Kindheitserinnerungen ♥ Schokoladen-Cookies

Schoko-Cookies

Ich hätte ja zu gerne bei der Aktion „Kindheitserinnerungen“ von Post aus meiner Küche mitgemacht! Doch leider lagen die Termine so ungünstig, dass ich auf Grund unserer Hochzeit nicht mitmachen konnte. :-( Naja, das nächste Mal klappt es dann hoffentlich – endlich!

Beim Stöbern auf der Printerest-Pinnwand von Post aus meiner Küche zum aktuellen Thema „Kindheitserinnerungen“ habe ich viele wunderschöne Dinge gefunden, die auch mich sofort an meine Kindheit erinnern. Die Buchstabensuppe und Waldmeisterbrause von Elbcuisine, das Miracoli von Geliebtes Stiefkind und die Schoko-Crossies von Likelui erinnern mich besonders an meine Kindheit. Die Ahoi-Brausepulver-Tütchen wurden sofort gekauft, wenn wir auch nur ein bisschen Geld im Sparschwein hatten und wir meist heimlich zum nächsten Supermarkt gelaufen sind. Ooh wie war das schön! Raus aus dem Laden und schon ging’s los: Tütchen auf, etwas Brausepulver auf die Hand und mit der Zunge abgeschleckt. Bis ins Glas mit Wasser hat es die Brause meistens nie geschafft, denn pur haben wir sie am meisten geliebt! Und auch die Schokoladen-Crossies waren immer im Nu verputzt! Miracoli gab es bei uns sehr selten – erst später dann, als wir ab und an allein zu Hause waren und uns dann selbst was zu Essen gemacht haben. An den Duft des Tomatenmarks und der Kräutermischung erinnere ich mich sofort, wenn ich auch nur das Wort „Miracoli“ höre! =) Buchstabensuppe gab es bei uns öfter und die war auch immer sehr beliebt! Oftmals noch mit Grießklößchen, Erbsen und klein geschnittenen Möhren oder mit (da im Schwabenländle) in Streifen geschnittene Maultaschen.

Schoko Cookies

Was ich gemacht hätte, wenn ich Zeit für Post aus meiner Küche gehabt hätte??
Ganz klar: Schokoladen-Cookies!!! ♥
Ich liebe diese Kekse und egal ob gekauft oder frisch gebacken (so schmecken sie natürlich 1000x besser), sie sind ratz-fatz verputzt!

Schoko-Cookies

Die wundervollen Papierstrohhalme gibt es übrigens bei  Party Princess in ganz vielen verschiedenen Farben, gestreift und gepunktet. Für unsere Hochzeit hatten wir die Strohhalme Mix rosa/pink und Strohhalme Mix blau – man sieht sie im Hintergrund, denn das sind noch einige Überbleibsel. 😉

Und drum will ich euch auch gar nicht lange warten lassen – hier das Rezept:

Für ca. 30 Stück

150 g weiche Butter mit 100 g braunem Rohrzucker und 60 g weißem Zucker schaumig schlagen. 1 Ei (Größe M) auf kleiner Stufe unterrühren und 1 Prise Salz und 1 Päckchen Vanillezucker dazugeben. Dann 160 g Mehl (Typ 405) darüber sieben und vorsichtig unterrühren. Zum Schluss noch 150 g Schokoladentröpfchen* (die zerlaufen nicht beim Backen) unterheben und den Teig mit Frischhaltefolie abdecken und für ca. 30-45 Min. in den Kühlschrank stellen.
Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit zwei Teelöffeln je ein Walnussgroßes Stück Teig abstechen, zu kleinen Kugeln formen und auf das Blech setzen. Zwischen den einzelnen Kugeln sehr viel (!) Abstand lassen, denn die Cookies laufen beim Backen auseinander. Ich habe ca. 11 Stück auf ein Backblech gesetzt.
Kugeln mit einer Kuchengabel leicht andrücken und dann die Cookies im Ofen (Mitte) in ca. 10-15 Minuten backen. Die Cookies sind fertig, wenn sie sich noch leicht weich anfühlen, auf leichten Druck nachgeben und am Rand ganz leicht braun werden. Cookies 5 Min. abkühlen lassen, vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
Wichtig: Den Teig zwischen den einzelnen Fuhren immer wieder zurück in den Kühlschrank stellen, sonst verliert er seine Konsistenz.

* natürlich kann man auch ganz normale Zartbitterschokolade nehmen und fein hacken – die zerläuft dann allerdings etwas – schmeckt aber auch super! 

Schoko Cookies

Schoko Cookies

Und schaut doch am Besten mal bei Party Princess vorbei! Es lohnt sich wirklich und neben den tollen Strohhalmen gibt es natürlich auch noch ganz viele andere schöne Dinge zu entdecken! Party Princess

Viele Liebe Grüße und wunderschöne Ostern wünscht euch Marie ♥

(Fotos © schaetzeausmeinerkueche.wordpress.com)

Eure Marie mit Herz  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *