Tagliatelle mit Lachs & Gin

Vor ein paar Wochen durfte ich euch den leckeren Edinburgh Gin vorstellen. Da habe ich euch bereits ein paar leckere Drinks mit Gin und Tonic Water gezeigt. Heute möchte ich euch ein weiteres Rezept mit diesem Gin, den wir mittlerweile sehr schätzen zeigen. Und wie es der Titel dieses Beitrags schon verrät: es ist kein Drink, sondern ein leckeres Pasta-Gericht!

Tagliatelle mit Lachs-Gin-Sauce

Der ein oder andere wird vielleicht schon mal von einer Wodka-Sahne-Sauce gehört haben…
Bei Tagliatelle mit Wodka-Sahne-Saucec muss ich immerzu an ein kleines Café/Bistro in Stuttgart denken, bei dem wir zu Schulzeiten öfters unsere Mittagspause verbracht haben. Dort gab es nämlich superfeine Tagliatelle mit Lachs, Brokkoli und Wodka-Sahne-Sauce. Der Preis war für uns Schüler damals ziemlich happig, denn die Pasta lag meines Wissens nach bei ca. 9-10 €. Heute habe ich vollstes Verständnis für diesen Preis, würde sogar noch mehr für diese Pasta zahlen! 😉
Nach dem Prinzip der Wodka-Sahne-Sauce wird auch diese Sauce mit Gin zubereitet. Der Gin mit seinem feinen Zitrusaroma und der Wacholdernote passt sehr gut zum Fisch, besonders zum frischen Lachsfilet. Ebenso denkbar wären aber auch geräucherter Lachs oder Saiblingsfilet. Probiert einfach aus, was euch am besten schmeckt.

Wenn ihr mögt könnt ihr natürlich auch noch etwas blanchierten Brokkoli oder ein anderes frisches, grünes Gemüse unter die Pasta heben. Ein paar in Butter angeschwenkte Pinienkerne oder Mandelblättchen würden ebenfalls sehr gut dazu passen.
Besonders hübsch sieht’s mit rosa Pfefferbeeren aus, die ihr wahlweise bereits in der Sauce mitgaren lasst oder frisch auf die fertige Pasta streut.

Tagliatelle mit Lachs-Gin-Sauce

Für 2-3 Portionen
250-300 g Tagliatelle
1 Schalotte
1 frische Knoblauchzehe
250 g Lachsfilet
150 ml Sahne
1,5 TL Speisestärke
100 ml Weißwein
3 EL Gin (+/- je nach Belieben)
etwas frische Petersilie
Salz, Pfeffer
1 Bio-Zitrone
1 TL Olivenöl
rosa Pfefferbeeren

Die Tagliatelle nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser „al dente“ garen. Wenn die Tagliatelle fertig sind, abgießen – jedoch nicht kalt abschrecken.

Für die Sauce, Schalotte und Knoblauchzehe abziehen und fein würfeln. Lachsfilet kalt abspülen, trocken tupfen und in 1 cm große Würfel schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Die Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben und den Saft der halben Zitrone auspressen und die Schale nach Belieben fein abreiben. Das Olivenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen, die Schalotten- und Knoblauchwürfel darin glasig andünsten, mit Weißwein ablöschen und vollständig einkochen lassen. Das Lachsfilet dazugeben und kurz anbraten. Dann 2/3 der Sahne einrühren, den Gin hinzufügen und die Sauce 1 Min. leicht köcheln lassen. Die Speisestärke mit der restlichen Sahne glatt rühren und in die Sauce einrühren. Sauce so lange köcheln lassen, bis sie etwas andickt. Dann mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer, sowie der gehackten Petersilie verfeinern. Nach Belieben die Rosapfefferbeeren hinzufügen und unter die Sauce rühren (oder alternativ später über die fertige Pasta streuen).
Die abgegossenen Tagliatelle unter die Sauce heben und die fertige Pasta sofort servieren.

Lasst es euch schmecken!

Eure ♥
Marie

Eure Marie mit Herz  

5 thoughts on “Tagliatelle mit Lachs & Gin

  1. Marie! Herje! Warum habe ich den Post nicht VOR dem Einkaufen gesehen?
    Jetzt möchte ich genau dieses leckere Pastagericht! SOFORT!
    Vielleicht finde ich noch wen, der nochmals zum Supermarkt tringelt *hihi*

    Ich danke dir aber jetzt schon für das Rezept und es wird 100% nachgekocht!

    Schönen Abend und liebe Grüße aus‘ m Pott,

    Jenny

    1. Liebe Jenny,
      oh… dann musst du es halt im Laufe der Woche mal noch nachkochen. Das Rezept rennt dir jedenfalls nicht weg. 😉
      Schön, dass ich damit genau deinen Geschmack getroffen habe.
      Ebenso einen schönen Abend und liebe Grüße aus München,
      Marie

  2. Liebe Marie,

    Das Rezept wurde soeben nachgekocht…und was soll ich sagen?! Dein Pastagericht ist mit auch meiner Lieblingsessen Top 5. Habe gleich mehr gekocht um morgen auf der Arbeit noch etwas davon zu haben <3

    Danke dir für das Rezept!!

    Liebste Grüße,

    Jenny

  3. Liebe Marie,
    Lachs und Gin das habe ich bis jetzt noch nie gehört. Aber gerade das ist ja ein Grund zum dringend Nachkochen ! Wobei Lachs und Tagliatelle eh immer runterflutschen wie nichts :)
    Sehr schöne Teller übrigens, vom Butlers nicht wahr ?
    Zufällig durfte derselbe Teller (nur in eckig) auch in meinem letzten post ins Rampenlicht (beim Ablichten von Pralinen) 😀
    Liebe grüße und viel Spass und Erfolg bei weiteren Kreationen,
    Noémie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *