Nudel-Spezial

Nudel-Spezial

Da es ja unzählige Varianten von Nudeln gibt, möchte ich euch zunächst einen kleinen Überblick der beliebtesten Sorten verschaffen.

Spaghetti:
lang, rund, dünn und ideal für Bolognese, Saucen mit Muscheln und Pesto.
Makkaroni:
lang, rund, hohl in der Mitte und ideal für Aufläufe und dicke Saucen – die werden durch den Hohlraum gut aufgenommen.
Fussili:
kurz, spiralförmig und ideal für viel Sauce, da diese durch die Nudelform gut aufgenommen wird.
Tagliatelle:
lang, breit, flach und ideal für Saucen mit Gemüse, Fleisch oder Fisch.
Linguine:
lang, platt, dünn und ideal für leichte Saucen mit Fisch und Gemüse.
Penne:
kurz, rund, meiste geriffelt an der Oberfläche, hohl in der Mitte und ideal für kräftige Saucen und Aufläufe. Toll zu Käsesaucen!
Lasagne:
rechteckig, flach und ideal für Aufläufe mit Fleisch, Fisch und Gemüse.
Cannelloni:
rund, röhrenförmig und ideal zum Füllen mit Fleisch, Gemüse und Fisch und Überbacken.
Conchiglie (Muschelnudeln):
von klein bis groß, muschelförmig und ideal zum Füllen und für viel Sauce geeignet.
Farfalle:
klein, flach, in schmetterlingsform und ideal für Aufläufe und Gemüsesaucen.
Tortellini & Ravioli:
gefüllte Teigtaschen mit Käse- oder Fleischfüllung, ideal mit Sauce oder überbacken.
Maultaschen:
schwäbische Teigtaschen, gefüllt mit Brät und Spinat – genießt man in der Brühe, überbacken mit Sauce oder mit Käse-Zwiebel-Schmelze.

Und hier nun 12 goldene Tipps zum Nudeln kochen:

1. Nudeln immer in einem großen Topf und in reichlich (!) Salzwasser kochen.
Faustregel: 1 l Wasser pro 100 g Nudeln.
2. Damit der Salzgehalt des Wassers stimmt, Faustregel: 1 TL Salz pro 1 l Wasser.
3. Salz erst ins Wasser geben, sobald es kocht.
4. Nudeln kommen ins Wasser, sobald es sprudelnd kocht.
5. Auf gar kein Fall Öl ins Nudelwasser geben, das macht die Nudeln nur schmierig!
6. Immer wieder gut umrühren, damit die Nudeln nicht aneinander kleben.
7. Keinen Deckel auf den Topf setzen.
8. Das Wasser kocht nicht über, wenn man den Kochlöffel quer über den Topf legt.
9. Sollte doch mal weißer Schaum im Topf aufsteigen, etwas kaltes Wasser in den Topf geben.
10. Nudeln „al dente“ – d.h. bissfest garen. Wenn die Nudeln anschließend in die heiße Sauce kommen, garen sie dort noch etwas nach.
11. Nudeln nicht mit kaltem Wasser abschrecken, das spült sonst die Stärke von der Oberfläche der Nudeln ab und die Sauce kann später nicht mehr gut daran haften.
12. Für besonders feinen Geschmack in der Sauce, 2 EL Nudelwasser in die Sauce rühren.

Ideal ist es, wenn die Sauce vor den Nudeln fertig gekocht ist. So können die Nudeln direkt im Anschluss mit der Sauce vermischt werden.

Eure Marie mit Herz  

7 thoughts on “Nudel-Spezial

  1. Pasta geht ja immer-und viele deiner Tipps beherzige ich auch jetzt schon, aber der Tipp mit dem Nudelwasser in der Sauce ist mir ganz neu. Das wird in naher Zukunft getestet. :-) Danke! und Bon Appetitto 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *