Kokos-Gemüse mit Pute & Jasminreis

Kennt ihr das, wenn ihr plötzlich total Lust auf ein bestimmtes Gericht habt? So ging es mir heute mit diesem Gericht. Dem Kokos-Gemüse mit Pute und Jasminreis. Ich habe gestern ein schönes Putenfilet bei meinem Lieblingsmetzger gekauft und Herr S. hat heute noch frisches Gemüse und Kokosmilch mitgebracht. Dazu benötigt es noch etwas Kokosöl (hab ich schon erwähnt, dass ich dieses Öl liebe?), feine Gewürze und einen tollen Reis. Wir haben uns für leicht klebrigen Jasminreis entschieden. Wir benutzen am liebsten den hier.

Kokos-Gemüse mit Pute & Jasminreis

Für das Gemüse haben wir Zuckerschoten, Zucchini, Möhren, Zuckermais (den mag ich aber nicht so sehr), rote und gelbe Paprika sowie Bambussprossen und etwas Pak Choi verwendet. Gewürzt haben wir mit feinem Curry Madras von Just Spices, Kurkuma (hat mir mein Bruder aus Indien mitgebracht), etwas Sojasauce und Limettensaft. Dazu cremige Kokosmilch und fertig war das bunte Asia-Gericht. Den Jasminreis bereite ich ganz klassisch zu, damit er schön klebrig ist. So mag ich ihn am liebsten. Manchmal gebe ich noch ein paar Nelken und eine Kardamomkapsel mit ins Kochwasser. Das könnt ihr machen, wie ihr mögt.
Anstelle des Putenfilets, könnt ihr natürlich auch Hühnchen, Rinderfilet oder Schweinefleisch verwenden. Denkbar wäre auch ein glasig gebratenes Stück Thunfisch oder saftig gegrillte Garnelen.

Kokos-Gemüse mit Pute & Jasminreis

Kokos-Gemüse mit Pute & Jasminreis
Für 4 Personen
Zutaten
  1. 400 g Jasminreis
  2. 400 g Putenfilet oder Putengeschnetzeltes
  3. Kokosöl
  4. 3 Frühlingszwiebeln
  5. 2 Knoblauchzehen, frisch
  6. 1 TL Curry Madras
  7. 1/4 TL Kurkuma
  8. 3 mittelgroße Möhren
  9. 2 kleine rote Paprikaschoten
  10. 2 kleine gelbe Paprikaschoten
  11. 1 kleine Zucchini
  12. 100 g Zuckerschoten
  13. 2 kleine Pak Choi
  14. 8 Zuckermaiskolben (aus dem Glas)
  15. 50 g Bambussprossen
  16. 1/2 EL Sojasauce
  17. 1 unbehandelte Bio-Limette
  18. 400 ml Kokosmilch
  19. Salz
  20. frisch gemahlener Pfeffer
Jasminreis
  1. Den Jasminreis gründlich waschen und mit 600 ml kaltem Wasser in einen großen Topf geben. Den Reis ca. 15 Minuten einweichen, dann mit geschlossenem Deckel einmal aufkochen lassen. Den Herd auf mittlere Stufe schalten und den Reis ca. 15 Minuten quellen lassen.
Kokos-Gemüse mit Pute
  1. Das Putenfilet unter fließendem Wasser waschen, trockentupfen und in Streifen schneiden. 1 TL Kokosöl in einer großen (Wok-)Pfanne erhitzen und das Putenfleisch in ca. 3 Minuten anbraten. Fleisch aus der Pfanne nehmen und die Pfanne bis zum weiteren Verwenden von der Herdplatte nehmen.
  2. Die Frühlingszwiebeln zusammen mit dem restlichen Gemüse waschen, putzen und ggf. schälen, Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, Knoblauch schälen und fein hacken. Möhren in feine Scheiben, Paprika und Zucchini in kleine Rauten und Pak Choi in Streifen schneiden. Etwas Kokosöl in der Pfanne erhitzen und zunächst die weißen Frühlingszwiebeln mit Knoblauch darin glasig dünsten. Das Curry Madras mit dem Kurkuma dazugeben und leicht anrösten. Dann Paprika, Möhren und Zucchini zugeben und das Gemüse unter Rühren ca. 5-10 Minuten dünsten. Wie lange ihr das Gemüse dünstet, ist abhängig davon, wie knackig ihr es noch mögt. Zuckerschoten, Pak Choi, Zuckermaiskolben und Bambussprossen hinzufügen und das Gemüse weitere 3 Minuten dünsten. Die Limette auspressen und das Gemüse mit der Sojasauce und dem Limettensaft ablöschen. Zum Schluss das Fleisch und die Kokosmilch unter das Gemüse heben und das Kokos-Gemüse mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Das Kokos-Gemüse mit dem Jasminreis servieren.
Tipp
  1. Natürlich könnt ihr dieses Gericht auch vegetarisch servieren. Hierfür einfach das Fleisch weglassen.
Schätze aus meiner Küche http://www.schaetzeausmeinerkueche.de/

Viel Spaß beim Kochen!

Eure Marie mit Herz  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *