Delicious Feldsalat {fruchtig mit Lachsfilet}

Delicious Feldsalat

Nach all den Verlosungen, Berichten und Hype ums Münchner Bloggertreffen möchte ich euch heute noch ein fantastisches Rezept für einen grandiosen, delikaten Feldsalat vorstellen.

Ihr müsst wissen, ich liebe Feldsalat. Bei Salaten bin ich sehr wählerisch bzw. anspruchsvoll, was z.B. das Dressing betrifft. Mit einem guten Dressing/Vinaigrette ist nämlich die Halbe Miete gewonnen. Wenn dann noch die Salatkomposition aus Salatblättern und Gemüse bzw. Obst stimmt, dann ist’s perfekt.
Eisbergsalat z.B. esse ich gar nicht gerne pur oder simpel mit Tomaten und Gurken. Das geht irgendwie gar nicht, auch wenn’s manchmal schnell gehen muss… Am liebsten mag ich Salate, die bunt gemischt sind. Und das fängt bei mir schon mit einem Mix aus verschiedenen Salatblättern an. Wo viele erst mal die Nase rümpfen, an ihrer Gabel ein kleines grünes Blättchen, mit rotem langem Stiel und ebenso roten Blattäderchen aus dem Salat hervorziehen (ja: das ist roter Sauerampfer), erfreue ich mich an der Vielfalt. Denn ein Salat in Form eines Pflücksalates ist mir wirklich am liebsten. Da dürfen gerne Babyspinat, Rucola, Eichblattsalat, Kopfsalat, Friséesalat, Radicchio und ähnliches wie die rote Sauerampfer in die Salatschüssel.
Nur den Feldsalat – den esse ich am liebsten solo, d.h. da darf kein anderes Salatblatt mit rein. 😉

Jetzt, wo so langsam die Saison des Feldsalates (Schwäbisch: Ackersalat) los geht, gebe ich euch ein absolutes Highlight-Rezept mit in die Saison. Damit könnt ihr so richtig punkten und bei euren Gästen mächtig Eindruck hinterlassen!
Das Beste: der Salat ist ratz-fatz zubereitet, lässt sich zum Großteil auch schon sehr gut vorbereiten und ist eine wahre Geschmacksbombe!
Neben Feldsalat liebe ich auch noch Orangen und Avocados. Ich gehöre zur Personengruppe, die das komplette Weiß der Orangen oder Mandarinen abfriemeln und erst dann die Frucht verzehren. Da hat mich schon so manch einer schief von der Seite angeguckt, aber das ist mir egal! 😉
Da kommt die Zubereitungsmethode, bei der die Orangen filetiert werden doch gerade richtig.

Delicious Feldsalat

Salat für 2 Personen zum satt essen

2 Lachsfilets (à 125 g)
1 reife Avocado (siehe Einkaufstipp)
2 Orangen
1 Packung Feldsalat (ca. 250 g)
1 TL Senf (am Besten Dijonsenf)
2 TL Honig
4-6 EL Olivenöl (die Menge hängt davon ab, wie ölig das Dressing sein soll)
2 TL Olivenöl (fürs Lachsfilet)
2 EL Weißweinessig
2 Knoblauchzehen
1 Zitrone
Salz, Pfeffer

Los geht’s:

Falls TK-Lachsfilets verwendet werden, müssen diese zunächst bei Zimmertemperatur oder über Nacht im Kühlschrank aufgetaut werden.

Für das Dressing:
In einer Schüssel Weißweinessig mit Senf, Prise Salz und Honig verrühren, bis alles gut vermischt ist.
Das Olivenöl dann in einem dünnen Strahl unterschlagen.
Das Dressing mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und beiseite stellen.
Wichtig: Vor dem Anrichten, das Dressing nochmal gut durchrühren, da sich das Öl vom Rest der Zutaten absetzt.

Feldsalat unter kaltem Wasser gründlich putzen und in einem Sieb abtropfen oder in einer Salatschleuder trocken schleudern.
Die Orangen nun filetieren. Dazu die Ober- und Unterseiten der Orangen abschneiden und die Schale rundum großzügig abschneiden, dabei sämtliche weiße Stellen der Orange entfernen. Nun schneidet man mit einem scharfen Messer die einzelnen Filets (Segmente) zwischen den Trennhäuten der Orange heraus.
Wichtig, den Saft, der aus der Orange austritt auffangen. Am Besten filetiert man die Orange über einem Teller mit Rand, so kann man den Saft gut auffangen und das Dressing damit verfeinern.

Die Avocado halbieren, den Stein auslösen und die Frucht schälen. Das grüne, weiche Fruchtfleisch in Würfel oder Spalten schneiden.
Lachsfilets unter fließend kaltes Wasser halten (vorsichtig, damit sie nicht auseinander brechen) und dann mit Küchenpapier trocken tupfen. So spritzt das heiße Öl später nicht in der Pfanne.
Nun 2 TL Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und 2 geschälte, halbierte Knoblauchzehen in die Pfanne geben.
Die Lachfilets in die Pfanne legen und für ca. 2-3 Min. auf der einen Seite (bei mittlerer bis starker Hitze) anbraten. Dann die Filets wenden und auf der anderen Seite noch mal ca. 1-2 Min. bei schwacher bis mittlerer Hitze braten.
Die Zitrone waschen, halbieren und etwa 2 TL Zitronensaft über die Lachsfilets träufeln.
Lachsfilets mit wenig Salz und etwas Pfeffer würzen.
Den Feldsalat mit dem (nochmal durchgerührten) Dressing in einer Schüssel vermischen, auf zwei Tellern verteilen, Avocado und Orangenfilets darüber verteilen und die Lachsfilets auf den fertigen Salat legen.

Dazu kann man nach Belieben Baguette und ein Glas Weißwein reichen.

Tipp: Die Lachsfilets kann man auch durch gebratene Riesengarnelen ersetzen.

Einkaufstipp zur Avocado: reife Früchte erkennt man daran, wenn die Schale keine Druckstellen hat und auf leichten Druck mit dem Daumen etwas nachgibt. Sie soll sich leicht weich – nicht zu weich anfühlen. Am Besten die Sorte Hass nehmen.

Eure Marie ♥

Eure Marie mit Herz  

One thought on “Delicious Feldsalat {fruchtig mit Lachsfilet}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *