Schokoladige Backideen {Buch-Rezension}

Das zweite Buch der Themenwoche „Buch-Rezensionen“ ist ein großer Schmöker voller wunderbarer, süßer Rezepte. Es handelt sich hierbei um das Buch „Schokoladige Backideen“ von Franz Schmeißl, erschienen im Löwenzahn-Verlag.
Vor ein paar Tagen habe ich schon das Buch Fruchtige Backideen von Franz Schmeißl vorgestellt. Die schokoladigen Backideen passen hervorragend zu meinem derzeitigen Blogevent Thema Schokoladenträume. 😉

Schokoladige Backideen Löwenzahn Verlag

In diesem wunderbaren Buch für Schokoholics gibt es jede Menge Rezepte für Kuchen, Torten, Pralinen und Desserts.
Das Buch beginnt mit dem Zitat „Nichts ist wertvoller als ein guter Freund, außer ein Freund mit Schokolade.“ von Charles Dickens.
Die Gestaltung des Buches mag uns (speziell uns Foodbloggern) vielleicht etwas „altbacken“ erscheinen. Denn die Bilder sind eher prunkvoll und typisch kaffeekranzmäßig. Das mag aber evtl. auch an der österreichischen Kaffeehaus-Kultur liegen… 😉
Nicht’s desto trotz ist das Buch voll mit tollen Rezepten, die zum Nachbacken und Ausprobieren anregen und garantiert jedes Schokoladenliebhaber-Herz höher schlagen lässt.
Das Buch ist in zehn Kapitel unterteilt. Wir finden zu Beginn ein Back-ABC, dann folgen Rouladen, Schnitten und Torten, Kuchen Lebkuchen & Brownies, Kleune Törtchen, Petit Fours, Desserts, Plundergebäck und Pralinen.

Um euch einen kleinen Einblick in Franz Schmeißls Köstlichkeiten zu gewähren habe ich ihr einige Rezepte aufgelistet:
Fürst-Pückler-Schnitten, Husarenschnitten, Mousse-au-Chocolat-Schnitten, Schokoladen-Erdbeerroulade, Baumstamm-Weinbrandroulade, Walnusskrokantroulade, Budapestertorte, Amsterdamertorte, Herrentorte, Sachertorte, Schokoladenlebkuchen, Weiße Schokotarte, Schokogugelhupf, Cupcakes, Pralinetörtchen, Mille Feuille mit Erdbeeren, Petit Fours Kaffee-Schoko, Petit Fours Trüffel, Nussiel, Schokoladencookies, Schokocroissants, Schokokrapfen, Baileys-Pralinen, Himbeer-Trüffel, Mocca-Trüffel, Whisky-Trüffel…

Na wenn einem da mal nicht das Wasser im Mund zusammen läuft…? 😉
Dank des Back-ABCs zu Beginn ist es ein Leichtes, die einzelnen Grundmassen und Dekosachen herzustellen. Die Zutatenangaben sind österreichisch, so steht z.B. statt Sahne Schlagobers auf der Liste. Wer sich nicht so ganz sicher ist was die gemeinte Zutat ist, schaut einfach hinten im Glossar nach.
Die Rezepte sind wie auch in Franz Schmeißls anderen Büchern übersichtlich gestaltet und es gibt zu jedem Rezept ein großes, schönes Farbfoto.

Fazit
Das Buch ist ideal für alle Schokoholics und Schokoladenliebhaber. Wer dazu noch die österreichische Backkultur liebt, ist mit diesem Buch bestens bedient! Und gerade jetzt in der kalten Jahreszeit sind Kuchen, Torten und Desserts mit Schokolade sehr beliebt.
Aber echte Schokoholics können ja sowieso immer Schokolade essen… 😉

Eure Marie mit Herz  

3 thoughts on “Schokoladige Backideen {Buch-Rezension}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *