Caesar Salad

Nach zwei sehr stressigen Wochen schaffe ich es heute endlich euch den Caesar Salad zu zeigen, den ich absolut liebe! Bereits vor einigen Jahren habe ich euch den Caesar Salad nach Jamie Oliver aus seinem Buch Natürlich Jamie gezeigt. Nach wie vor ist der Blogbeitrag mit diesem Rezept einer der meist besuchtesten Beiträge hier auf Schätze aus meiner Küche überhaupt. Anscheinend mögt ihr Jamie Oliver und Caesar Salad genauso gerne wie ich! Allerdings dauert der Salat, den ich euch damals gezeigt habe sehr lange (dafür schmeckt er auch unglaublich gut!). Aber manchmal soll oder muss es ja doch etwas schneller gehen und dafür habe ich euch heute eine Variante des Salat Klassikers mitgebracht. Und dieser Caesar Salad schmeckt nicht weniger gut, das dürft ihr mir glauben!

Caesar Salad

Ich stehe nicht so sehr auf Mayonnaise im Dressing und rühre mein Caesar Dressing zu Hause lieber aus Joghurt mit einem Klecks leichter, fettreduzierter Crème Fraîche als Basis an. Dazu kommen dann noch Zitronensaft, Sardellenfilets, Knoblauch, Parmesan und Worchestersauce. So entsteht ein Caesar Dressing, das superlecker schmeckt und ziemlich nahe an das Original mit Eiern und viel Öl ran kommt. Besonders gerne mag ich am Caesar Salad den knackigen Romanasalat, knusprige Crôutons mit Rosmarin, Knoblauch und Fleur de Sel und zart-saftige Hähnchenbruststreifen.
All das kann man mit einer guten Planung, einer heißen (Grill-)Pfanne und einem heißen Ofen blitzschnell zubereiten!
Die Menge für das Dressing ist für mehrere Portionen ausreichend. Da wir nur zu zweit sind, bewahre ich das Dressing immer in einem Glas im Kühlschrank auf. Es hält sich ca. 2 Tage.

Caesar Salad
Für 2 Personen
Für das Dressing
  1. 1 Knoblauchzehe
  2. 4 Sardellenfilets in Öl eingelegt, abgetropft
  3. 125 g griechischer Joghurt (fettarm)
  4. 1 EL Crème Fraîche (leicht)
  5. Saft von 1/2 Zitrone
  6. 1 1/2 TL Worchestersauce
  7. 40 g Parmesan
  8. 1-2 EL Olivenöl
  9. Salz
  10. frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Für die Crôutons
  1. 1 Stück Baguette ca. 20 cm lang (darf auch vom Vortag sein)
  2. etwas Olivenöl
  3. 1 Knoblauchzehe
  4. 2 Zweige Rosmarin
  5. Fleur de Sel
  6. 300 g Hähnchenbrustfilet
  7. etwas Olivenöl
  8. Salz
  9. Butterbrot- oder Backbpapier
  10. 1 Romanasalat
  11. Parmesan
Für das Dressing
  1. Die Knoblauchzehe schälen und mit den Sardellenfilets sehr fein hacken und mit einem Löffel etwas zerdrücken. Den Joghurt mit der Crème Fraîche, dem Zitronensaft, der Worchestersauce und dem Sardellen-Knoblauch-Gemisch in einer großen Schüssel verrühren. Den Parmesan fein reiben und unter das Dressing rühren. Das Olivenöl unterrühren und das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Für die Crôutons
  1. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Das Baguette in kleine Würfel schneiden. Die Brotwürfel auf dem Blech verteilen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Die Knoblauchzehe schälen, fein hacken und über den Brotwürfeln verteilen. Die Rosmarinzweige zerzupfen und mit einigen Prisen Fleur de Sel auf die Brotwürfel geben. Die Crôutons im Ofen (Mitte) in ca. 5 Minuten knusprig backen, herausnehmen und abkühlen lassen.
Für die Hähnchenstreifen
  1. Das Hähnchenbrustfilet auf ein Stück Butterbrot- oder Backpapier legen, mit Salz bestreuen und mit einer weiteren Hälfte Papier abdecken. Das Filet mithilfe eines Nudelholzes oder einer schweren Pfanne vorsichtig auf eine Dicke von ca. 1,5 cm klopfen. Das Hähnchenbrustfilet dünn mit Olivenöl bestreichen.
  2. Eine (Grill-)Pfanne sehr heiß erhitzen und das Hähnchenbrustfilet darin in ca. 3 Minuten von jeder Seite scharf anbraten bzw. grillen. Dann aus der Pfanne nehmen und in Streifen schneiden.
Caesar Salad
  1. Den Salat waschen, in Stücke zupfen oder schneiden und trocken schütteln bzw. schleudern.
  2. Zum Schluss die Salatblätter mit etwas Dressing gut vermischen und auf zwei Tellern mit den Crôutons, Hähnchenstreifen und einigen Parmesanspänen servieren.
Schätze aus meiner Küche http://www.schaetzeausmeinerkueche.de/

Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Wochenstart wünsche ich euch!

Eure Marie mit Herz  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.