Tomatencremesuppe

Tomatencremesuppe

Gestern hatten wir mal wieder Lust auf eine leckere Suppe. Da es ja so langsam wieder schöne, reife Tomaten gibt, haben wir uns für eine fantastische Tomatencremesuppe entschieden. Ich war also am Morgen vor der Arbeit noch auf dem Markt, habe schöne Flaschentomaten gekauft und die Vorfreude auf den Abend war groß!

Die Suppe ist total leicht zu machen, erfordert allerdings am Ende etwas Durchhaltevermögen, da die Tomaten samt Brühe durch ein Sieb gestrichen werden. Die Mühe lohnt sich aber, denn heraus kommt eine schöne, cremige und fein-aromatische Suppe! 😉
Wer San Marzano Tomaten bekommt (ab Juni/Juli), greift am Besten sofort zu! Denn die schmecken fantastisch und geben der Suppe eine herrlich rote Farbe. Sind weder Flaschen- noch San Marzano Tomaten zu bekommen, dann eignen sich auch Roma-Tomaten – die gibt es in jedem größeren Supermarkt.

Zur Suppe haben wir feine Garnelen-Spieße und kleine Mozzarella-Crostinis gegessen. Das hat total gut geschmeckt in dieser Kombination und ist nur zu empfehlen!
Man kann natürlich auch die Spieße weglassen und statt der Mozzarella-Crostinis, einfache Baguettescheiben rösten und Mini-Mozzarella Kugeln kurz vor dem Servieren in die Suppe geben.
Da gibt es wirklich viele Varianten, diese Suppe zu servieren – mehr dazu, gibts unter dem Rezept.

Tomatencremesuppe

Für 4 Portionen

1,5 Kg Flaschentomaten oder San Marzano Tomaten waschen, vierteln und die Stielansätze entfernen. Eine Zwiebel und 2 Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Ca. 2 EL Butter in einem großen, hohen Topf erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig dünsten. Dann 35 g Mehl dazugeben, alles gut umrühren (Schneebesen) und die Tomatenviertel dazugeben. Nun 500 ml Gemüsebrühe langsam unter Rühren dazugießen und die Suppe aufkochen lassen. 1 Lorbeerblatt, 4 Stängel frischer Thymian und 4 Basilikumblätter, etwas Salz und Pfeffer dazugeben und die Suppe offen bei mittlerer Hitze 10-15 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.

Ein großes, feinmaschiges Sieb auf einen Topf setzen und die Suppe portionsweise durch das Sieb streichen. Dazu eignet sich am Besten ein großer, breiter Löffel.
Die passierte Suppe nochmal kurz erwärmen und mit Salz, Pfeffer, etwas Tomatenmark und Zucker abschmecken.
Sehr gut passt auch eine Messerspitze Piment d’Espelette.
Die Suppe pur oder mit einer Beilage genießen.

Rezept abgewandelt aus „Suppen & Eintöpfe“ Brigitte Kochbuch

Tomatencremesuppe

Beilagen

Garnelenspieße (4 Stück)
Je 3 Garnelen auf einen Holzspieß stecken und in einer heißen, beschichteten Pfanne in etwas Olivenöl von beiden Seiten ca. 1-2 Minuten anbraten. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und etwas Knoblauch würzen.

Mozzarella-Crostinis (6 Stück)
Vom Baguette 6 dünne Scheiben abschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech/Rost setzen. Mit etwas Olivenöl beträufeln und im vorgeheizten Ofen (Ober-/Unterhitze 200°C) ca. 3-5 Minuten rösten. Herausnehmen und mit je einem Klecks Tomatenmark und einer Scheibe Mozzarella belegen. Im Ofen in ca. 3-5 Minuten nach Sicht fertig backen. Mit etwas Salz, Pfeffer und Paprikapulver (Piment d’Espelette) bestreut servieren.

Crôutons (2 Portionen)
3 Scheiben Weizen-Toast entrinden und in feine Würfel schneiden. In einer Pfanne 1 EL Butter zerlassen und die Toastwürfel unter Rühren goldbraun-knusprig anbraten. Nach Belieben mit frisch gehackten Kräutern in einer Schüssel vermischen und kurz (!) vor dem Servieren in die Suppe geben.

Sahnehäubchen (4 Portionen)
150 g Sahne halb steif schlagen und als Sahnehäubchen auf die Suppe in den Tellern geben. Mit je einem Basilikumblatt und etwas Paprikapulver garnieren.

Auch lecker:
*Maultaschen in dünne Scheiben geschnitten und kurz in der Suppe erwärmt.
*Mini-Mozzarella Kugeln kurz vor dem Servieren in die Suppe geben.
*Backerbsen (gibt’s fertig zu kaufen)
*gebratene Rinderfiletstreifen

Ihr seht, es gibt wirklich viele Varianten… euch fällt bestimmt auch noch die ein oder andere ein!? Dann lasst es mich wissen – ich freue mich über Vorschläge! 😉

Viel Spaß beim Kochen
Eure Marie ♥

Eure Marie mit Herz  

3 thoughts on “Tomatencremesuppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *