Urlaub & Sommer-Focaccia

Seit Sonntag sind Herr S. und ich wieder zurück aus dem Urlaub! Anfang August war ich für eine knappe Woche in Berlin & Umgebung und vergangene Woche waren Herr S. und ich auf Korsika in Calvi. Für mich war es das 8.Mal Calvi und es war wie immer traumhaft schön! Für mich ist Calvi (Les Résidences Pinéa) ein wunderbarer Ort zum Entspannen. Besonders schön finde ich, dass wir immer herzlich in Empfang genommen werden. Am Ende des Urlaubs wären wir am liebsten – wie jedes Mal – einfach dort geblieben…

Calvi Zitadelle
(Calvi mit Zitadelle)

Wir haben viel Sonne getankt und waren unendlich viele Stunden am Strand und im Meer baden. Und wir haben eine tolle Schifffahrt ins Réserve naturelle de Scandola gemacht. Ein wunderbares Naturschutzgebiet ca. 1 Stunde Seeweg-Entfernung von Calvi aus. Man erreicht es nur vom Meer aus. Die malerische Küste mit ihren gigantischen rotbraunen Felsen war atemberaubend schön und ein kleines Highlight waren die vielen Delfine, die wir auf dem Rückweg vom Schiff aus gesehen haben.
Kulinarisch war Calvi natürlich auch ein Traum: Morgens gab es „Une Baguette et deux Croissants (oder Pain au Chocolat)“ vom Korsischen Bäcker um die Ecke. Gefrühstückt haben wir dann am Strand mit Kaffee und Meerblick. Für den Mittagssnack haben wir uns Baguettes mit Korsischem Schinken und Käse, Tomaten und Salat vorbereitet und ebenfalls am Strand verspeist.
Am Abend haben wir dann entweder Brotzeit mit Leckereien aus einem kleinen Korsischen Laden gemacht oder wir waren in Calvi Essen. Besonders gut hat uns das Essen am vorletzten Abend im L’Isula (7 rue Clémenceau, 20260 Calvi) geschmeckt. Ein kleines, feines Restaurant mit edlen Speisen. Wir haben beide das dreigängige Menü gewählt. Herr S. hatte zur Vorspeise die typische L’Assiette de Charcuterie (Korsische Wurstplatte) und ich habe Gambas mit Mango, Crispy Gemüse (es war roh und leicht mariniert) und einer roten, unglaublich leckeren Knoblauchsauce gegessen. Zum Hauptgang gab es bei Herrn S. Wachtel mit Trüffeln und bei mir Rinderfilet mit Sauce Cap Corse. Dazu wurden feines Kartoffel- sowie Möhrenpüree und gebratenes, mediterranes Gemüse gereicht. Zum Dessert hatten wir eine Korsische Käseplatte, Gâteau au Chocolat mit flüssigem Kern und Obst.

Réserve naturelle de Scandola
(Réserve naturelle de Scandola)

Feuerwerk Calvi
(Feuerwerk über der Zitadelle in Calvi zu Napoleons Geburtstag am 15.August)

Am letzten Abend, Samstag den 15.August, gab es das alljährliche Napoleon-Geburtstags-Feuerwerk über der Zitadelle. Das Feuerwerk haben wir mit korsischem Wein, bisschen Knabberzeug und ganz lieben Mit-Urlaubern am Strand bei Meeresrauschen und sterneklarer Nacht genossen. Das Feuerwerk mit dieser gigantischen Kulisse ist wirklich traumhaft schön und natürlich auch super romantisch. 😉

Sommer-Focaccia

Wieder zurück in München – bei etwas milderen Temperaturen und nicht ganz so schönem Wetter wie auf Korsika – haben wir uns heute den Sommer auf den Teller geholt. Es gab eine Sommer-Focaccia, gefüllt mit Pancetta, Mozzarella, Kirschtomaten, gegrillter Paprika und Rucola. Superschnell gemacht, ideal fürs Picknick, Abendessen oder schneller Mittagssnack. Auf Korsika wurde an vielen Ecken Panini oder belegte Baguettes angeboten und davon habe ich mich für diese Focaccia inspirieren lassen.
Auf dem Markt habe ich herrlich aromatische Kirschtomaten und frischen Rucola gekauft, beim Metzger feinen Pancetta-Schinken. Die Focaccia habe ich im Supermarkt gekauft. Am besten nehmt ihr eine fertige Focaccia, die nur noch kurz im Ofen erwärmt werden muss, dann geht’s schneller. Ihr könnt die Focaccia natürlich auch selbst backen. Ein Rezept habe ich hier für euch. Bei der Wahl des Schinkens seid ihr frei. Wir haben Pancetta verwendet, die Focaccia schmeckt aber auch herrlich mit Pata Negra, Culatello-Schinken oder Prosciutto di Parma. Und auch beim Mozzarella könnt ihr wahlweise natürlich auch zum Büffelmozzarella greifen.

Sommer-Focaccia

Sommer-Focaccia
Für 1 Focaccia (ca. 25 cm lang)
Zubereitungszeit
10 min
Koch-/Backzeit
10 min
Gesamtzeit
20 min
Zubereitungszeit
10 min
Koch-/Backzeit
10 min
Gesamtzeit
20 min
Zutaten
  1. 1 Focaccia mit Olivenöl & Kräutern oder Olivenöl & Käse (Fertigprodukt)
  2. 8 Kirschtomaten
  3. 1-2 gegrillte Paprikaschoten (rot) aus dem Glas
  4. 1 Kugel Mozzarella
  5. 3-4 Scheiben Pancetta, Culatello-Schinken oder Prosciutto di Parma
  6. Oregano, Salz & frisch gemahlener Pfeffer
  7. eine handvoll Rucola, gewaschen
  8. gutes Olivenöl (extra vergine)
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Die Focaccia mit einem Brotmesser waagerecht aufschneiden und aufklappen. Die Unterseite auf das Backblech setzen, dünn mit Olivenöl einpinseln und mit Oregano, etwas Salz und frisch gemahlenem Pfeffer einreiben. Die Kirschtomaten waschen und in grobe Stücke schneiden. Paprikaschoten abtropfen und ebenfalls in Stücke schneiden. Kirschtomaten und Paprika auf der Focaccia-Unterseite verteilen, Mozzarella in dünne Scheiben schneiden und ebenfalls auf die Focaccia legen. Mit etwas Olivenöl beträufeln, Salz und Pfeffer darüber streuen und die Focaccia zuklappen.
  3. Focaccia im Ofen (Mitte) in ca. 10 Minuten backen, herausnehmen und die Oberseite vorsichtig abheben. Rucola und Schinken auf dem Mozzarella verteilen, Focaccia zuklappen und in Stücke schneiden.
Tipp
  1. Die gefüllte Focaccia schmeckt warm und kalt.
  2. Anstelle von Kirschtomaten und gegrillter Paprika kann man auch gebratene oder gegrillte Zucchini oder Auberginen verwer
Schätze aus meiner Küche http://www.schaetzeausmeinerkueche.de/

Viel Spaß beim Focaccia-Essen und schöne Sommertage wünscht euch

Eure Marie mit Herz  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *