Indische Linsencreme & Halbgetrocknete Tomaten

Heute habe ich einen leckeren Brotaufstrich und feine halbgetrocknete Tomaten für euch. Die beiden Speisen sind super für die Brotzeit, ein Picknick unterwegs oder einen Grillabend. Und noch besser: für die Herstellung der Linsencreme benötigt ihr ein paar halbgetrocknete Tomaten. 😉

Die indische Linsencreme besteht aus roten Linsen, getrockneten Tomaten, Tomatenmark und Tahina – einer hellen Sesampaste. Die Sesampaste bekommt ihr im Reformhaus oder im Asialaden. Manche Supermärkte führen sie auch im Asiaregal. Die fertig zubereitete Creme könnt ihr ca. 2-3 Tage abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Sie schmeckt aber auch im Thailändischen Curry als Würzpaste (zum Schluss dazugeben) sehr lecker.

Indische Linsencreme

Für die halbgetrockneten Tomaten braucht’s einen Ofen, ein paar frische Zweige Rosmarin, etwas Olivenöl und Meersalz und ein bisschen Geduld. Die zahlt sich aber aus, denn in der Küche (oder ganzen Wohnung) duftet es schon nach ein paar Minuten herrlich aromatisch nach Tomaten und wenn sie dann erst fertig und frisch aus dem Ofen kommen, muss man aufpassen, dass nicht gleich alle weg gefuttert werden – denn sie schmecken soooo gut! 😉
Die Tomaten machen sich gut auf dem Brot (mit der Linsencreme), im Salat, auf der Pizza, oder in der Pasta.

Indische Linsencreme
Für 1 Dipschälchen
50 g rote Linsen
1 Knoblauchzehe
40 g halbgetrocknete Tomaten
1/2 EL Tomatenmark
3/4 EL Tahina
1/2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
1/2 TL Honig
2-3 EL Sahne
etwas edelsüßes oder rosenscharfes Paprikapulver
Cayennepfeffer
etwas gemahlenen Kreuzkümmel
Salz & Pfeffer

Die Linsen im Sieb waschen und in leicht gesalzenem Wasser ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Die Linsen abgießen und im Sieb ruhen lassen.
Den Knoblauch abziehen und fein hacken. Die halbgetrockneten Tomaten würfeln.
Abgetropfte Linsen mit dem Knoblauch, den halbgetrockneten Tomaten, dem Tomatenmark, 2 EL Tomatenöl (oder Olivenöl), Tomatenmark, Tahina, Zitronensaft, Sahne und Honig, sowie 25 ml Wasser im Mixer fein pürieren.
Dann mit den Gewürzen kräftig abschmecken.

Halbgetrocknete Tomaten

Halbgetrocknete Tomaten
Für 1 mittelgroßes Glas
500 g Kirschtomaten oder kleine Tomaten
2 Zweige Rosmarin
Bestes Olivenöl
frisches Meersalz

Den Ofen auf 120°C Umluft vorheizen.
Die Tomaten waschen, halbieren und mit der Schnittfläche nach oben in eine ofenfeste Form geben. Die Tomaten gut mit Olivenöl beträufeln, die Rosmarinzweige zerzupfen und auf den Tomaten verteilen und etwas Meersalz darüber streuen.
Die Tomaten für ca. 3-4 Stunden in den Ofen (Mitte) schieben und trocknen lassen.
Man kann die Tomaten auch etwas früher schon aus dem Ofen nehmen oder länger im Ofen lassen – je nach gewünschtem Trocknungsgrad.

Wer Energie sparen will, schaltet den Ofen am Abend auf 250°C Ober-/Unterhitze, bereitet die Tomaten wie oben beschrieben vor und schiebt die Form dann in den Ofen. Sofort den Ofen ausschalten und die Tomaten über Nacht im Ofen trocknen lassen.

Die halbgetrockneten Tomaten samt Rosmarin in ein sauberes Glas füllen und vollständig mit Olivenöl bedecken. Die Tomaten halten sich (immer gut mit Olivenöl bedeckt) im Kühlschrank etwa 1 Woche. Das übrige Tomatenöl kann man zum Anbraten von Fleisch und zum Würzen von Saucen, Salaten und Pastagerichten verwenden.

Eure ♥
Marie

Eure Marie mit Herz  

One thought on “Indische Linsencreme & Halbgetrocknete Tomaten

  1. Das klingt ja echt lecker – gleich mehrere meiner Lieblingszutaten (Rosmarin, Sesam & Kreuzkümmel) in einem Dip vereint! Und auf den Tomaten-Duft in der Wohnung freue ich mich jetzt schon. Danke fürs Teilen. Liebe Grüße, Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *