Milchbrötchen mit Schokoküssen

Schokokussbrötchen

Welches Kind kann Schokoküssen schon widerstehen?
Egal ob Schokokuss-Schlacht auf dem Kindergeburtstag, eine Schokokusstorte oder Riesen-Schokokuss-Wettessen – wir haben es geliebt!

Früher habe ich ausschließlich die braunen Schokoküsse gegessen, die weißen und dunkelbraunen mochte ich nicht.
Heute ist mir das egal, ich liebe alle drei Sorten und am liebsten die Mini-Schokoküsse! 😉
Und die Schokoküsse kann man auch super weiterverarbeiten, z.B. zu einer Schokokusstorte oder zu Cupcakes mit einem Topping aus zerdrückten Schokoküssen…

Beim Schulbäcker in der großen Pause gab’s früher manchmal die heiß geliebten Schokokuss-Brötchen. Die waren immer ratz-fatz ausverkauft und man konnte sich wirklich glücklich schätzen, wenn man eines ergattert hatte…

Heute möchte ich euch ein Rezept für die beliebten Schokokuss-Brötchen vorstellen – und es bekommt auch garantiert jeder etwas ab, denn die sind im super Mini-Format!
Und diese süßen Mini-Brötchen kommen garantiert nicht nur auf der Kindergeburtstags-Party gut an!

Schokokussbrötchen

Für 12 Mini-Brötchen

300 g Mehl (Typ 405) in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. 175 ml Milch in einem kleinen Topf erwärmen, darin 1 EL Zucker und 1/2 Würfel frische Hefe (21 g) auflösen.
Das Hefegemisch in die Mulde gießen mit etwas Mehl vom Rand bestäuben und ca. 15 Min. zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
Nun eine Prise Salz, 1 EL Zucker und 1 EL sehr weiche Butter in die Schüssel geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Das gelingt am Besten mit den Knethaken des Handrührgeräts. Der Teig ist ideal, sobald er sich als Teigkloß vom Rand löst.
Den Teig zu einer festen Kugel formen und in der Schüssel, zugedeckt erneut ca. 1 Stunde ruhen lassen.

Nun den Teig in zwölf gleichgroße Stücke teilen und zu Kugeln formen.
Die Kugeln etwas flach drücken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.
Teigkugeln abdecken und ca. 15 Min ruhen lassen.
Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
1 Eigelb und 1-2 EL Milch mit einer Gabel verquirlen und die Brötchen damit bestreichen.
Brötchen im heißen Ofen (Mitte) in ca. 15 Min. backen, herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.

Nun die Brötchen quer halbieren und je einen Mini-Schokokuss zwischen den Hälften zusammendrücken.
Jetzt nur noch genießen!

Eure Marie ♥

Eure Marie mit Herz  

5 thoughts on “Milchbrötchen mit Schokoküssen

  1. Ach du lieber Himmel. Ist das lang her, dass ich sowas gegessen habe. Aber diese Brötchen mit dem Schaumkuss drin waren echt toll. Bei Gelegenheit muss ich die mir mal nach deinem Rezept machen. Bin gespannt. :)

  2. Oh ich liebe Schokoküsse. Stelle mir das sehr lecker vor! Ein bisschen so wie die amerikanischen Smores 😉 Werde das auf jeden Fall mal ausprobieren!

    Liebe Grüße,

    Isa

  3. Das erinnert mich an meine Kindheit. Manchmal, auf dem Weg zur Schule, habe ich einen Zwischenstopp beim Bäcker eingelegt, um mir ein Mohrenkopfbrötchen zu holen … damals durfte man das ja noch sagen 😉

    LG,
    Claudi

  4. Die süßlichen Milchbrötchen passen perfekt zu Schokoküssen und ich werde das Rezept auf jeden Fall nachbacken, da es genau meinen Geschmack trifft. Die typischen Schokokuss-Brötchen kenne ich auch noch aus der Kantine in der Schule, mein Fall waren sie aber nie. Ich glaube, es liegt daran, dass ich auf den normalen Brötchen eher Pikantes wie Käse mochte und auf süßen Backwaren wie Croissants dann Nutella und Marmelade. Deshalb bin ich mir ziemlich sicher, dass es mir super schmecken wird, wenn alles mit dem Nachbacken klappt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *