Black & White Cake

Vor einem Jahr gab es in der Lecker Bakery 01/2014 einen tollen Kuchen mit dem Titel „Café-Bombón Kuchen“. Ein Kuchen, in den ich mich auf den ersten Blick verliebt habe, weil er so hübsch aussieht. Den gab es dann gleich zu meinem JGA im Februar für meine Mädels. Jetzt, ein Jahr später habe ich ihn noch einmal gebacken, etwas abgeändert und er schmeckt mir noch besser wie damals! Und weil dieser Kuchen so herrlich einfach in der Zubereitung ist aber richtig was her macht und obendrein auch noch fantastisch schmeckt, möchte ich ihn euch heute vorstellen – in meiner Variante.

Black & White Cake

Der Kuchenteig wird mit gezuckerter Kondensmilch zubereitet. Ihr kennt vielleicht die kleine Dose Milchmädchen aus dem Supermarktregal. Und genau die wird hierfür verwendet. im April 2013 habe ich hier auf dem Blog ein Rezept für Millionaire’s Shortbread gezeigt. Dafür benötigt man ebenfalls gezuckerte Kondensmilch.
Und dann sind da noch die dunkeln Doppelkekse mit Milchcremefüllung, die ins untere Drittel des Kuchens geschichtet und mit gebacken werden.
Sie werden durch das Backen schön weich und verbinden sich wunderbar mit dem Kuchenteig. Optisch ist das natürlich ein Hingucker!

Black & White Cake

Black & White Cake

Für 1 Kastenkuchen
150 g Butter
75 g Puderzucker
1 Prise Salz
3 Eier (M)
200 g gezuckerte Kondensmilch
150 g Mehl
1 TL Backpulver
5 EL Milch
3 TL lösliches Espressopulver
2-3 EL Back-Kakao
5-6 schwarz-weiße Gebäcksandwiches (z.B. „Pick Up“
100 g Sahne
100 g Zartbitterschokolade (50 % Kakao)
10 g Kokosfett

Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Kastenform gut mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.

In einer Rührschüssel Butter, Puderzucker und Salz cremig aufschlagen. Die Eier nacheinander einrühren.
Kondensmilch, Mehl und Backpulver unterrühren und 1/3 des Teigs in die vorbereitete Form füllen und glatt streichen.
Die Gebäcksandwiches nebeneinander auf den hellen Teig in die Form legen.
Milch, Espressopulver und Kakao unter den restlichen Teig in der Schüssel rühren und den dunkeln Teig in die Form füllen und glatt streichen.
Den Kuchen im Ofen (Mitte) in ca. 40-45 Minuten backen, herausnehmen ca. 50 Minuten in der Form abkühlen lassen.
Dann mit einem Messer die Ränder lösen, Kuchen aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Für die Glasur die Schokolade fein hacken. Die Sahne in einem Topf erwärmen (nicht aufkochen!), vom Herd nehmen und die Schokolade und das Kokosfett einrühren. So lange rühren, bis eine gleichmäßige, dunkelbraune Masse entstanden ist. Die Schokoladenglasur ca. 5 Minuten abkühlen lassen und den Kuchen mit Hilfe eines Löffels oder einer Palette mit der Glasur überziehen.

Viel Spaß beim Backen!

Eure ♥
Marie

Eure Marie mit Herz  

3 thoughts on “Black & White Cake

  1. In diesen Kuchen habe ich mich in der Lecker auch sofort verliebt. Vielen Dank für die Erinnerung, dass ich ihn dringend backen muss.
    LG, Becky

  2. Ich habe den Kuchen heute zum zweiten Mal gebacken und ich muss sagen: Das wird sicher nicht das letzte mal gewesen. Schmeckt einfach fantastisch! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *