Whoopie Pies {Buch-Rezension}

Kennt ihr schon das Trendgebäck mit dem lustigen Namen Whoopie Pies aus den USA?
Heute möchte ich euch ein Buch voller süßer Whoopie-Pie Rezepte vorstellen.

Whoopie Pies Compact Verlag

Whoopie Pies Trendküche, Compact Verlag, erschienen 2013
ISBN: 978-3-8174-8982-4

Gestaltung ★★
Das Buch ist quadratisch, hat eine praktische Größe und lädt mit rosafarbenen Whoopie Pies auf dem Coverbild ein. Es gibt zu jedem Rezept ein großes Foto. Für meinen Geschmack hätte man die Fotos aber noch ansprechender gestalten können. Meist sind die Whoopie Pies in Großaufnahme von der Seite abgebildet, so dass das auf Dauer etwas eintönig wirkt. Hier hätte man das Foodstyling mit beispielsweise mehr Props, unterschiedlichen Hintergründen und aus unterschiedlichen Perspektiven fotografiert deutlich spannender gestalten können. Aber das ist natürlich auch Geschmacksache. Die Rezepte sind übersichtlich gestaltet und in nummerierten Schritt-für-Schritt Anweisungen abgedruckt. Zu jedem Rezept gibt’s einen Tipp, z.B. für eine Variation oder eine besondere Dekoidee. Die Zutatenliste ist als kleiner Notiz-/Einkaufszettel abgebildet. Hierfür wurde eine Computer-Handschrift verwendet. Auch das ist wieder Geschmacksache – mir persönlich gefällt’s besser, wenn das Ganze ohne viel Schnick-Schnack abgedruckt ist. Ein bisschen wirkt es, wie ein Kinderbackbuch. 😉
Gestaltungstechnisch hätte man hier noch einiges rausholen können, deshalb gibt’s von mir nur 2 Sterne in dieser Rubrik.

Inhalt ★★★★
Los geht’s mit Hinweisen und Info’s rund um die Grundzutaten, Zubereitung & Co. Hier wird alles Nennenswerte über die kleinen Whoopie Pies erwähnt und es gibt Tipps zu beliebten Zutaten für die Whoopie Pies, wie z.B. Marshmallows, Glasuren, Lebensmittelfarben und Fondant. Auch über diverse Utensilien und Zubehör, wie z.B. das ideale Backblech, Streichpalette oder Stempel erhält der Leser nähere Info’s. Alles in allem ist übersichtlich gestaltet und dem Leser wird gleich zu Beginn ein Grundwissen über Whoopie Pies vermittelt. Lustiger Zusatz: ein Grundrezept für die französischen Verwandten: Macarons gibt’s obendrauf.
Weiter geht’s mit den Rezeptkapiteln, drei an der Zahl: einfach schokoladig, fruchtig & bunt, raffiniert & ausgefallen.
Für den Inhalt gibt’s von mir 4 Sterne, da mir das Einführungskapitel sehr gut gefällt und es doch wirklich viele verschiedene Rezepte in diesem Buch gibt.

Rezepte ★★★★★
Im Kapitel einfach schokoladig gibt’s jede Menge Rezepte für schokoladige Whoopie Pies (logisch!) ;-). Mal ist es eine schokoladige Füllung, mal ein schokoladiger Teig oder auch beides. Das Kapitel fruchtig & bunt bringt eine Mischung aus kunterbunten und fruchtig-frischen Whoopie Pies, ideal für den Sommer oder einen Kindergeburtstag. Die Whoopie Pies im letzten Kapitel raffiniert & ausgefallen sind wirklich interessant, denn man findet hier z.B. Minzwhoopies, Rosenwhoopies mit Chai, Lavendelwhoopies oder herzhafte Whoopies mit Speck – wobei letzteres wäre jetzt glaube ich aber eher nicht ganz mein Fall.
Wie schon in der Rubrik Gestaltung erwähnt, die die Rezepte allesamt übersichtlich dargestellt und mit Schritt-für-Schritt Anleitungen kinderleicht zu verstehen. In dieser Rubrik gibt’s die vollen 5 Sterne.

Fazit ★★★☆
Insgesamt gibt’s für dieses Buch 3,5 Sterne. Das Layout/Design des Buches hätte man wie gesagt deutlich ansprechender gestalten können. Darauf lege ich neben den Rezepten sehr viel Wert, denn ein schönes Koch-/Backbuch muss einfach auch zum Durchblättern und Schmöckern anregen.

Eure Marie mit Herz  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *