Absolut ultimative Chocolate Chip Cookies

Ultimative Chocolate Cookies 2

Auf der Suche nach dem perfekten Rezept für Chocolate Chip Cookies bin ich nun endlich (so glaube ich jedenfalls) am Ziel angekommen! Ich habe dank Linda Lomelino ein wunderbares Rezept für ultimative Chocolate Chip Cookies gefunden. Aus ein bisschen Mehl, Salz, Butter, braunem Zucker, Vanille und Schokoladenstückchen entstehen die perfektesten Chocolate Chip Cookies, die ich (und auch Herr S. – so sagt er) jemals gegessen haben. Das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten und deshalb gibt’s hier heute das Rezept.

Ultimative Chocolate Cookies

Ich habe ja bereits drei andere Rezepte für Chocolate Chip Cookies auf meinem Blog. Die sind auch sehr gut, aber kommen meiner Meinung nach bei Weitem nicht an das Rezept, das ich euch heute vorstellen möchte ran. Hier findet ihr die anderen Rezepte…
Für mich müssen Chocolate Chip Cookies außen knusprig und innen schön weich – in den USA nennt man das „chewy“ sein. Übersetzt heißt „chewy“ so viel wie „zäh“. Nun ja… das Wort zäh ist bei uns in Verbindung mit Essen ja nicht gerade positiv besetzt… Belassen wir es also lieber bei chewy, das klingt sehr viel besser! Chewy, also etwas weicher werden die Cookies durch den braunen Zucker und das schmeckt himmlisch!

Ultimative Chocolate Cookies 1

Wenn ihr mögt, könnt ihr auch mal ein bisschen ausprobieren, was euch außer der dunklen Schokolade noch so schmeckt im Cookies-Teig. Probiert es doch mal mit einer Mischung aus Vollmilch-, Zartbitter-, und weißer Schokolade. Dann habt ihr Triple-Chocolate Chip Cookies. Oder ihr mischt ein paar grob gehackte Haselnusskerne zusammen mit den Schokoladenstückchen unter den Teig. Auch Haferflocken schmecken gut, genau so wie Mandelsplitter.
Und dann wäre da noch die Wahl der richtigen Schokolade. Es gibt ja spezielle Schokoladentröpfchen, die beim Backen nicht zerlaufen. Alternativ kann man die Schokolade in nicht all zu kleine Stücke hacken. Wichtig ist dabei, dass ihr wirklich darauf achtet, dass die Stücke von knapp 1 cm Größe sind, denn dann verlaufen sie nicht beim Backen.
Absolute Chocoholics können die fertig gebackenen Cookies zum Schluss noch in geschmolzene Kuvertüre tauchen um sie halbseitig damit zu überziehen.

Ultimative Chocolate Chip Cookies
ergibt ca. 30-35 Cookies
Zubereitungszeit
15 min
Koch-/Backzeit
12 min
Gesamtzeit
30 min
Zubereitungszeit
15 min
Koch-/Backzeit
12 min
Gesamtzeit
30 min
Zutaten
  1. 300 g Mehl
  2. 1 Prise Salz
  3. 1/2 TL Backpulver
  4. 150 g Butter, geschmolzen und abgekühlt
  5. 150 g Brauner Zucker (Muscovado)
  6. 90 g weißer Zucker
  7. etwas Vanilleextrakt oder 1 Päckchen Vanillezucker
  8. 1 Ei (L)
  9. 1 Eigelb
  10. 250 - 300 g Schokolade, grob gehackt*
  11. * wählt eure Lieblingsschokolade
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein oder zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  2. Mehl, Salz und Backpulver in einer Schüssel vermischen und beiseite stellen.
  3. Butter, braunen und weißen Zucker, Vanilleextrakt (oder Vanillezucker), Ei und Eigelb in eine Schüssel geben und cremig aufschlagen. Die Mehlmischung zügig unterrühren, gerade so lange bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Zum Schluss die gehackte Schokolade unterrühren. Den Teig zu Kugeln formen, Kugeln mit großzügigem Abstand zueinander auf das Backblech setzen* und im Ofen in ca. 9-13 Minuten backen. Die Cookies sind noch recht weich, wenn sie aus dem Ofen kommen, werden beim Abkühlen aber fester und haben dann die perfekte Konsistenz.
  4. * Die Cookies müssen in mehreren "Schüben" gebacken werden. Bei mir haben immer ca. 8-10 Cookies auf ein Blech gepasst, da ich eher große Cookies gebacken habe.
Tipp
  1. Die Cookies halten sich in einer Keks- oder Blechdose bis zu 2 Wochen.
  2. Nach einem Rezept von Linda Lomelino
Schätze aus meiner Küche http://www.schaetzeausmeinerkueche.de/
Eure Marie mit Herz  

One thought on “Absolut ultimative Chocolate Chip Cookies

  1. Die Cookies schmecken wirklich toll!! Auch mein Mann ist total begeistert, vor allem, weil sie so schön „chewy“ sind. Danke für das Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *