Orecchiette mit Salsa Verde

Jetzt wo die Herbsttage in vollem Gange sind möchte ich euch ein grandioses, schnelles Pasta-Gericht zeigen! Euch sei garantiert: Die Erinnerungen an den Sommer sind sofort wieder da! 😉

Orechiette mit Salsa Verde

Gesehen habe ich das Rezept im „15-Minuten-Küche“-Kochbuch von Jamie Oliver. Herr S. und ich haben uns am Samstag nach mehrmaligem Hin-und-Her (ob wir das Buch nun endlich kaufen oder nicht) dafür entschieden. Und wir bereuen es kein Bisschen, vielmehr haben wir es vom ersten Tag an geliebt.
Direkt nach dem Buchkauf haben wir uns für zwei Rezepte entschieden, die wir dann Samstag und Sonntag gekocht haben. Also ging’s sofort ab in den Supermarkt. Herr S. hat die Zutaten für das eine Rezept angeschleppt, ich die für das andere…
Entschieden haben wir uns für die Thunfisch-Pasta & Tomaten mit Salsa Verde und für die Fusili mit Huhn & Thymian-Gemüse-Ragù. Zwei wirklich grandiose Rezepte – und ich muss zugeben – es hat wirklich in ca. 15 Min. geklappt! Der Ehrgeiz hat mich gepackt und ich habe die Stoppuhr daneben gelegt: 17 Min und 24 Sek.! Da kann man sich wirklich nicht beschweren… 😉
Am Abend, nach dem köstlichen Mahl wurde das Buch natürlich gründlich unter die Lupe genommen. Und schon jetzt habe ich eine ellenlange Liste mit Gerichten, die wir gerne in der nächsten Zeit ausprobieren möchten.
Was haltet ihr denn eigentlich von Jamie’s 15-Min-Küche bzw. von den 30-Min-Menüs? (Das Buch habe ich nämlich auch)

Nun aber zu den Orechiette mit Salsa Verde, die leicht abgewandelt sind von Jamie Oliver.

Für 2-3 Portionen

270 g Orecchiette
250 g reife Tomaten
3 eingelegte Paprikaschoten aus dem Glas (gegrillt/geröstet)
6 eingelegte Artischockenherzen
6 Oliven, schwarz
1 Handvoll Rucola
1 Zitrone
1 EL Pinienkerne
1 Knoblauchzehe
1/2 Bund frische Minze
1/2 Bund frische Petersilie
1-2 Sardellenfilets (in Öl aus dem Glas)
2 EL natives Olivenöl
1 TL Dijonsenf (oder mittelscharfer Senf)
1/2 EL Balsamico bianco oder Weißweinessig
etwas Parmesan, frisch

Die Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser „al dente“ garen.
Währenddessen die Salsa Verde zubereiten.
Minze und Petersilie abbrausen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Die Zitrone auspressen.
Kräuter, Zitronensaft, Dijonsenf, Pinienkerne, Essig, Sardellenfilets und Olivenöl in die Küchenmaschine geben. Die Knoblauchzehe schälen und durch die Presse in die Küchenmaschine drücken. Alles zu einer feinen Salsa Verde mixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Tomaten waschen, Strunk entfernen und das Fruchtfleisch grob würfeln.
Die Paprikaschoten abtropfen lassen und grob hacken. Artischockenherzen je nach Größe halbieren oder vierteln. Oliven in Scheiben schneiden und den Rucola waschen, trocken schütteln und klein zupfen.

Tomaten, Paprika, Artischocken, Oliven und Rucola in eine große Schüssel geben, die abgegossenen Nudeln dazugeben und die Salsa Verde untermischen. Alles gut vermischt auf Tellern anrichten und mit Parmesankäse bestreut servieren.

Variante
Für die Salsa kann man auch andere Kräuter, wie Basilikum oder Kerbel verwenden.

Eure Marie mit Herz  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *