätze aus meiner Küche – Lasst ihr mit mir die Korken knallen?

[Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit MIONETTO, KUHN RIKON, BIRKEL, PFEFFERSACK & SÖHNE und SWEET PAUL MAGAZIN und enthält Werbung]

NACHTRAG: Die GewinnerInnen wurden ausgelost! Es dürfen sich freuen: 
Mike über das Mionetto-Paket, Yvonne über die Gewürze von Pfeffersack & Söhne, eatwithsarah_ über das Buchpaket, feenblogger über das Messerset von Kuhn Rikon, Sabrina Kiefer über das Jahresabo von Sweet Paul Magazin, Marina über ein Pasta-Set und Florian Maximilian Tobias über das zweite Pasta-Set! Herzlichen Glückwunsch an die GewinnerInnen, ihr habt alle gerade eine Nachricht per Facebook, Instagram oder per Mail erhalten. An alle anderen: 1000 Dank für die zahlreiche Teilnahme! Ich darf euch schon jetzt verraten, dass es im neuen Jahr gleich das nächste Give-away geben wird…

Heute gibt’s was zu feiern!!! Kaum zu glauben, aber es ist wirklich wahr: Schätze aus meiner Küche wird 5 Jahre alt. Und das muss natürlich gebührend gefeiert werden. Lasst ihr mit mir die Korken knallen? Zur Geburtstagsparty gibt’s natürlich auch tolle Gewinne und einen würzigen Rabattcode für euch! 

Ich weiß noch ganz genau, wie ich am 9. Dezember 2012 an meinem Schreibtisch saß, mich bei WordPress angemeldet habe und meinen ersten Blogpost mit der URL-Endung „hallo-welt“ geschrieben habe. Heute muss ich schmunzeln darüber, denn mit „hallo Welt“ mag ich allerhöchstens meinen Mann Herrn S., meine Eltern und vielleicht eine handvoll neugieriger Freunde erreicht haben. Und jetzt, fünf Jahre später trifft „hallo Welt“ schon deutlich besser zu. Ich freue mich heute über Follower und Blogleser aus allen nur erdenklichen Ländern dieser Welt. Natürlich habe ich überwiegend Leser aus Deutschland, Schweiz und Österreich. Aber auch (überwiegend deutschsprachige) Leser aus Großbritannien, den USA, Brazilien, Indien, Australien und der Türkei finden sich regelmäßig auf meinem Blog ein. Ein tolles Gefühl, Leute am anderen Ende der Welt mit leckeren Rezepten erreichen und glücklich machen zu können. 

Gewinnspiel Schätze aus meiner Küche Geburtstag Kuhn Rikon Mionetto Prosecco Pfeffersack & Söhne Birkel Sweet Paul Magazin

Heute ist es an der Zeit ein großes, fettes Dankeschön loszuwerden. Ein ganz besonderes Dankeschön geht an Herrn S., ohne den es diesen Blog hier gar nicht geben würde. Wie manche von euch vielleicht wissen, war er es damals, der nach dem Film „Julie & Julia“ zu mir sagte „schreib doch auch so einen Blog mit deinen leckeren Rezepten“. Und ohne ihn hätte ich wohl kaum meine drei Buchprojekte, die ich bereits machen durfte umsetzen können. Denn er ist es, der mir nicht selten zum letzten Feinschliff eines Rezeptes verhilft oder mit tollen Tipps bei den Fotoshootings zur Seite steht. Lieber Herr S., ein herzliches Dankeschön und eine liebevolle Umarmung für dich – auf die nächsten Buchprojekte (psst.. ich arbeite schon daran) und viele, viele weitere Blogposts und schöne gemeinsame Momente, die uns Schätze aus meiner Küche ermöglicht.

Bedanken möchte ich mich auch bei meiner Familie und meinen Freunden, die trotz teils anfänglicher Bezugsschwierigkeiten (Was ist denn so ein Blog? Wie funktioniert das denn?) zu meinem Foodblog immer hinter mir standen und mich ermutigt haben, Schritt für Schritt mehr auszuprobieren. Auch ohne euch wäre Schätze aus meiner Küche heute nicht das, was es heute ist. Ich denke hier gerade ganz besonders an ein wunderbares Gespräch, das ich mit zwei lieben Freunden im Sommer beim Grillen am See geführt habe. Tausend Dank ihr Lieben! 

An dieser Stelle möchte ich mich auch bei meinen großartigen Lektorinnen und den Marketing-Teams aus dem Ulmer Verlag und dem Thorbecke Verlag bedanken. Vielen Dank für euer entgegengebrachtes Vertrauen in meine Rezepte und Fotos und für die großartige Zusammenarbeit bei den Buchprojekten.

Und dann geht natürlich noch ein riesengroßes Dankeschön an euch da draußen! Ohne euch Leser hätte es auf Schätze aus meiner Küche wohl kaum weitere Blogposts nach dem 9. Dezember 2012 gegeben. Dass ich fünf Jahre später immer noch oder besser gesagt mit noch viel mehr Freude und Leidenschaft an diesem Blog schreibe, habe ich in erster Linie auch euch zu verdanken. Sagenhafte 60.000 unterschiedliche Besucher darf ich mittlerweile pro Monat auf Schätze aus meiner Küche begrüßen. Das macht mich unglaublich stolz und glücklich und wenn ich mir diese Zahl auf der Zunge zergehen lasse, dann kann ich es kaum glauben. Ich weiß noch, wie happy ich war, als meine Facebook-Seite zum Blog 100 Likes verzeichnete. Heute freue ich mich über mehr als 5.300 Fans, das ist so unglaublich!

Geburtstags-Gewinnspiel
Am heutigen Blog-Geburtstag möchte ich gemeinsam mit euch die Korken knallen lassen! Und dazu gibt es ein grandioses Geburtstags-Gewinnspiel mit leckeren Give-aways für euch.
Für alle Leser/innen meines Blogs gibt es einen -10 % Rabattcode! Mehr dazu weiter unten…

Mionetto Prosecco Spumante Rosé Extra Dry

Mionetto lässt gemeinsam mit uns die Korken knallen und es gibt ein Paket mit 6 Flaschen von dem köstlich-prickelnden Spumante Mionetto Rosé Extra Dry im Wert von 50,00 €. Perfekt zum puren Genuss oder in feinen Drinks für die Feiertage und Silvester. Mit diesem Paket ist der/die Gewinner/in also bestens gewappnet für die kommenden Feierlichkeiten, für die nächste Party mit Freunden oder den nächsten Mädelsabend.

Pfeffersack & Söhne Gewürze

Weiter geht es mit einem Paket aus drei von mir ausgewählten, feinen Gewürzen von Pfeffersack & Söhne im Wert von 25,70 €. Mit dem Bratengewürz könnt ihr herrliche Schmorgerichte und festliche Braten zubereiten, die italienischen Kräuter sind ein super Allrounder in der Küche und mit dem feinen Fleur de Sal könnt ihr euren Gerichten ein tolles Finish geben. Den/die Gewinner/in beneide ich ja schon jetzt um die hübschen Keramikdöschen, in denen die Gewürze verpackt sind. Außerdem dürfen sich ALLE Leser/innen meines Blogs über einen -10 % Rabattcode auf das gesamte Sortiment im Sortiment Online-Shop von Pfeffersack & Söhne freuen. Der Rabattcode lautet: BLOGGEBURTSTAG10 und ist vom 9.12.2017 bis 15.01.2018 gültig. Perfekt für würzige Weihnachtsgeschenke oder?  

Buchpaket Fingerfood schwäbisch gut Müsliriegel & Fruchtschnitten Nileen Marie Schaldach Schätze aus meiner Küche

Auf der Suche nach leckeren Rezeptideen für herzhafte und süße Gerichte werdet ihr sicherlich in meinen beiden ersten Büchern „Fingerfood – schwäbisch gut“ und „Müsliriegel & Fruchtschnitten“ fündig. Über das ganz persönliche Buchpaket im Wert von 27,89 € von mir darf sich ein/e Gewinner/in freuen. Mein Fingerfoodbuch steht mittlerweile schon in knapp 7.000 Haushalten, die Ressonanz ist nach wie vor überwältigend und ich freue mich, wenn ich eine/n Gewinner/in mit meinen Büchern glücklich machen darf.

Kuhn Rikon Messer set

Natürlich dürfen bei der Zubereitung feiner Gerichte in der Küche scharfe Messer nicht fehlen. Von der Schweizer Marke Kuhn Rikon gibt es ein hochwertiges Messer-Set mit drei bunten Messern in verschiedenen Größen. Das Set im Wert von 34,90 € besteht aus je einem Rüst-, Küchen- und einem Kochmesser. Ich liebe die Messer von Kuhn Rikon und kann mir keine hübscheren Messer in der Küche vorstellen. An den/die Gewinner/in aufgepasst: die Messer sind wirklich scharf! 

Sweet Paul Magazin Jahresabo

Feine Rezeptideen liefert auch das beliebte Sweet Paul Magazin, das ich in einem Jahres-Abo im Wert von 19,90 € verlose. Das Magazin lese ich selbst sehr gerne und ich freue mich immer über die süßen Schmankerl und Deko-Ideen. Der/die Gewinner/in darf sich für 1 Jahr lang über vier Hefte des Sweet Paul Magazins freuen.

Pasta-Set Nudeln Geschmack Birkel

Und zu guter letzt gehört natürlich zu jeder gelungenen Party ein Topf voller leckerer Pasta. Kennt ihr schon die feinen Nudeln mit Geschmack des schwäbischen Nudelherstellers Birkel? Der Clou bei den Nudeln ist, dass die Geschmackszutaten direkt in der Nudel stecken. Sie bringen Abwechslung und Farbe auf den Teller z.B. mit den Sorten Chili-Knoblauch oder Bärlauch-Frühlingszwiebel. Ihr könnt genau diese beiden Sorten ausprobieren! Zusammen mit Birkel verlose ich zwei Pasta-Sets im Wert von je 210,00 €, bestehend aus je einem Silit Pastatopf Vitaliano Nero plus und einem bunten Birkel-Nudelpaket.

VERLOSUNG & TEILNAHMEBEDINGUNGEN:
Nun fragt ihr euch sicherlich, was ihr tun müsst, um in den Lostopf zu hüpfen? Du möchtest eine/r der sechs Gewinner/innen sein? Ganz easy: 

  • Hinterlasst mir direkt unter diesem Blogpost einen Kommentar, in dem ihr mir euren Lieblings-Gewinn (fettgedrucktes Stichwort in der Auflistung der Gewinne) verratet und mir schreibt wovon ihr im nächsten Jahr gerne mehr auf dem Blog lesen möchtet (süße Rezepte, herzhafte Rezepte, Restaurant-Reviews, Hotel-Reviews,…). PS: Eure Kommentare schalte ich nach und nach frei. Wundert euch also nicht, falls euer Kommentar nicht gleich sichtbar sein sollte 
  • Für ein zweites Los eures Wunschgewinns besucht meine Instagram-Seite @schaetzeausmeinerkueche und nennt in einem Kommentar unter dem Gewinnspiel-Foto das Stichwort eures Wunschgewinns. Natürlich freue ich mich, wenn ihr mir zudem auf Instagram folgt 
  • Für ein drittes Los eures Wunschgewinns besucht meine Facebook-Seite und kommentiert unter dem Beitrag zur Geburtstags-Verlosung, in dem ihr mir euren Wunschgewinn mitteilt

Außerdem freue ich mich, wenn ihr meine Geburtstags-Verlosung im Social Media, z.B. auf Instagram oder Facebook teilt. 

Wenn ihr am Gewinnspiel teilnehmen möchtet, beachtet bitte auch die Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweise:
Die Verlosung läuft bis zum 19.12.2017, 23:59 Uhr. Die Gewinner/innen der sechs Give-aways werden anschließend in einem fairen Losverfahren gezogen und in diesem Beitrag als Update bekanntgegeben. Außerdem erhalten die Gewinner/innen eine persönliche E-Mail. Deshalb bitte bei der Teilnahme in der Kommentar-Funktion eine gültige Mail-Adresse angeben. 

Die Gewinner/innen müssen mir innerhalb von sieben Tagen nach Bekanntgabe auf meine Mail antworten (info@schaetzeausmeinerkueche.de) und ihre Adresse für den Versand des Gewinns mitteilen.  

Die Gewinner/innen erklären sich damit einverstanden, dass ihre Adresse an die jeweiligen Sponsoren/Partner bzw. die beauftragten Agenturen zum Zwecke des Versands weitergeleitet wird. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. 

Am Gewinnspiel teilnehmen dürfen Leser über 18 Jahre oder mit Einverständnis des Erziehungsberechtigten und mit Wohnsitz oder einer Lieferadresse in Deutschland. 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

Hier noch einige Hinweise zum Gewinnspiel:
Schätze aus meiner Küche (Nileen Marie Schaldach) führt die Verlosung auf dem Blog durch. Für die Bereitstellung der Gewinne sind die genannten Sponsoren/Partner bzw. die beauftragten Agenturen zuständig. Die Gewinne werden von Mionetto Prosecco, Pfeffersack & Söhne, Kuhn Rikon, falkemedia und Birkel gestellt und versendet. 

Instagram und Facebook dienen lediglich als Plattform zur Bekanntmachung des Gewinnspiels und sind von jeglicher Verantwortung freigestellt. 

Und zu guter Letzt möchte ich mich auch bei meinen Partnern bedanken, die u.a. das heutige Geburtstags-Gewinnspiel ermöglicht haben. Vielen Dank an Mionetto Prosecco, Pfeffersack & Söhne, Sweet Paul Magazin, Birkel und Kuhn Rikon für die tollen Give-aways, die ich unter meinen lieben Lesern verlosen darf. 

Bratwürstel in der Herrmannsdorfer Wurstschule

[DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG FÜR HERRMANNSDORFER]

Habt ihr schon mal selbst gewurstet? Ich ehrlich gesagt bis vor einer Woche noch nicht, aber ich wollte es unbedingt mal machen. Da kam der Wurstschulen-Kurs von Herrmannsdorfer gerade richtig. Unser Gefrierschrank ist nun voller leckerer Bratwürstel! Und ich berichte euch heute über das Drehen von Bratwürstel in der Herrmannsdorfer Wurstschule. 

Wurstschule Herrmannsdorfer Bratwürstel

Herrmannsdorfer Wurstschule Bratwürstel

Herrmannsdorfer Handwerkstätte Wurstschule Bratwürstel

Herrmannsdorfer kennen die Münchner unter euch sicher. Man findet in München neun Filialen, in denen die landwirtschaftlich erzeugten Produkte von Herrmannsdorfer aus Glonn verkauft werden. Zu kaufen gibt es natürlich leckerstes Fleisch und Geflügel, Wurst, Brot und Semmeln, Schweinsbräu-Bier und in einigen Filialen sogar Obst, Käse, Molkereiprodukte und mehr. Bei Herrmannsdorfer werden handgemachte Lebensmittel in ökologischer Qualität erzeugt. Dabei liegt dem Gründer der Herrmannsdorfer Landwerkstätten Karl Ludig Schweisfurth „eine zeitgemäße Erneuerung verloren gegangener Agrarkultur“ besonders am Herzen.  Das bedeutet, dass mit Tieren und Pflanzen in Herrmannsdorf mit viel Achtsamkeit, einer würdevollen Behandlung und Respekt umgegangen wird. Dabei ist der Respekt für das alte, gewachsene Handwerk eine besonders tragende Rolle in der Erzeugung von Lebensmitteln. Kurz gesagt: die Lebensmittel aus Herrmannsdorf werden ehrlich und schonend hergestellt und das zeichnet sich absolut in Geschmack und Qualität aus. Wer schon einmal ein Fleisch von Herrmannsdorfer probiert hat, weiß wovon ich spreche. Diese Qualität hat natürlich ganz klar auch seinen Preis, aber den zahle ich liebend gerne dafür!

Herrmannsdorf Handwerkstätte Wurstschule

Herrmannsdorfer Wurstschule Bratwürstel

Herrmannsdorfer Schwein Handwerkstätte Bratwürstel Wurstschule

Als wir noch in Pasing gewohnt haben, habe ich regelmäßig bei Herrmannsdorfer am Viktualienmarkt eingekauft. Gutes Sonnenblumenbrot, Hühnerkarkasse für die Suppe, Eier und Wurst habe ich dort gekauft. Was hab ich ein Glück, dass es unweit der Uni, an der ich momentan studiere, auch eine Herrmannsdorfer-Filiale gibt. Die Filiale am Max-Weber-Platz ist sogar noch größer und führt sogar Obst, Gemüse, Wein, Bier und Säfte. Aber noch viel besser ist die Tatsache, dass Glonn von Unterhaching aus quasi nur noch ein „Katzensprung“ (okay, es sind schon 30 Minuten) entfernt ist und wir am Wochenende auch gerne mal einen Ausflug nach Herrmannsdorf machen.

Herrmannsdorfer Wurstschule Wurstkurs Bratwürstel Handwerkstätte

Handwerkstätte Herrmannsdorf Wurstschule

Handwerkstätte Herrmannsdorf Wurstschule Gewürze

Letzte Woche waren wir zu einem der beliebten Kurse in der Handwerkstatt in Herrmannsdorf eingeladen. Angeboten werden neben dem Wurstschulen-Kurs auch noch die Kurse „Weißwurst und Brezn drehen“, „Presssack, Blunz’n, Leberwürstl“, „Brezn drehen für Kinde“, verschiedene Kurse zum Bierbrauen, Brotbacken und zum Fleischzerlegen sowie einen Wildkräuter-Kochkurs. 
Der Wurstschulen-Kurs kam wie gerufen für uns, denn wie gesagt, ich wollte schon lange mal selbst wursten.

herrmannsdorf Wurstschule Bratwürstel Gewürze Kurs

Handwerkstätte Herrmannsdorf Landwerkstätte Wurstschule Bratwürstel

Bratwürstel Herrmannsdorfer

Herrmannsdorfer Wurstschule Bratwürstel

Den dreistündigen Kurs hat Herrmannsdorfer-Metzger Johannes Kratzer geleitet. Wir waren 12 TeilnehmerInnen und hatten großen Spaß! Johannes hat uns mit viel Wissen rund um Herrmannsdorf, die Haltung und Schlachtung von Tieren und zur Fleischqualität versorgt. Dazu gab es feines Schweinsbräu-Bier und non-alkoholische Getränke. Wir haben gelernt, welche Teile vom Schwein für die Herstellung von Bratwürsteln verwendet werden und gesehen wie die Spareribs, der Schulterbraten und feiner Speck ausgelöst werden.

Handwerkstätte Bratwürstel Herrmannsdorf

Herrmannsdorfer Bratwürstel Handwerkstätte Wurstschule Gewürze

Handwerkstätte Herrmannsdorfer Wurstschule

Los gings mit dem blanken Schweinskopf, der ganz demonstrativ-provokant auf einem Tisch lag. Dahinter hingen Bauch und Schulter vom Schwein. Johannes hat das Fleisch fachgerecht zerlegt und uns dabei verschiedene Fettkonsistenzen des Fleischs gezeigt und uns erklärt, welches Fleisch wir für welche der beiden Bratwürstel benötigen. Das Zerlegen des Fleischs hat Johannes aus gutem Grund selbst übernommen, denn dafür brauchte es ein superscharfes Messer und einen Kettenhandschuh.

Herrmannsdorf Handwerkstätte Wurstschule

Knoblauch Herrmannsdorf Wurstschule

Herrmannsdorfer Wurstschule Bratwürstel

In lustig-lockerer Atmosphäre haben wir zwei verschiedene Bratwürstel zubereitet. Eine feine Bratwurst, genannt Körber’sche Bratwurst, leicht gewürzt mit Muskatblüte, Piment, Zitronenschale und Majoran. Und eine grobe, orientalische Bratwurst, stark gewürzt mit Koriander, Kreuzkümmel, Sternanis, Fenchel, Rotwein und viel Knoblauch, sehr viel Knoblauch!
Schon die Zubereitung der Gewürze für die beiden Würstel war unterschiedlich. Für die feine Bratwurst mussten die einzelnen Gewürze mit viel Salz und Pfeffer und dem in Stücke geschnittenen Fleisch vermischt und gewolft werden. Für die grobe Bratwurst musste zunächst der Knoblauch sehr fein gehackt werden und die Gewürze angeröstet werden. Erst dann konnte alles mit dem zuvor gewolften Fleisch vermengt werden. Dazu kam dann noch ein ordentlicher Schuss Rotwein.

Herrmannsdorf Wurstschule Bratwürstel Gewürze

Fleisch Herrmannsdorf Wurstschule Bratwürstel

Herrmannsdorf Wurstschule Bratwürstel

Fleisch Wurstschule Herrmannsdorf Gewürze

Und dann gings ans eigentliche Wursten. Es war wirklich spannend, wie die Brätmasse in die große Wurstspritze regelrecht geworfen wurde, wie die Lammdärme mit Wasser durchgespült und auf das Wurstfüllhorn aufgezogen wurden und wie die Brätmasse dann schlussendlich als dicke lange Wurst in den Därmen landete. Das klingt nun echt ein wenig seltsam, wenn ich das hier so schreibe… aber es war wirklich toll. Wann hat man schon die Chance so etwas selbst zu machen? Zum Schluss wurde uns dann die Kunst abverlangt die lange Wurst in gleichgroße Würstel abzudrehen. Einige hatten wirklich flott den Dreh heraus und so gab es am Ende für alle 12 TeilnehmerInnen ein großes Würstelpaket mit ca. 12 Würsteln pro Person! Jetzt wisst ihr mit was unser Gefrierschrank gefüllt ist.

Wurstschule Bratwürstel Fleisch Herrmannsdorf

Herrmannsdorf Wurstschule

Knoblauchschale Herrmannsdorf Wurstschule

Probiert haben wir natürlich vor Ort auch. Aber nicht die fertigen Bratwürstel. Johannes hat während wir gewurstet haben aus dem Brät feine Fleischpflanzerl gedreht und angebraten. Dazu gab es frisches Baguette und leckeres Schweinsbräu-Bier. Geschmeckt hat es fantastisch und wider Erwarten hat mir das orientalische Bratwurst-Fleischpflanzerl sogar besser geschmeckt. Herr S. fand den Wurstkurs natürlich spitze und überlegt schon, welchen Kurs wir als nächstes in der Herrmannsdorfer Handwerkstätte besuchen.

Herrmannsdorf Fleisch Wurstschule Bratwürstel

Wurstschule Gewürze Herrmannsdorf

Fleischpflanzerl aus Brät Herrmannsdorf Wurstschule

Fleischplfanzerl Herrmannsdorf Wurstschule

Wenn ihr nun auch Lust bekommen habt auf einen Kurs in der Handwerkstätte in Herrmannsdorf, dann schaut doch mal in das Programm fürs kommende Jahr rein. Anmelden könnt ihr euch auch direkt auf der Website. Ein Kurs kostet zwischen 69 € (Wurstschule) und 190 € (Fleischkurs 2). Wenn man bedenkt, wie viel man dann noch an Wurst bzw. Fleisch für zu Hause mitnehmen kann sind das absolut super Preise! Und wenn ihr noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für eure Lieben seid, dann wäre das doch vielleicht auch die perfekte Lösung oder? Für Nicht-MünchnerInnen kann das auch super verbunden werden mit einem Kurztrip nach München, denn Glonn ist ja nicht weit entfernt.

Wirtshaus Herrmannsdorf
(© Copyright Herrmannsdorf)

Und je nachdem welchen Kurs ihr belegt, könnt ihr davor oder danach ja noch im gemütlichen Wirtshaus direkt auf dem Herrmannsdorfer Hof einkehren und eine leckere Herrmannsdorfer Bratwurst mit Kartoffelsalat oder feine Kässpätzle mit Röstzwiebeln genießen. Und deckt euch auf jeden Fall mit den leckeren Produkten aus dem Hofmarkt ein! Übrigens, für Spontanentschlossene: Am Wochenende 9./10. Dezember findet jeweils von 10-18 Uhr der Weihnachtsmarkt Kunst & Handwerk in Herrmannsdorf statt.

Wurstschule Herrmannsdorf Wurstkurs

Wurstschule Herrmannsdorf Bratwürstel

Bratwürstel Herrmannsdorf Wurstschule

Herrmannsdorf Wurstschule Bratwürstel

Herrmannsdorf Wurstschule Schätze aus meiner Küche in Herrmannsdorf

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Herrmannsdorfer entstanden. Vielen Dank für die köstliche Zusammenarbeit.

Glücklich mit unserem Küchenliebling Quooker Flex

[DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG FÜR QUOOKER]

Wir sind absolut glücklich mit unserem Küchenliebling Quooker Flex. Ich habe euch ja bereits in zwei Blogposts über unseren Küchenliebling in der neuen Küche, den Quooker Flex Wasserhahn berichtet. Nun wohnen wir ziemlich genau zwei Monate in unserer wunderschönen Wohnung in Unterhaching und sind nach wie vor super glücklich mit der neuen Küche. Und hierzu zählt natürlich auch der tolle Quooker Flex Wasserhahn, aus dem wir direkt kochendheißes Wasser zapfen können.

Quooker Flex kochendheißes Wasser aus dem Wasserhahn

Nachdem ich euch in meinem ersten Post über die Besonderheiten und die Funktionsweise des Quooker Flex und in meinem zweiten Post über das schnelle und einfach Zubereiten von Tee, Brühe etc. berichtet habe, folgt mit dem heutigen Post mein Fazit. Und das kann ich nach rund 2 Monaten mit dem Quooker äußerst positiv ziehen.

Bei uns wird der Quooker am Tag mind. 10 Mal genutzt. Das geht schon beim morgendlichen Zubereiten des Tees los und ist super praktisch, wenn ich meine Tasse Tee möchte und Herr S. sich schnell einen Kaffee mit der AeroPress machen möchte. Tagsüber nutzen wir den Quooker zum Kochen und zur Reinigung von hartnäckigen Verschmutzungen. Am Abend kommt er dann zum Einsatz als Wärmflaschenbereiter und für den schnellen Tee auf Knopfdruck. Dabei ist der Quooker absolut energiesparend dank des hochvakuum-isolierten Reservoirs und dabei auch noch wassersparend, denn man verbraucht jeweils nur die tatsächlich benötigte Menge an Wasser. Wie oft habe ich früher beim Wasserkocher zu viel Wasser aufgekocht und anschließend den Rest weggeschüttet. Ach ja, wo ich schon beim Wasserkocher bin: der steht nach wie vor – seit dem Einzug!!! in seiner Ecke und schmollt weil er nicht zum Einsatz kommt. Ich glaube den packe ich nun mal nach unten in den Spülschrank. Und super hilfreich beim Modell Quooker Flex ist der ausziehbare Brauseschlauch, mit dem man wirklich in alle Ecken unseres zweier-Spülbeckens kommt und sogar ganz bequem Putzeimer etc. füllen kann. Übrigens ist Herr S. mittlerweile absolut überzeugt und begeistert vom Quooker Flex. Er hatte anfänglich ja wirklich Sorge bezüglich der Verbrennungsgefahr. Aber bislang hat sich noch niemand verbrannt am heißen Wasser. Und besonders gut gefällt ihm, dass man nahtlos von kochendheißem auf eiskaltes Wasser umschalten kann. 

Quooker Flex kochendheißes WAsser aus dem Wasserhahn

Unser Fazit zum Quooker Flex: 
Wer eine neue Küche plant oder einen neuen Wasserhahn für die Küche benötigt und genau wie wir viel heißes Wasser beim Kochen und im Alltag benötigt, ist mit der Auswahl eines Quooker Wasserhahns bestens bedient. Den Quooker Flex gibt es ab 1.295,00 € in verchromt, glänzend. Es gibt auch eine Preisliste mit allen Quooker-Wasserhähnen. Die Investition lohnt sich auf alle Fälle und ist super in einen tollen Alltagshelfer investiert. 

Hier seht ihr noch mal im Überblick, was absolut für den Quooker in unserer neuen Küche spricht:

  • der Quooker wird mind. 10 Mal am Tag genutzt
  • er ist super energiesparend dank der Hochvakuum-Isolation
  • enorm wassersparend, da nur benötigte Menge an Wasser gezapft wird
  • schnelleres Kochen: z.B. Gemüsebrühe, Nudelwasser, Gemüse blanchieren…
  • Hilfe bei Spülbeckenreinigung, Abflussreinigung, heißem Putzwasser etc. 
  • absolute Lieblingsfunktion: schnelle Befüllung der Wärmflasche und Tee auf Knopfdruck
  • ausziehbarer Brauseschlauch für bequemes Befüllen von Putzeimer, zur Reinigung des Spülbeckens und zum Waschen von Gemüse/Obst
  • gefiltertes Wasser dank des Aktiv-Kohlefilters

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit meinem Partner Quooker Deutschland entstanden. Vielen Dank für die schöne Zusammenarbeit.

Orangen-Thymian-Spritz mit Riesling-Sekt

[DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG FÜR FÜRST VON METTERNICH]

Kaum zu glauben, die Tage im Jahr 2017 sind nur so verflogen, heute war schon das erste Türchen oder Säckchen am Adventskalender fällig und übermorgen haben wir schon den 1.Advent. Weil Heilig Abend und der 4. Advent in diesem Jahr aufeinander fallen ist die Adventszeit auch noch besonders kurz. Aber auch wenn gerade diese vier Wochen im Jahr immer bis oben hin voll geplant sind mit Weihnachtsfeiern hier und da, Punsch trinken auf dem Weihnachtsmarkt, Weihnachtsgeschenke besorgen auf den letzten Drücker, Weihnachtspost rechtzeitig verschicken und Zeit mit den Liebsten verbringen… Wir sollten in dieser Zeit auch innehalten und zurück denken an das Jahr, das vorüber geht. Nehmt euch Zeit für euch allein, mit der Familie oder mit Freunden, gönnt euch einen feinen Drink wie meinen Orangen-Thymian-Spritz mit Riesling-Sekt und freut euch über die wunderbaren Momente, die ihr erleben durftet.

Orangen-Thymian-Spritz mit Riesling-Sekt Fürst von MetternichOrangen-Thymian-Spritz mit Riesling-Sekt Fürst von Metternich

Auch bei Herrn S. und mir war dieses Jahr einerseits geprägt von wunderbaren Momenten mit traumhaften Urlaubsreisen, persönlichen Erfolgserlebnissen und dem Entschluss in eine neue schöne Wohnung zu ziehen und andererseits auch mit sehr traurigen und schwierigen Momenten, die wir gemeinsam meistern mussten. Und wenn 2017 auch bei euch ein Jahr war, das nicht immer nur Schönes zu bieten hatte, dann gönnt euch den Orangen-Thymian-Spritz und seid stolz auf das, was ihr geschafft habt!

Orangen-Thyian-Spritz mit Riesling-Sekt Fürst von MetternichOrangen-Thymian-Spritz mit Riesling-Sekt Fürst von Metternich

Ihr fragt euch jetzt vielleicht „Wie passt Thymian denn in einem süßen Drink?!“ Oh ja, das passt wunderbar, denn aus dem Thymian wird ein feiner Sirup gekocht, der herrlich süß und voller Thymian-Aroma ist. Der Orangen-Thymian-Spritz verträgt durch den fruchtigen Orangensaft und das feine Kräuteraroma einen trockenen Sekt. Perfekt passt hier der Riesling-Sekt von meinem Partner Fürst von Metternich, mit dem ich diesen köstlichen Aperitif-Drink kreiert habe. Der Sekt ist wunderbar feinperlig und die fruchtigen Aromen von Mandarine und Pfirsich harmonieren sehr gut mit der Orange. Die frische, aber dezente Süße des Riesling-Sekts passt super zum etwas herberen Thymiangeschmack. Mein Orangen-Thymian-Spritz passt gerade jetzt im Advent und in der kalten Jahreszeit super.

Orangen-Thymian-Spritz mit Riesling-Sekt Fürst von Metternich

Den Orangen-Thymian-Spritz könnt ihr auch super als Aperitif an den Festtagen oder an Silvester servieren. Dazu ein paar Blätterteighäppchen (z.B. meine Blätterteigschnecken mit Lachs) oder eine köstliche Vorspeise und der Auftakt zum Weihnachtsmenü oder Silvesterbuffet ist rundum gelungen. Alternativ zum frisch gepressten Orangensaft und Orangenfilets könnt ihr den Spritz auch mit Grapefruitsaft und Grapefruitfilets zubereiten. Dadurch wird der Drink etwas bitterlich-herber, der Grapefruitgeschmack passt aber auch super gut zum Thymian. Probiert einfach aus, was euch am besten schmeckt.

Orangen-Thymian-Spritz mit Riesling-Sekt Fürst von Metternich

Orangen-Thymian-Spritz mit Riesling-Sekt
 
Für 4 Drinks
Zutaten
Thymiansirup
  • 250 ml Wasser
  • 250 g Zucker
  • ½ Bund frischer Thymian
Drink
  • 2 unbehandelte Bio-Orangen
  • 2 cl Thymiansirup
  • 8 cl Orangensaft (frisch gepresst)
  • 1 Flasche Riesling-Sekt von Fürst von Metternich
  • 4 Thymianzweige
Zubereitung
Thymiansirup
  1. Wasser und Zucker in einem Topf aufkochen und den Zucker unter Rühren auflösen. Das Zuckerwasser ca. 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, dann den Topf vom Herd ziehen, den Thymianbund einlegen und ca. 1 Stunde im Sirup ziehen lassen.
  2. Den Sirup durch ein feinmaschiges Sieb seihen und in eine Flasche füllen. Der Sirup hält sich ca. 1 Monat im Kühlschrank.
Drink
  1. Die Orangen gründlich waschen und trocknen. Die Schale hauchdünn in Spiralen schälen und je ein Stück Schale in ein Weinglas geben.
  2. Die Orangen filetieren und je zwei bis drei Orangenfilets in ein Glas geben.
  3. Pro Glas 2 cl Thymiansirup und 8 cl Orangensaft dazugeben und mit dem gut gekühlten Riesling-Sekt auffüllen. Die Drinks mit Thymianzweigen dekorieren und sofort servieren.
Dieser Beitrag ist in Kooperation mit meinem Partner Fürst von Metternich entstanden. Vielen Dank für die köstliche und prickelnde Zusammenarbeit.