Couscous-Salat mit buntem Herbstgemüse

[DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG FÜR BioBio]

So langsam schleicht sich der Herbst ein und wir müssen uns langsam aber sicher vom Sommer verabschieden. Für eure Herbstküche habe ich heute einen Couscous-Salat mit buntem Herbstgemüse für euch.

Couscous-Salat mit buntem Herbstgemüse

In meiner Küche koche ich eigentlich ausschließlich mit frischem Gemüse vom Markt um die Ecke. Mir sind regionale und saisonale Lebensmittel sehr wichtig und wir geben mitunter deutlich mehr Geld für gute und gesunde Lebensmittel aus, als das andere tun würden. Allerdings ist der Einkauf auf dem Markt häufig auch mit etwas höherem Zeitaufwand bzw. gutem Timing verbunden. Das klappt in der Regel echt gut bei uns. Aber wie das manchmal so ist schafft man es gerade unter der Woche eben nicht immer rechtzeitig auf den Markt, bevor dort die Stände schließen. Da ist es ab und zu doch einfacher, einen Einkauf im Supermarkt dazwischen zu schieben. Allerdings bin ich da gerade bei Gemüse doch sehr wählerisch und ich bevorzuge dann auf jeden Fall Bio-Gemüse. In jedem Supermarkt bzw. Discounter findet man heutzutage ein Bio-Sortiment das je nach Ladenfläche mal größer und mal kleiner ausfällt. Finde ich super, denn ich weiß, dass nicht jeder auf dem Markt einkaufen möchte oder kann.

Produkte für Couscous-Salat mit buntem Herbstgemüse

Bei Netto gibt es eine tolle Bio-Eigenmarke in Partnerschaft mit der Natur- und Umweltschutzorganisation WWF. Das BioBio-Sortiment umfasst rund 200 Produkte, dabei sind alle besonders umweltschonend hergestellt und ökologisch zertifiziert. Neben einer großen Auswahl an Obst, Gemüse und Kräutern gibt es außerdem viele Molkereiprodukte, Fleisch- und Wurstwaren, Eier, Tiefkühlkost, Säfte und Konservenprodukte. Mit diesem großen Sortiment gehört die BioBio-Eigenmarke zu den größten Bio-Händlern in ganz Deutschland. Toll finde ich, dass alle Produkte ausschließlich aus Bio-zertifizierter Landwirtschaft bzw. von Bio-zertifizierten Lieferanten und Erzeugern kommen. Um diese hohe Produktqualität und die Standards auf lange Sicht einhalten zu können, werden sämtliche Lieferanten und Erzeuger regelmäßig unabhängig kontrolliert.

Couscous-Salat mit buntem HerbstgemüseCouscous-Salat mit buntem Herbstgemüse

Bestimmt kennt ihr auch den kleinen WWF-Panda. Und genau der taucht auch bei der BioBio-Eigenmarke von Netto auf, denn viele der umweltverträglicheren BioBio-Produkte tragen das Logo der Natur- und Umweltschutzorganisation WWF (Wordl Wide Fund For Nature). Produkte die dieses Logo bekommen, erfüllen ökologische Standards wie z.B. das EU-Biosiegel, MSC oder Blauer Engel. Ich achte beim Einkauf im Supermarkt immer auf solche Siegel und finde es super, dass man die auch bei Bio-Produkten in Discountern wie Netto findet. Eine tolle Sache für den etwas kleineren Geldbeutel, bei dem man trotzdem Bio-Produkte von fairer und guter Qualität bekommt.

Couscous-Salat mit buntem Herbstgemüse

Ich habe mich mal ein bisschen im BioBio-Sortiment umgeschaut und passend zur beginnenden herbstlichen Jahreszeit einen Couscous-Salat mit buntem Herbstgemüse zubereitet. 
In einem herbstlichen Couscous-Salat darf natürlich kein Kürbis fehlen und deshalb wandert eine ordentliche Portion Hokkaido-Kürbs in den Salat. Das erste Gericht dieses Jahr mit Kürbis! 
Außerdem kommen noch bunte Paprika, Karotten, Zwiebeln und Petersilie in den Salat. Das bunte Gemüse vereint die herbstlichen Farben rot, gelb, orange und grün. Sieht nicht nur super schön aus, schmeckt auch echt richtig gut! Der Gemüse-Couscous-Salat wird mit gutem Olivenöl und Zitronensaft abgerundet. Geht super schnell, man kann ihn warm und kalt genießen und je nach Lust und Laune pur löffeln oder ein feines Stück Fleisch oder Steak dazu braten. Besonders gerne essen Herr S. und ich auch zerkrümelten Feta im Couscous-Salat. Der passt zur herbstlichen Variante auch toll. Probiert einfach aus, was euch am besten schmeckt.

Couscous-Salat mit buntem Herbstgemüse

Couscous-Salat mit buntem Herbstgemüse
 
Zubereitungszeit
Back-/Kochzeit
Gesamt
 
Zutaten
  • 200 g Couscous
  • ½ TL Paprikapulver
  • 1 TL Oregano
  • 1 Msp Zimt
  • ½ TL Gemüsebrühepulver
  • 200 ml Wasser
  • 1 Zwiebel z.B. von BioBio
  • 3 Karotten z.B. von BioBio
  • 1 gelbe Paprika z.B. von BioBio
  • 1 rote Paprika z.b. von BioBio
  • 180 g Hokkaido-Kürbis
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 EL BioBio Tomatenmark
  • 3 El Olivenöl
  • Saft von 1 Zitrone z.B. von BioBio
  • 3 EL Petersilie, frisch gehackt
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
Zubereitung
  1. Den Couscous zusammen mit den Gewürzen und dem Gemüsebrühpulver in eine große Schüssel geben und mit 200 ml kochendem Wasser übergießen. Einmal mit einer Gabel umrühren und abgedeckt ca. 5-10 Minuten quellen lassen.
  2. Währenddessen Zwiebel und Karotten schälen und in feine Würfel schneiden. Paprikaschoten waschen, putzen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Hokkaido gründlich waschen, da die Schale mitverarbeitet wird. Das faserige Fruchtfleisch mit den Kernen entfernen und den Kürbis samt Schale in kleine Würfel schneiden.
  3. Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und zunächst die Karottenwürfel darin ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze, bei gelegentlichem Rühren anbraten. Zwiebeln und Kürbis dazugeben und unter Rühren weitere 5-8 Minuten anbraten. Dann die Paprikawürfel hinzugeben und alles ca. 5 Minuten anbraten. Das Gemüse mit dem Weißweinessig ablöschen, das Tomatenmark unterrühren und alles mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Den Couscous vorsichtig mit einer Gabel auflockern, dann das Gemüse unterheben. Olivenöl und Zitronensaft unterrühren, Petersilie dazugeben und den Couscous-Salat kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dieser Beitrag ist in Kooperation und mit freundlicher Unterstützung von Netto und der BioBio-Eigenmarke entstanden. Das Rezept habe ich mir entsprechend der Jahreszeit und dem verfügbaren Sortiment überlegt.

Super saftiger Schokoladenkuchen

Nur noch wenige Tage bis zu unserem Umzug. Ich sitze hier zwischen hochgestapelten Kisten und habe soeben die letzten Sachen in der Küche eingepackt. Nun bin ich für mindestens 1 Woche küchenlos… Da hilft nur der Gedanke an die neue Küche, die wir komplett selbst geplant haben und auf die wir uns schon unglaublich freuen! Sobald alles steht und blitzeblank ist, wird es sicherlich hier auf dem Blog einen ausführlichen Küchenpost mit vielen Bildern geben.
An dieser Stelle schon mal ein Sorry für die Bilder zum Schokoladenkuchen, ich hatte nicht mehr das ideale Equipment für ein richtiges Shooting, da ein Großteil schon in Kisten verstaut ist… 

Schokoladenkuchen super saftig

Irgendwie ist es für mich ein wirklich seltsames Gefühl gewesen, das letzte Mal in der alten Küche zu kochen und zu backen. Schließlich war unsere Küche in den letzten 7 Jahren der Ort, an dem ich mit am meisten Zeit verbracht habe. Unzählige Rezepte habe ich dort für den Blog kreiert und fotografiert und dort sind auch meine drei Kochbücher entstanden (psst… Nr. 3 ist ab nächstem Jahr erhältlich!). Das letzte was ich in meiner alten Küche gebacken habe ist dieser super saftige Schokoladenkuchen. Und den möchte ich euch nicht vorenthalten.
Ganz sicher wird dieser Kuchen auch einer der ersten sein, den ich in der neuen Küche backen werde. Ein absoluter Lieblingskuchen und dann auch noch als Gugelhupf!

Schokoladenkuchen super saftig

Am liebsten verwende ich für diesen Kuchen backstabile Schokoladentropfen. Ich gebe zusammen mit der Milch einen kleinen Schuss dunklen Rum mit in den Teig. Wer das nicht mag, oder wer den Kuchen für Kinder backen möchte, nimmst stattdessen etwas Vanilleextrakt oder das Mark 1/2 Vanilleschote. Und ganz wichtig, wie bei allen meinen Rührteigen: rühren, rühren, rühren! Und zwar nicht den kompletten Teig am Ende, sondern Butter und Zucker gleich am Anfang. Diese beiden Zutaten sollen sich richtig schön zu einer homogenen, blassen Masse verbinden und da darf man schon mal bis zu 5 Minuten rühren. Wenn dann die Eier noch einzeln untergerührt werden und das Mehl-Kakaopulver-Gemisch zügig eingerührt wird, steht einem locker-saftigen Kuchenerlebniss nichts mehr im Weg.

Schokoladenkuchen super saftig

Super saftiger Schokoladenkuchen
 
Zubereitungszeit
Back-/Kochzeit
Gesamt
 
Zutaten
Für den Teig
  • 250 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier (M)
  • 430 g Mehl
  • 70 g Kakaopulver
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Milch
  • 2 EL dunklen Rum
  • 200 g Schokoladentropfen
Für die Glasur
  • 125 g Sahne
  • 125 g Zartbitterschokolade, fein gehackt
Zubereitung
Für den Kuchen
  1. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Gugelhupfform gut mit Butter einfetten und mit etwas Mehl oder Kakaopulver bestäuben.
  2. Die Butter in eine große Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät/Küchenmaschine cremig rühren. Den Zucker und den Vanillezucker vermischen und unter Rühren in die Buttercreme einrieseln lassen. Die Butter-Zucker-Masse ca. 4-5 Minuten zu einer homogenen, blassen Creme rühren.
  3. Die Eier nacheinander unterrühren, nur so lange rühren, bis die einzelnen Eier gut untergerührt sind.
  4. Das Mehl mit Kakaopulver, Backpulver und einer Prise Salz vermengen. Die Milch mit dem Rum verrühren. Mehlmischung im Wechsel mit der Milch hinzugeben und alles zu einem gleichmäßigen Schokoladenteig verrühren. Nur so lange rühren, bis alle Zutaten gut vermengt sind.
  5. Die Schokoladentropfen vorsichtig unterheben, den Teig in die vorbereitete Form füllen, glatt streichen und im Ofen (Mitte) ca. 60 Minuten (Stäbchenprobe) backen.
  6. Den Kuchen nach dem Backen ca. 15-20 Minuten ruhen lassen, dann aus der Form stürzen und vollständig auskühlen lassen.
  7. Für die Glasur die gehackte Schokolade in eine Schüssel geben, die Sahne langsam erwärmen und heiß über die Schokolade gießen. Ca. 2-3 Minuten stehen lassen, anschließend zu einer glatten Glasur verrühren. Den Kuchen mit der Schokoladenglasur überziehen.
Wenn du Gugelhupf genauso liebst wie ich, dann probiere doch mal den saftigen Marmorkuchen, meinen Lieblingsgugelhupf oder meinen köstlichen Kakao-Gugelhupf mit Cheesecake-Kokos-Füllung aus.

Essig & Öl – der Onlineshop für feine Delikatessen

[DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG]

Heute stelle ich euch einen tollen Online-Shop vor und ihr könnt direkt mit einem Rabatt-Code shoppen gehen! Mehr Info’s dazu gibts ein bisschen weiter unten…

Olivenöl ist bei mir tagtäglich in Gebrauch. Ob für leckere Dressings zum Salat, mit Kräutern aromatisiert zu Gemüse oder zum Verfeinern von Saucen und Pastagerichten… Ich könnte unzählige Varianten aufzählen, bei denen ich zur Olivenöl-Flasche greife. Mindestens genau so oft kommt bei mir dunkler Balsamico-Essig zum Einsatz und dabei nicht nur für Salat-Dressings.
Und weil Essig und Öl meine täglichen Begleiter sind, ist es mir besonders wichtig, gute Produkte zu verwenden. Hier müssen Qualität und Geschmack stimmen. Wer einmal ein richtig gutes, hochwertiges Öl oder einen köstlichen Essig probiert hat, möchte nicht mehr darauf verzichten. Aus diesem Grund habe ich immer mehrere Flaschen Essig und Öl von unterschiedlichen Herstellern in meiner Küche. So kann ich je nach Zubereitungsart, Gericht und Geschmack variieren.

Essig & Öl Logo Onlineshop

Heute darf ich euch einen ganz besonderen Online-Shop vorstellen, bei dem ihr köstliche Öle und Essige bestellen könnt. Der Shop heißt Essig & Öl und wird von den Geschwistern Andrea Rainer und Bastian Jendral seit 1999 betrieben. Das Sortiment des Onlineshops umfasst rund 800 Produkte. Wie der Name des Shops schon sagt, liegt der Schwerpunkt der Produkte auf Essig und Öl. Es gibt jedoch auch jede Menge Feinkost-Delikatessen, Gewürze, Salze und sogar das schöne Geschirr und die hübschen Küchenhelfer von Rice.

Essig & Öl Onlineshop

Essig & Öl Olivenöle Onlineshop

Wer auf der Suche nach köstlichen Olivenöl ist, klickt sich am besten mal durch das Sortiment. Es gibt zahlreiche Olivenöle, von fruchtig bis nussig, von mild bis würzig. Neben Olivenölen und feinen Essigen gibt es auch ein paar leckere Nuss- oder Kernöle. Besonders beeindruckt bin ich von der Geschichte, die hinter der edlen Olivenöl-Flasche Buio Umbria DOP Olivenöl extra vergine aus Umbrien steckt. Der Name „Buio“, auf Deutsch „Dunkelheit“ verrät es schon, denn das Olivenöl wird vollständig von der Ernte bis hin zur Pressung in Abwesenheit von Licht produziert. Das Olivenöl ist mittelfruchtig und ich kann es mir super zu einem schönen Gemüse-Salat vorstellen.

Habt ihr Lust auf gutes Öl, leckeren Essig oder feines Pesto und Gewürze? Dann klickt doch gleich mal rüber zum Online-Shop. Als kleines Schmankerl warten auf euch 10 % Rabatt mit dem Gutscheincode „schaetzeausmeinerkueche“. Der Code ist gültig bis 30.09.2017.

Essig & Öl Onlineshop Olivenöle

Im Gespräch mit Andrea und Bastian habe ich erfahren, dass die Kunden am liebsten das O-Med Picual natives Olivenöl extra kaufen. Ein Spitzenöl, das auch bei Stiftung Warentest für Gut befunden wurde. Das spanische kaltgepresste Olivenöl ist extrem aromatisch und passt mit seinem intensiv fruchtig-würzigen Geschmack hervorragend zu Salaten, Gemüse, gebratenem Fisch und Fleisch. Wer es lieber etwas weniger würzig mag, greift zum O-Med Arbequina natives Olivenöl extra.
Für Tipps rund um Olivenöl empfehle ich euch den Olivenöl-Ratgeber, den Bastian schreibt. Hier bekommt ihr tolle Infos wie man z.B. die Informationen auf dem Flaschen-Etikett richtig liest, was man bei einer Olivenöl-Verkostung beachten muss und wie Olivenöl zu unserer Gesundheit beiträgt.

Essig & Öl Onlineshop Essig

Zu einem guten Olivenöl muss natürlich auch der passende Essig her. Wie wäre es mit dem Tomaten Balsamessig von Acetaia Murani? Der Essig mit seiner fruchtigen, süß-sauren und tomatigen Note passt perfekt zum fruchtigen Olivenöl. Beides zusammen ergibt eine herrlich frische Kombination für Salate. Aber auch der Giusti Condimento Bianco passt mit seinem frischen, süßen und aromatischen Geschmack hervorragend zum O-Med Olivenöl. Auch beim Essig gibt es nahezu keine Grenzen im Onlineshop Essig & Öl. Man findet vom klassischen Aceto Balsamico Essig bis hin zum fruchtigen Brombeeressig alles. Die Auswahl ist groß und für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Feinkost Essig & Öl Pesto

Obwohl der Schwerpunkt im Onlineshop ganz klar auf Essig und Öl liegt, gibt es auch jede Menge Feinkostprodukte wie Pesto, Gewürze, Dips und Saucen, Brotaufstriche, Antipasti und sogar Schokolade, Kaffee, Tee und Wein. Besonders lecker sind die Pestoprodukte der Marke Grossauer aus dem Kamptal. Hier werden feinste Zutaten zu köstlichem Pesto verarbeitet. Herr S. ist großer Fan vom Chili-Pesto, ich liebe das Paradeiser-Pesto. Wer lieber auf ein nussiges Pesto steht, probiert am besten mal das Pesto di Pistacchio aus. Ein cremiges Pesto aus Sizilien, das einen Pistazienanteil von 60% enthält. Soll super mit etwas Sahne zu Pasta schmecken. Mit dem Favorita Pesto Genovese kommt ein absoluter Pesto-Klassiker auf den Tisch. Das Basilikum für dieses Pesto kommt ausschließlich aus der Region Genua und wird zusammen mit Olivenöl, Cashewkernen, Meersalz und Pinienkernen zu einem traumhaft leckeren Pesto verarbeitet.

Gewürze Essig & Öl Feinkost

Zum Würzen gibt es bei Essig & Öl natürlich auch eine große Auswahl. Besonders aromatisch und richtig schön pikant ist das La Chinata – Pimentón de la Vera. Wir haben es hier in der milderen Variante, für Hot-Fans gibt es das aber natürlich auch schön scharf. Ich liebe das geräucherte Paprikapulver zu Gemüse, Fleisch und Fisch, ein absoluter Allrounder. Mit der Gewürzzubereitung Bruschetta Toscana kann man sich einen leckeren Dip oder Aufstrich zum Brot herstellen. Das Gewürz wird mit etwas Wasser angerührt und mit einem guten Olivenöl verfeinert. Das Meersalz mit Kirschen und Bacon von Timo Kochtlive passt super zu Fleisch und wird demnächst einen festen Platz in meiner Küche finden. 

Bastian Jendral & Andrea Rainer Essig & Öl

Besonders schön finde ich übrigens, dass Andrea und Bastian, trotz der großen Vielfalt im Sortiment, alle Hersteller und Produzenten persönlich kennen. Den beiden ist es wichtig, den persönlichen Kontakt zu pflegen. Nur so können sie auch ihren Kunden eine so große Bandbreite an hochwertigen Produkten anbieten. Ich habe die beiden nach ihren Lieblingsprodukten gefragt. Andrea mag besonders gerne die Gewürzmischung Bruschetta Toscana, weil sie so vielseitig einsetzbar ist und Bastian hat den Brombeer-Balsamessig besonders gerne. 

Gebratene Spaghetti mit Lachs

Wie ihr ja vielleicht bereits mitbekommen habt, steht im Hause Schätze aus meiner Küche gerade ein Umzug an. Wir sind fleißig am Kisten packen, Küche planen, Ausmisten usw. So langsam wird alles und wir sind echt gespannt, wie alles in der neuen Wohnung werden wird. Nebenbei laufen hier auch noch einige Rezeptentwicklungen für diverse Kunden und mein 3. Kochbuch will bis November fertig gestellt werden. Darauf dürft ihr also schon gespannt sein!

Gebratene Spaghetti mit Lachs

Zwischen Kisten packen, backen und kochen für das Buch gibt’s bei uns gerade meistens Salat oder eine schnelle Pasta. 
Vor ein paar Tagen habe ich diese leckeren gebratenen Spaghetti mit Lachs, Ei, Frühlingszwiebeln und Schnittlauch gekocht. Kein groß ausgefallenes Rezept, aber ein super Gericht, das sich blitzschnell mit nur wenigen Zutaten aus dem Kühlschrank zubereiten lässt. Und ihr könnt es nach Herzenslust verändern. Anstelle von Lachs einfach Schinken klein schneiden, oder eine vegetarische Variante mit gewürfelter Paprika zubereiten.

Gebratene Spaghetti mit Lachs

Gebratene Spaghetti mit Lachs
 
Für 2 Portionen
Zutaten
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • ½ EL Butter
  • 250 g Spaghetti (am besten gekocht vom Vortag)
  • 100-150 g geräucherten Lachs
  • 2 Eier
  • 1 EL Milch
  • 2 EL Schnittlauchröllchen, frisch geschnitten
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • etwas edelsüßes Paprikapulver
Zubereitung
  1. Die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden.
  2. Die Butter in einer großen Pfanne schmelzen lassen und die weißen Frühlingszwiebeln in ca. 3 Minuten glasig andünsten.
  3. Spaghetti dazugeben und alles für weitere 5 Minuten braten, die Spaghetti dürfen leicht goldgelb werden.
  4. Den geräucherten Lachs in kleine Würfel schneiden. Die Eier mit der Milch verquirlen und über die gebratenen Spaghetti geben. Kurz umrühren damit sich das Ei gut verteilt, dann unter gelegentlichem Rühren leicht stocken lassen. Den gewürfelten Lachs zusammen mit den Schnittlauchröllchen und den grünen Frühlingszwiebeln unterrühren und ca. 1 Minute ziehen lassen.
  5. Die gebratenen Spaghetti mit Lachs mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
Gebratene Spaghetti mit Lachs

Ein super schnelles Pastagericht ist übrigens auch diese leckeren Tagliatelle mit Lachs-Frischkäse-Sauce. Probiert es aus!