Reisehunger {Buch-Rezension}

Eine kleine Weltreise macht man beim Durchblättern dieses genialen Buches, das ich euch heute vorstellen möchte. Dabei ist der Titel des Buches von Nicole Stich schon vielsagend: Reisehunger. Na wenn das mal nicht Heißhunger auf Gerichte aus aller Welt macht?
Die Autorin Nicole Stich betreibt den Foodblog Delicious Days. Hier lohnt es sich ein Besuch auf alle Fälle… Bereits vor einiger Zeit habe ich einen weiteren Titel – Sweets – von ihr hier auf dem Blog rezensiert.

4314 Reisehunger_Umschlag_mp_26mm.indd

Aber nun zu Reisehunger: Ein dickes Buch voll mit kulinarischen Schätzen aus aller Welt. Gleich zu beginn bekommt man einen Eindruck, welche Stationen die kulinarische Reise hat. Das Buch ist in acht Kapitel unterteilt. Los geht’s in den USA, es geht weiter nach Portugal, Frankreich und Italien. Dann folgen Griechenland und die Türkei und zum Schluss wird noch ein Abstecher in Dubai und in Singapur gemacht.

Damit ihr einen kleinen Eindruck über die Vielfalt der Rezepte bekommt, möchte ich euch aus jedem Kapitel meine Favoriten nennen. Aus den USA würde ich sofort nachkochen: Grilled Cheese, Crunch Salat „California“, Ofenlachs mit Sesamspinat und den All-American-Cheesecake. Bei den portugiesischen Rezepten haben es mir die Brösel-Sardinen, das Thunfischtatar und das Paprikahuhn Casa do Alentejo angetan.
Aus Frankreich würde ich euch ein Fougasse mit Speck und Walnüssen, Kräuter-Calamari, Kir-Royal-Granita und Schweinefilethappen mitbringen. In Italien würde ich Frittata di Spaghetti, Pizza bianca und Käsegnocchi essen. Und in Griechenland gäbe es bei mir eine Fisch-Reis-Zitronen-Suppe, Oktopussalat mit Kirschtomaten, Souvlaki und fritterte Calamari. In der Türkei würde ich Lahmacun, Börel „Freestyle“ und die scharfe Pasta mit Joghurt bestellen. Kichererbsenküchlein, Rindfleischbällchen und eine Hähnchen-Currypfanne würde es in Dubai geben und aus Singapur würde ich euch die ultimativen Curry-Noodles, Blumenkohl-Pakoras und Hähnchen Karaage mitbringen.
So viel zu meinen Lieblingen aus diesem Buch. Dabei ist zu sagen, dass die Auswahl alles andere als easy war!

Die Rezepte in diesem Buch sind wunderbar übersichtlich dargestellt mit genauen Angaben zu Zubereitungszeit, Back- bzw. Kochzeit und Nährwertangaben. Zu den Rezepten ist vielleicht zu sagen, dass man für das ein oder andere Rezept wirklich einige Zutaten benötigt. Darunter sind dann auch Zutaten, die man vielleicht nicht direkt im Supermarkt um die Ecke findet… Aber das ist bei landestypischen Gerichten nun mal so und für mich absolut kein Kritikpunkt. Vielmehr liebe ich es mit neuen Gewürzen und Produkten zu kochen und somit neue Geschmäcker entdecken zu können.
Das Ausprobieren und eine kleine Investition in neue Gewürze & Co lohnt sich also definitiv!

Ein absoluter Hingucker sind natürlich die Fotos in diesem Buch. Die machen so richtig Appetit auf die Gerichte und leider machen sie es einem auch schwer eine Entscheidung zu treffen, was man denn als erstes nachkochen möchte…
Nicole hat zu jedem Rezept ein paar Zeilen dazu geschrieben. So erfährt man ein bisschen was über die Herkunft oder wichtige Informationen des Gerichtes. Das finde ich gerade bei Länderküche sehr wichtig.

Zu den Rezepten bleibt dann noch zu sagen, dass alles, was ich bislang ausprobiert habe super lecker geschmeckt hat und auch wirklich gut nachzukochen war. Folglich kann ich die Rezepte als absolut gelingsicher einstufen.
So bleibt mir nur noch ein großes Dankeschön an Nicole Stich für dieses großartige Buch zu sagen.

Eine kleine Leseprobe gibt’s übrigens hier.

Reisehunger. Die Besten Rezepte zwischen USA & Singapur. Autorin: Nicole Stich, Verlag: Gräfe & Unzer
(240 Seiten, Hardcover, ISBN 978-3833843143, Erscheinungstermin Februar 2015, Preis 24,99 €)
Vielen Dank dem Gräfe & Unzer Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Meine Meinung bleibt davon unberührt.

Eure Marie mit Herz  

4 thoughts on “Reisehunger {Buch-Rezension}

  1. Das Buch sieht wirklich klasse aus, es liegt bei mir auch schon für eine Rezension bereit. Welche Rezepte hast du denn ausprobiert?
    LG, Becky

    1. Hallo Becky,
      ja wirklich ein geniales Buch! Ausprobiert habe ich die Kichererbsenbällchen, Hühnchen Karaage, frittierte Calamari und Kräuter Calamri… War echt lecker!
      Lg Marie

      1. Das klingt gut. 🙂 Die Kichererbsenbällchen haben mich auch schon sehr angelacht. Ich freu mich schon auf das Ausprobieren.
        LG, Becky

  2. Von dem Buch habe ich letztens schon kurz gelesen uns freue mich über deine ausführlichere Rezension! Das ist echt eine tolle Idee. Da hab ich auch gleich Lust so eine Food-Reise auf dem Blog zu starten 🙂

    Gibt es denn auch vegetarische Gerichte in dem Buch oder wird das meiste mit Fleisch und Fisch zubereitet?

    Ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende
    Viele Grüße
    Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.