Lachs-Spinat-Tartelettes {Hochzeits-Gastbeitrag Nr. 4}

Den vierten Hochzeits-Gastbeitrag macht meine liebe Freundin Carina von Ina Mia’s Allerlei!
Sie wird kommenden Samstag auch bei der Hochzeit mit dabei sein und hat für euch ein tolles Rezept mitgebracht.
Vorhang auf für Carina!

Lachs-Spinat-Tartelettes

Als Marie mich gefragt hat, ob ich auch einen Beitrag zu ihrer Hochzeits-Gastbeitrags-Reihe beisteuern kann, musste ich nicht lange überlegen, welches Rezept ich euch zeigen möchte. Es ist quasi schonmal ein kleiner Ausblick auf die Hochzeit, denn genau dieses Rezept wird es auch dort geben. Aber von vorne!
Ein Hochzeitstag hat ja verschiedene kulinarische Stationen und hungrig geht am Ende niemand nach Hause. Los geht es, je nach dem Zeitpunkt der Trauung mit einem Sektempfang, bei dem genügend Zeit für Glückwünsche und ein erstes gegenseitiges Beschnuppern der Gäste ist. Und als netten Begleiter zum Sekt gibt es nicht selten kleine Snacks zum Essen. Bei Maries Hochzeit wird das auch so sein und sie hat mich gebeten, als eine von Vielen, für diesen Sektempfang etwas mitzubringen. Und nachdem Marie total verrückt nach Lachs ist, muss es natürlich ein Rezept mit Lachs sein: Leckere Spinat-Lachs-Tartelettes. Die sind super lecker und noch dazu schnell zu backen, wenn – bei mir zumindest – mal wieder alles auf den letzten Drücker ist 😉

Spinat-Lachs-Tartelettes
(ergibt 12 Stück in Muffingröße)

Zutaten:
300g Blätterteig (TK oder aus der Kühltheke)
250g Crème fraîche
2 Eier
1 Bio-Zitrone
250g Lachsfilet (TK oder frisch, unbedingt auf nachhaltigen Fischfang achten)
2 Schalotten
600g Blattspinat (TK oder frisch)
Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

1. Wenn du Tiefkühl-Zutaten verwendest, nimm alle Zutaten aus der Gefriertruhe und lass sie auftauen.
2. Verrühre die Crème fraîche mit den Eiern und der abgeriebenen Schale von der Zitrone. Würze die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat.
3. Presse die Zitrone dann noch aus, schneide das (aufgetaute) Lachsfilet in kleine Stückchen und vermische sie mit dem Zitronensaft.
4. Schneide die Schalotten in kleine Stückchen, brate sie in etwas Öl an, gib dann den Spinat (auch wenn er noch nicht ganz aufgetaut ist) mit in die Pfanne und lass ihn mitdünsten. Würze den Spinat dann ebenfalls mit Salz, Pfeffer und lass ihn auskühlen.
5. Wenn der Spinat abgekühlt ist, gib ihn portionsweise in ein Sieb und drücke ihn gut aus. Vermische ihn dann mit der Crème fraîche-Eier-Masse und den Lachsstückchen.
6. Heize den Backofen auf 180° C Umluft vor. Rolle den Blätterteig dünn aus (bei mehreren Blättern nicht miteinander verkneten, sondern alle Blätter aufeinander legen und komplett ausrollen) und teile ihn in 12 Quadrate, die groß genug sind um das Innere einer Mulde einer Muffinform auszukleiden. Fette dann deine Muffinform gut mit Butter aus und kleide die Mulden mit dem Blätterteig aus. Dann gibst du die Füllung hinein und backst das Ganze für ca. 20 Minuten.
Und schon kann der große Moment und der anschließende Sektempfang kommen. Ich freu mich schon drauf!

Lachs-Spinat-Tartelettes

Sektempfang Lachs-Spinat-Tartelettes

Vielen Dank liebe Carina für das tolle Rezept und bis Samstag! :-*

Eure Marie mit Herz  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *