Mini-Donuts mit Zuckerstreuseln

So. Nun ist das Jahr in knapp 2 Tagen zu Ende und wenn ich ein Resümee für meinen Foodblog ziehe, dann fällt 2015 im Vergleich zu den Jahren davor, in denen ich deutlich mehr Rezepte & Co gebloggt habe, nicht ganz so gut aus. 2015 war einfach viel los im Leben 1.0 und das Bloggerleben 2.0 musste ein wenig zurück stecken. Ich bin gespannt, wie es 2016 wird! 😉

Der Weihnachtsstress ist rum und die Tage zwischen den Jahren gehen bei uns ziemlich ruhig an. Und das ist auch gut so, denn 2016 startet mit neuen Projekten, auf die ich mich sehr freue.
An Weihnachten gab es bei uns dieses Jahr sehr feines Essen. Essen, das so ganz und gar nicht klassisch Weihnachten ist! An Heilig Abend haben wir uns Hähnchen-Saltimbocca mit gratinierter Polenta und mediterranem Ratatouille-Gemüse schmecken lassen und am 1.Weihnachtsfeiertag gab es im Kreise der Familie inkl. Verwandtschaft superleckere Ravioli, dreierlei gefüllt mit Hackfleisch-, Zitronen-Lachs- und Spinat-Ricotta-Füllung. Dazu eine fruchtige Tomatensauce, Basilikum-Mandel-Pesto und eine aromatische Salbeibutter. Bei den Ravioli war ich optimistisch experimentierfreudig und es wurde belohnt! Ich habe die ca. 90 Ravioli am Wochenende vor Weihnachten von Hand zubereitet, sofort auf Schneidebrettern einzeln eingefroren und dann in Boxen verpackt. Tiefgekühlt haben sie glücklicherweise die Autofahrt von München nach Stuttgart unversehrt überstanden und waren dann herrlich lecker, nachdem sie im siedenden Salzwasser für ca. 8 Minuten gebadet haben. 😉
Was gibt es bei euch traditionell an Weihnachten so?

Mini-Donuts mit Zuckerstreuseln

Ich möchte mich aber nicht aus 2015 verabschieden, ohne, dass ich euch noch das Rezept für die süßen Mini-Donuts mit Zuckerstreuseln gezeigt habe. Das Rezept funktioniert leider nur mit einem Donutmaker. Aber wenn ihr den habt, dann habt ihr blitzschnell kleine, feine Donuts gezaubert. Die passen natürlich auch ideal zum Silvesterbuffet oder zum Neujahrsbrunch, falls ihr dafür noch was Süßes benötigt.
Die Donuts sind noch leicht weihnachtlich angehaucht, denn in den Teig kommt eine Prise Zimt. Das ruft bei mir immer Weihnachtsfeeling hervor! 😉
Glasieren könnt ihr die Donuts nach Herzenslust. Ich habe mich für zweierlei Varianten entschieden und habe meine Donuts mit Zartbitterkuvertüre und mit weißer Kuvertüre überzogen. Zum Schluss habe ich süße, bunte Zuckerstreusel auf die Donuts gestreut. Anstelle der Zuckerstreusel könnt ihr aber auch Kakaosplitter, Kokosflocken, gehackte Nüsse oder Zuckerperlen drauf streuen.

Mini-Donuts mit Zuckerstreuseln
Für ca. 18-20 Mini-Donuts
Zutaten
  1. 25 g Butter, geschmolzen
  2. 50 g Zucker
  3. 15 g Rohrzucker
  4. Mark von 1/2 Vanilleschote
  5. 1 Ei (M)
  6. 75ml Milch
  7. 120 g Mehl
  8. 1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  9. 1/2 Päckchen Backpulver
  10. 1 Prise Salz
  11. 1/4 TL Zimtpulver
  12. 1/2 TL abgeriebene Zitronenschale (Bio-Zitrone)
  13. 100 g Kuvertüre (Zartbitter, Vollmilch oder weiße)
  14. Zuckerstreusel
Zubereitung
  1. Die Butter mit Zucker, Rohrzucker und Vanillemark in einer großen Schüssel schaumig aufschlagen, dann das Ei und die Milch unterrühren.
  2. Mehl, Vanillepuddingpulver, Backpulver, Salz, Zimt und Zitronenschale in einer zweiten Schüssel mischen und Löffelweise mit einem Kochlöffel unter den Teig rühren. Solange rühren, bis sich alle Zutaten gut vermischt haben.
  3. Den Donutmaker ggf. einfetten und den Teig portionsweise in die Mulden füllen und die Donuts backen.
  4. Kuvertüre hacken und überm Wasserbad schmelzen. Die geschmolzene Kuvertüre in ein hohes, breites Gefäß (z.B. ein Tumbler) geben und die Donuts nacheinander kurz in die Kuvertüre tauchen, bis sie an der Oberfläche vollständig mit Kuvertüre überzogen sind. Die Donuts mit den Zuckerstreuseln verzieren.
Tipp
  1. Klappt nur im Donutmaker!
Schätze aus meiner Küche http://www.schaetzeausmeinerkueche.de/

Falls ihr noch ein paar Tipps für euer Silvesterbuffet braucht, schaut doch mal hier oder hier vorbei.
Viel Spaß bei der Silvesterparty und einen guten Start ins neue Jahr 2016! ♥

Eure Marie mit Herz  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.